Was ist Shopify? Alle Vorteile des All-Inclusive Shopsystems auf einen Blick

Was ist Shopify - die Vorteile des Shopsystems

Als Shopify 2006 vom Koblenzer Tobias Lütke entwickelt wurde, sollte es eigentlich nur dabei helfen, Snowboards online zu verkaufen. Aus diesem Projekt ist eines der größten E-Commerce-Unternehmen der Welt geworden, das in 175 verschiedenen Ländern genutzt wird.

Heute ist Shopify das weltweit führende, cloudbasierte Omnichannel-Shopsystem, auf das Millionen Unternehmen vertrauen. Ob gestern gegründetes Start-up, schnell wachsende Marke oder seit Jahrzehnten etabliertes Unternehmen, Shopify bietet für alles eine Lösung – egal ob du online, über soziale Netzwerke und Marktplätze oder in deinem lokalen Ladengeschäft verkaufst.

Weltweit führende Marken wie Babbel, Red Bull und Tesla verkaufen bereits mit dem Shopsystem - ebenso wie junge und aufstrebende Unternehmen wie Cerascreen, SNOCKSTastillery und distorted people. Was ist Shopify? Was denken Kund:innen von unserer Commerce-Plattform und was sind die größten Vorteile gegenüber anderen Anbietern? Wir klären es in diesem Beitrag!

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Shopify?
  2. Vorteile von Shopify
  3. Shopify Beispiele
  4. Shopify Erfahrungen

Shopify skaliert mit uns mit und wir müssen nicht befürchten, dass der Shop in die Knie gehen könnte.


Was ist Shopify?

Shopify ist ein All-Inclusive-Shopsystem und legt großen Wert auf Zuverlässigkeit und Skalierung. Mit unserem kanalübergreifendem System vereinen wir verschiedenste On- und Offline-Lösungen für Händler:innen in nur einer Übersicht. Erreiche deine Kundschaft an jedem Point of Sale und genieße maximale Flexibilität für dein Unternehmen.

Lesetipp: Mit den richtigen Online-Shop-Ideen wird dein Traum vom eigenen Unternehmen wahr. Starte jetzt mit unseren Tipps!

Verkaufen war nie einfacher, schneller und skalierbarer als mit dem Omnichannel-Shopsystem Shopify. Erstelle in nur wenigen Schritten deinen eigenen Onlineshop um schon in kürzester Zeit am Markt zu sein und profitiere von einer cleveren Verknüpfung für dein Ladengeschäft.

Mit unseren Standorten auf der ganzen Welt können wir Händler:innen überall den Handel vereinfachen. 

Ich kann Shopify nur weiterempfehlen, denn es überzeugt durch Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und die Abwicklung mit Payment und Checkout. Außerdem hält der Shop auch an Tagen wie dem Black Friday ohne Probleme stand.

Shopify Vorteile: Was Shopify Online-Händler:innen bietet

Shopify löst die Herausforderungen des modernen Handels mit einem All-in-One-Angebot. Komplizierte Handhabung, starre Designs und unvorhersehbare Kosten für Programmierer und das Hosting suchst du bei diesem Shopsystem vergebens!

Lesetipp: Hier dreht sich alles rund ums Thema Dropshipping-Produkte finden. Wir verraten dir die 8 besten Strategien und 5 Dropshipping-Produkte, die im Trend liegen.

Die Vorteile von Shopify auf einen Blick:

  • Einfache Handhabung der Online-Shops per Drag and Drop - auch ohne Programmierkenntnisse
  • Ein zentraler Ort für alle Verkäufe, durch das vielseitigste POS-System in nur einer Übersicht
  • Übersichtliche Produktorganisation nach Kategorie, Typ, Jahreszeit oder Abverkauf
  • Unbegrenzte Anzahl an Produkten im Inventar des E-Commerce-Shops
  • Über 100 fertige Designs - von erfahrenen Designern erstellt mit automatischer optimaler Darstellung auf Mobilgeräten
  • Jederzeit voller Zugriff auf HTML und CSS Files deines Shops
  • Hohe Skalierbarkeit durch eine leistungsfähige Cloud-Plattform
  • Keine manuellen Aktualisierungen oder Backups erforderlich - alles geschieht automatisch
  • Ausfallsicher und leistungsstark, auch bei hohem Traffic
  • Eingebaute SEO-Funktionen, automatisiertes Marketing, kostenloses Lernmaterial und Produktbewertungen für optimalen Erfolg des Shops
  • Komplette Blog-Plattform und ausgestattetes Content-Management-System für Kataloge, Blogs oder Webseiten
  • Umfassendes Dashboard mit Überblick über alle Geschäftsprozesse und Kundeninformationen
  • Direkt verfügbare und downloadbare Berichte und Statistiken
  • Erstellung neuer Vertriebskanäle wie Facebook oder Instagram durch vorhandene Schnittstellen in Sekundenschnelle
  • Optimierung der Shopify-Onlineshops für das deutsche E-Commerce-Recht und DSGVO - vorzertifiziert durch den Händlerbund*
  • Unterstützung gängiger Zahlungsmethoden
  • Flexible Versandarten durch den Shop-Betreiber
  • Über 7.000 Apps und Tools für maximale Flexibilität und individuelle Erweiterbarkeit im Shopify App Store
  • Kostenfreier Support durch das Shopify Support Team

Überzeugt? Dann starte noch heute deinen 14-tägigen, kostenlosen Shopify-Test.


Einer von tausenden erfolgreichen Shopify Onlineshops aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Babbel aus Berlin

In jedem Jahr migrieren Tausende Shops von anderen E-Commerce Plattformen zu Shopify. Hier kannst du nachlesen, warum deutsche Händler:innen von 1&1, Shopware, Strato, VersaCommerce, Wundery und anderen Systemen zu Shopify gekommen sind.


Geniale Shopify Stores und deren Gründer:innen aus dem deutschsprachigen Raum stellen wir übrigens auch in unserem Podcast vor. Hier könnt ihr ihn hören!


Shopify Beispiele: Sieben Erfolgsgeschichten von Shopify-Kunden

Tausende Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen Shopify bereits erfolgreich. Fünf dieser Unternehmen möchten wir dir vorstellen. Viele weitere Referenzen, Fallbeispiele, Best Cases, Interviews und inspirierende Geschichten aus der deutschsprachigen Shopify Community findest du hier.

  1. Cloudbasiert und bärenstark bei hoher Auslastung: So zahlte sich Shopify für 3Bears bei "Die Höhle der Löwen" aus
  2. Dropshipping mit Shopify: So realisiert Ontaria den Import kanadischer Möbel
  3. Internationaler Erfolg mit Shopify: Stay Cold Apparel generiert Traffic aus der ganzen Welt
  4. Gutscheine im Onlineshop: Babbel macht Sprachangebote für Geschäftskund:innen mit Shopify möglich
  5. Online vs. stationär: Wie Wildling Shoes mit Shopify erfolgreich den on- und offline Vertrieb vereint
  6. Wie Royal Donuts ein Franchise-Imperium aufbaute
  7. Wie gitti mit Shopify eine gefeierte D2C-Marke aufbaute

Caroline Steingruber und Tim Nichols, die beiden Gründer und Geschäftsführer von 3Bears

1. Cloudbasiert und bärenstark bei hoher Auslastung: So zahlte sich Shopify für 3Bears bei "Die Höhle der Löwen" aus

    Branche: Nahrungsmittel

    Shopify ist ein cloudbasiertes Shopsystem. Für dich als Onlinehändler:in bedeutet das, dass du dich weder um das Hosting noch um den Betrieb, die Datensicherung oder Updates kümmern musst! Mit den automatischen Shopify-Updates bist du immer auf dem neuesten Stand.

    Lesetipp: Wir zeigen dir, wie du ein gutes Produkt für den Onlineshop finden kannst. 

    Außerdem erhälst du unbegrenzte Hosting-Kapazitäten und eine Ausfallsicherheit von 99.98 Prozent - auch wenn einmal viele Nutzer gleichzeitig auf deinen Shop zugreifen.

    Diese Erfahrung konnte auch das Münchner Food-Startup 3Bears 2017 mit einem Auftritt bei "Die Höhle der Löwen" machen. In der Sendung stellten sie ihre Porridge-Produkte vor und konnten Frank Thelen und Judith Williams als Investoren gewinnen. Durch die Fernsehsendung stiegen nicht nur die Besucherzahlen immens an, sondern auch die Bestellungen schossen in die Höhe. In den ersten zwölf Stunden nach der Ausstrahlung konnte das Unternehmen 15.000 Bestellungen verzeichnen.

    Lesetipp: In diesem Beitrag erfährst du alles, was du für ein korrektes Impressum wissen musst. 

    Dieser extremen Auslastung konnte der cloudbasierte Shop ohne Probleme Stand halten und den Käufern beste Nutzererfahrungen bieten. Auch nach dem Auftritt wachsen die täglichen Bestellungen bis heute stetig an und durch Shopify hat 3Bears die Möglichkeit auch in Zukunft weiter zu skalieren.

    Erfolgsgeschichte von 3Bears lesen

    2. Dropshipping mit Shopify: So realisiert Ontaria den Import kanadischer Möbel

      Branche: Möbel

      Für Unternehmer, die gern über Dropshipping Handel betreiben wollen, bietet Shopify den besten Rahmen. Durch die Verfügbarkeit vieler Apps und Schnittstellen wie DSers macht das Shopsystem ein Streckengeschäft vom Hersteller zur Endkundschaft möglich.

      Auch der Shopify-Händler Ontaria Ltd. aus Wiesbaden setzt teilweise auf diese Form des Unternehmertums und lässt hochpreisige Jugendstilmöbel und Saunen in Nordamerika produzieren, von Speditionen importieren und zum Käufer ausliefern. Damit gibt Ontaria dem Dropshipping ein völlig neues Gesicht.

      Lesetipp: In diesem Guide haben wir für dich zusammengestellt, wie mit AliExpress Dropshipping funktioniert.

      Shopify-Nutzer Ontaria verkauft hochpreisige Möbel und Holzprodukte wie diese Fass-Sauna aus Kanada 

      Seit 2016 betreibt der Gründer und Quereinsteiger Markus Philipp seinen Shopify-Shop. Die Klarheit des Shopsystems habe überzeugt, wie der Gründer im Interview erzählte: "Shopify haben wir innerhalb von einer Woche verstanden!"

      Erfolgsgeschichte von Ontaria lesen

      Der Onlineshop des Berliner Shopify-Kunden Stay Cold Apparel

      3. Internationaler Erfolg mit Shopify: Stay Cold Apparel generiert Traffic aus der ganzen Welt

        Branche: Mode und Fashion

        Shopify macht es seinen Online-Händler:innen einfach, Produkte für weltweite Märkte anzubieten. Mit über 100 verfügbaren Zahlungsportalen können von Rechnungskauf und Sofortüberweisung über Bitcoinund PayPal bis hin zu Kreditkarten alle möglichen Zahlungsoptionen angeboten werden – auch ohne Drittanbieter-Konten. Auch der Versand wird dir erleichtert – du erhälst automatisch die Versand- und Steuersätze von allen großen Versendern. Da der Checkout in über 50 Sprachen möglich ist, wird dir die Internationalisierung vereinfacht.

        Lesetipp: Laut OMR ist Shopify ist das beste derzeit verfügbare Shopsystem! Im Beitrag verraten wir, welche positiven Shopify-Erfahrungen Nutzer:innen gemacht haben, ohne die erwähnten Stolpersteine zu verschweigen.

        Shopify-Shops wie Stay Cold Apparel aus Berlin machen es vor: Mit eigener Mode-Linie setzt das Streetware Label seit 2017 auf Shopify als Shopsystem und bietet seiner Kundschaft Shops in Euro, Pfund und US-, Kanadischen- und Australischen Dollar an. Warum sich das Unternehmen dabei für Shopify entschieden hat, verriet der stellvertretende Geschäftsführer Vivian Meurer (aka Vuven):

        Für uns war es wichtig ein nachhaltiges Unternehmen zu suchen, was auf lange Sicht erfolgreich ist. Deshalb haben wir uns von Anfang an für Shopify entschieden.

        Mit dieser Entscheidung konnten sich das Label international bewähren und vor allem auf dem amerikanischen Markt an Bekanntheit gewinnen. Nichtsdestotrotz spielen auch Deutschland und EU-Staaten wie Frankreich, Belgien oder Großbritannien eine große Rolle. Auch zu speziellen Anlässen, wie dem Cyber Monday konnten enorme Shop-Zugriffe aus diesen Ländern verzeichnet werden. Bis zu 200 Prozent mehr Besucher kamen an diesen Tagen auf den Shop, aber:

        Die Shopify-Server waren stabil, sodass unsere Shops den Traffic gut abhalten konnten!

        Erfolgsgeschichte von Stay Cold Apparel lesen

        4. Gutscheine im Onlineshop: Babbel macht Sprachangebote für Geschäftskund:innen mit Shopify möglich

          Branche: Digitalwirtschaft und E-Commerce

          Shopify macht es E-Commerce-Händler:innen möglich, Rabattcodes an Onlineshop-Besucher zu vergeben. Dabei kann frei gewählt werden, ob diese als Geldbetrag, Prozente oder kostenloser Versand gewährt werden.

          Darüber hinaus können Händler:innen im Shop Gutscheine verkaufen werden – und das sogar in digitaler Form. Diese können im jeweiligen Store bestellt und einfach vom Käufer heruntergeladen werden.

          Lesetipp: Die Social-Media-Plattform TikTok bietet Marken ein breites, junges Publikum, um Anzeigen zu schalten und über die Funktion TikTok Shop zu verkaufen. 

          Das bekannte Unternehmen Babbel aus Berlin zeigt die vorhandenen Möglichkeiten auf. Als eine der bekanntesten Sprachlernplattformen richtet sich das Unternehmen seit einiger Zeit mit einem zusätzlichen Angebot an Geschäftskunden. Über einen Shopify-Shop können Unternehmen für mehrere Mitarbeiter Gutscheine für Kurse, Webinare oder Tests erstehen. Susanne Wechsler - Director B2B bei Babbel – sagte im Interview:

          Unsere Shopify Erfahrungen waren hierbei positiv. Mit dem System war die Umsetzung unkompliziert und wir hatten die Möglichkeit, sehr zügig zu starten.

          Nachdem der entstandene B2B-Shop gut von der Geschäftskundschaft angenommen wurde, traf das Unternehmen die Entscheidung, auch für Privatkundschaft einen Geschenkgutschein-Shop mit Shopify einzurichten. Seitdem können sowohl B2B als auch B2C-Kund:innen digitale Gutscheine bei Babbel erwerben.

          Erfolgsgeschichte von Babbel lesen

          5. Online vs. stationär: Wie Wildling Shoes mit Shopify erfolgreich den On- und Offline-Vertrieb vereint

            Branche: Mode & Fashion

            Während der digitale Wandel den Onlinevertrieb rasant wachsen lässt, müssen viele stationäre Händler:innen um ihre Existenz kämpfen. Denn in vielen Fällen führt die Bequemlichkeit und die Einfachheit zum Einkauf über Smartphone, Laptop oder Tablet. Versteht ein Händler oder eine Händlerin den Verhaltenstrend jedoch, kann er diesen in seine Vertriebsstrategie integrieren und hat gute Chancen sich sowohl im Netz als auch im physischen Geschäft durchzusetzen. Shopify bietet passend dazu ein System an, dass jeden Point of Sale in nur einer Übersicht vereint, ganz egal ob der Verkauf stationär oder im Onlineshop stattfindet.

            Mit Shopify POS in den Einzelhandel: Ein zentraler Ort für jeden Verkauf

            Shopify Point of Sale bietet dir eine zentrale Lösung für alle deine persönlichen und online erhaltenen Verkäufe. Während du deine Kundschaft an jedem Kontaktpunkt begeistern kannst, erhältst du in nur einer einzigen Ansicht die komplette Übersicht.

            Hier mehr erfahren über unser POS-System!

            Wilding Shoes beweist, dass der stationäre Handel noch längst nicht tot ist

            Auch die Shopify-Händler und Gründer von Wilding Shoes Ran und Anna Yona sind aus einem Problem heraus mit nur einer Produktidee gestartet und haben dafür einen Shop eingerichtet. Nachdem ihre Kinder 12 Jahre in Indien barfuß aufgewachsen sind, haben sie nach ihrer Rückkehr in Deutschland kein passendes Schuhwerk gefunden, welches die Kinder mit ihren Freiheit gewohnten Füßen tragen wollten.

            Unsere Shopify Erfahrungen waren hierbei positiv. Mit dem System war die Umsetzung unkompliziert und wir hatten die Möglichkeit, sehr zügig zu starten.

            Wilding Shoes ist der beste Beweis dafür, dass man sowohl online als auch stationär sehr wohl vereinen kann. Denn anstatt ihre einzigartigen Schuhmodelle lediglich im Fachhandel anzubieten, haben sie ein eigenes Konzept für den stationären Handel entwickelt. Neben ihrem Onlineshop sind ihre Schuhe in den Wildling-Showrooms zum Anfassen und Anprobieren ausgestellt. Mit viel Fantasie und einem aufregenden stationären Einkaufserlebnis haben sie somit eine perfekte Brücke zwischen Online und Offline gebaut.

            Erfolgsgeschichte von Wilding Shoes lesen

            6. Wie Royal Donuts ein Franchise-Imperium aufbaute

            Enes Seker ging sein Business etwas anders an, als andere Shopify-Händler:innen. Er verkaufte zunächst im Ladengeschäft ausgefallene Donuts mit ungewöhnlichen Toppings und Füllungen. Heute ist Royal Donuts das größte Franchise Unternehmen in Deutschland und hat mehrere hundert Filialen im ganzen Land.



            Die E-Commerce-Plattform Shopify nutzt er dennoch, um den Donut-Fans, die noch kein Geschäft in ihrer Nähe finden können, die Möglichkeit zu geben, die süßen Kringel in Online-Shop zu kaufen. Hier überzeugt das Donut-Imperium mit cleveren Funktionen wie dem Royal Creator - einem Generator, um seine individuellen Donuts zu erstellen. Enes hat es mit seiner Geschäftsidee mittlerweile in weitere europäische Länder geschafft. Seine Geschichte hört ihr im Shopify Podcast! 

            Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

            7. Wie gitti mit Shopify eine gefeierte D2C-Marke aufbaute

            Jennifer Baum-Minkus hatte alles, was man für ein zufriedenes Leben brauchte, einen spannenden, gut bezahlten Job, tolle Freunde und einen liebenden Partner. Dennoch lag sie eines Tages auf ihrem Teppich und sagte "Ich kündige!" Ihre neue Vision: Nagellack herstellen. Was zunächst wie eine Schnaps- bzw. in Jennifers Fall wie eine Rotweinidee klingt, wurde zu einer der bekanntesten D2C-Brands, die heute auf dem Markt ist. Mit gitti stellt die Gründerin auf ihrer E-Commerce-Webiste Nagellack zur Verfügung, der auf Wasser- oder Pflanzenbasis hergestellt ist und den krebserregenden Lacken auf dem Markt den Kampf ansagt. 

            Auf der Suche nach einem geeigneten Shopsystem fiel die Wahl schnell auf unsere E-Commerce-Lösung.

            "Wir uns sehr schnell für Shopify entschieden. Was für uns total toll ist, ist dass wir so viele Sachen selbst machen können und verstehen. Dass es nicht nur ein toller Shop nach außen, der uns hilft, unsere Brand zu kommunizieren, sondern auch ein super Warenwirtschaftssystem", so Jennifer Baum-Minkus, Gründerin von gitti.

            Die Erfolgsgeschichte von gitti liest du im verlinkten Blogbeitrag. 

            Lesetipp: Lerne Shopify Editions kennen, um die ganze Bandbreite unserer Produkte nutzen zu können und erfahre die Highlights aus dem Jahr 2022.

            Shopify Erfahrungen: Das Sagen Händler:innen und Partnerunternehmen

            Shopify ist das beste derzeit verfügbare Shopsystem - das sagen nicht wir, sondern die Online Marketing Rockstars. Im Testbericht von OMRlandet Shopify mit mindestens drei Längen Vorsprung vor über 30 weiteren Marktbegleitern. Die Auszeichnung als Leader – Shop Systems und Top Rated – Shop Systems hat sich unsere Commerce-Plattform damit redlich verdient.

            Die Endauswertung bildet dutzende und gar hunderte Stimmen ab und bildet ein Gesamtbild. Echte Shopify-Erfahrungen aus jahrelanger Nutzung der Systeme sind fundierter, als ein kurzer Test über wenige Tage. Shopify erhielt bei 144 Reviews 4,5 von 5 möglichen Sternen und liegt damit deutlich vor den Plätzen zwei (4,5/5 mit 69 Reviews) und drei (4/5 mit 80 Reviews). Eine konkrete Meinung teilte zum Beispiel Felix, Online-Marketing-Manager bei Kussin:

            Der Start bei Shopify ist mehr als einfach – Einen simplen Shop kann ein Laie ohne viel Zeitaufwand verkaufsbereit machen. In den meisten Fällen kann ohne Programmierkenntnisse ein moderner und grundsolider Shop aufgebaut werden.“

            Den ganzen Artikel über die Shopify Erfahrungen findet ihr im verlinkten Beitrag.

            Ganz gleich, welche Idee du verfolgst und welche Unternehmensgröße du anstrebst - mit dem cloudbasierten Shopsystem kannst du direkt durchstarten! Noch unsicher? Hier geben wir Antworten auf 7 oft gestellte Fragen zur Nutzung von Shopify in Deutschland


            *Gilt für das beliebte Theme Debut. In den nächsten Monaten werden die verfügbaren Funktionen auf viele weitere kostenlose und Premium-Themes ausgerollt.


            Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

            14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.

            Häufig gestellte Fragen zum Shopify Shopsystem

            Was ist Shopify?

            Shopify ist eine cloudbasierte Commerce-Plattform, die erstmals 2006 in Kanada an den Start ging. Mit Shopify kannst du sowohl in einem Einzelhandelsgeschäft verkaufen als auch eigene Onlineshops erstellen und Produkte auf Marktplätzen wie Amazon oder in Social-Media-Kanälen anbieten. Das Beste: du brauchst keine Programmierkenntnisse. Das System lässt sich praktisch für alle Arten von Waren und Dienstleistungen einsetzen.

            Ist Shopify gut?

            Shopifys größer Vorteil liegt in seiner Einfachheit. Das System lässt dich schon mit wenigen Schritten einen eigenen Onlinestore erstellen. Durch zahlreiche Apps ist Shopify zudem sehr leicht erweiterbar und lässt sich nach deinen Wünschen anpassen. Über Dinge wie Hosting brauchst du dir ebenfalls keine Sorgen machen, denn Shopify ist cloudbasiert. Hosting, Back-ups und Updates passieren automatisch. Da das System mit dem Traffic deines Shops skaliert, kommt es auch an Tagen mit hohen User-Aufkommen, beispielsweise dem Black Friday, nicht zu Stabiliätsproblemen.

            Wie viel kostet Shopify?

            Shopify ist abobasiert, d.h. für die Nutzung wird eine monatliche Gebühr fällig. Es existieren drei verschiedene Abos, sog. Pläne, mit unterschiedlichem Funktionsumfang: Basic (29$/Monat), Shopify (79$/Monat) und Advanced (299$/Monat). Daneben gibt es mit Shopify Plus noch ein Modell mit vielen weiteren Features. Die Kosten entsprechen dabei 0,25% deines Umsatzes. Wenn du Shopify erst einmal testen willst, kannst du das 14 Tage lang kostenlos tun!

            Für wen ist Shopify geeignet?

            Shopify richtet sich vor allem an Händler, die ohne viel Aufwand einen eigenen Onlineshop erstellen möchten. Vor allem für Einsteiger ist Shopify ein ideales System, da die Einrichtung des Shopify-Stores keinerlei Programmierkenntnisse erfordert. Doch auch führende Anbieter wie Babbel, Red Bull und Tesla setzen auf Shopify. Da jeder Shopify-Store über eine skalierbare Cloud gehostet wird, spielen Traffic und Größe keine Rolle.

            Was ist das Besondere an Shopify?

            Shopify macht den Handel für alle leicht. Das bedeutet, dass wir neue Trends und Bedürfnisse des Marktes direkt umsetzen. Eigene Produkte auf TikTok anbieten dank Shopify? Kein Problem! Mit Shopify Onlineshop und Ladengeschäft perfekt verzahnen? Klappt auch! Du brauchst dafür nicht einmal Programmierkenntnisse und kannst alles in kürzester Zeit umsetzen.

            Wie funktioniert Shopify?

            Shopify ist eine cloudbasierte SaaS-Lösung, die es ihren Nutzer:innen besonders leicht macht, online und offline zu verkaufen. Über Drag- und Drop-Funktionen können eigene E-Commerce-Webseiten schnell und intuitiv erstellt werden. Der App Store mit über 7.000 Apps bietet dabei für jeden Wunsch die passende Lösung und die vorgefertigten Themes sind speziell für verschiedene Branchen entwickelt und individuell anpassbar.

            Which method is right for you?Gepostet von Caroline Dohrmann: Caroline ist Content Managerin bei Shopify und betreut den deutschen Shopify Blog und Podcast. Du möchtest einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies dir bitte zuerst diesen Leitfaden durch.