TikTok für Unternehmen: So nutzt du die Plattform für dein Business und landest virale Hits

TikTok für Unternehmen

Eine Milliarde User:innen, das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk, die am häufigsten runtergeladene App im Google Play Store und App Store, kurze Videos – das ist TikTok. Zahlreiche E-Commerce-Unternehmen nutzen TikTok daher, um dort Werbung über TikTok Anzeigen zu schalten und ihre Produkte direkt über die Plattform zu verkaufen.

Aber es gibt noch einen wesentlich spannenderen und kreativeren Weg: Selbst einen Channel auf TikTok erstellen und eigene Videos posten.

Warum du möglichst schnell die Kamera zücken solltest, um selbst TikToks zu drehen und wie du die Menschen dabei am besten erreichst, erklären wir dir in diesem Beitrag.


Starte mit TikTok und Shopify richtig durch! Jetzt deinen eigenen Onlineshop mit Shopify erstellen!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Inhaltsverzeichnis: 

Warum ausgerechnet TikTok für Unternehmen?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass TikTok hauptsächlich von Jugendlichen genutzt wird, die für die meisten Shops als Zielgruppe eher uninteressant sind. Seit der Corona-Pandemie, die viele für zwei Jahre ins Homeoffice verbannt hat, stimmt das nicht mehr.

TikTok ist inzwischen auch unter Älteren unglaublich beliebt. Zwar ist der Anteil der Nutzenden im Alter zwischen zehn und 19 Jahren mit 25 Prozent immer noch hoch, allerdings tummeln sich inzwischen auch andere Altersgruppen auf der Plattform: 50 Prozent der Besucher:innen sind 30 Jahre oder älter.

Lesetipp: Mit den richtigen Online-Shop-Ideen wird dein Traum vom eigenen Unternehmen wahr. Starte jetzt mit unseren Tipps!

Die Reichweite, die du mit unbeworbenen Videos erhalten kannst, ist unvergleichlich. Du musst keine große Followerschaft haben, um einen viralen Hit zu landen. Alles, was du dafür brauchst, sind gute Ideen!

Die Menschen lieben die kurzformatigen TikTok-Videos einfach; hauptsächlich, weil sie sich schnell zwischendurch konsumieren lassen, zum Beispiel in der Bahn, in der Mittagspause oder im Wartezimmer. Deswegen wird das Konzept mittlerweile nicht nur von anderen Social-Media-Plattformen kopiert – vor allem kann TikTok deutschlandweit über 20 Millionen Nutzende verzeichnen. 

Lesetipp: Wie du mit TikTok for Business die Sichtbarkeit für dein Unternehmen erhöhen kannst, verraten wir dir in diesem Beitrag. 

Kurzum: Das Internet findet auf TikTok statt. Hier werden die Trends geboren, die du später auf Facebook und Instagram wiedersiehst und Hashtags gepusht. Ein eigener Channel ist fast schon Pflicht, wenn du medial präsent sein willst und die Menschen erreichen möchtest. Aber keine Bange, denn der Einstieg in die TikTok-Welt ist gar nicht so kompliziert.

Let’s get started: Dein erstes Video auf TikTok für E-Commerce

Was benötigst du also, um TikTok für dein eigenes E-Commerce Unternehmen zu nutzen, deine Bekanntheit zu steigern und deine Produkte zu promoten? Genau drei Dinge:

Erstens natürlich einen eigenen Account auf der Plattform. Aber der ist schnell angelegt. Du kennst das Spiel: E-Mail-Adresse, Passwort, fertig.

Zweitens ein Smartphone, denn das ist das Schöne an TikTok: Da die Videos so kurz sind, müssen sie für den Anfang gar nicht besonders aufwändig produziert werden. Die Qualität einer Handykamera ist mehr als ausreichend. Schnittarbeit und Sounduntermalung können direkt auf der Plattform erledigt werden. Daher ist TikTok auch bestens geeignet für kleine Unternehmen, ohne großes Werbebudget.

Lesetipp: Social Commerce spielt eine wichtigere Rolle denn je. Erfahre hier mehr darüber!

Drittens eine Idee, denn Inhalt sollte dein Video schließlich haben – und genau jetzt wird die Sache ein wenig kompliziert. Eine öde Produktpräsentation reißt auf TikTok nämlich niemanden vom Hocker. Du musst auf den Trendwellen mitschwimmen, die Interessen der User:innen geschickt ausnutzen und einen Spagat zwischen Angesagtem und Individuellem hinlegen.

Wie das geht? Das verraten wir dir gerne und liefern nachfolgend zahlreiche Ideen, mit welchen Inhalten du deine eigenen Videos für dein E-Commerce-Unternehmen am besten füllen kannst.


Template Icon

Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

Jetzt kostenlos teilnehmen

Für Einsteiger: Die Klassiker

Wenn du neu auf TikTok bist und damit vielleicht ein wenig unsicher, was funktioniert und was nicht, empfehlen wir für den Anfang, dich nahe an deinen eigenen Produkten zu bewegen. Natürlich nicht, indem du einen Artikel in die Kamera hältst und seine Spezifikationen runterratterst, sondern etwa so:

#1 Zeige, wie dein Produkt hergestellt wird

Viele TikTok-User:innen wollen nicht einfach stumpf unterhalten werden, sondern freuen sich, wenn sie nach dem Schauen eines Clips ein wenig schlauer sind. Tu ihnen also diesen Gefallen und mach es wie die Sendung mit der Maus: Erkläre Schritt für Schritt, wie dein Produkt entsteht - #LearnOnTikTok.

Learn on TikTok-RubrikDu verkaufst gesunde Smoothies im Shop? Schnapp dir die Kamera und begleite dein Getränk von der Obsternte bis zur Abfüllanlage. Bei dir gibt es coole Designer-Shirts? Dann schau deinen Grafiker:innen doch mal über die Schulter, besuche deine Schneider:innen und natürlich auch die Kolleg:innen im Lager. Jedem Produktionsschritt widmest du ein kurzes Video.

#2 Demonstriere, wie dein Produkt Probleme löst

Neben Entertainment und ein bisschen Bildung wünschen sich die Menschen auf TikTok praktische Tipps für ihr eigenes Leben. Zeige ihnen, wie sie mit genau deinem Produkten ihre typischen Alltagsprobleme lösen können. 

Lesetipp: Durch den Multichannel Vertrieb erreichst du deine Kundschaft auf allen Kanälen. Hier findest du wichtige Tipps für deine Multichannel-Strategie!

Wenn du also Werkzeuge anbietest, dann sind Heimwerkervideos genau das Richtige für dich. Make-up? Schminktipps! Aber aufgepasst: Clips, die zeigen, wie man eine Glühbirne anschließt oder einen Kajalstift benutzt, gibt es schon zur Genüge. Decke nicht nur die Basics ab, sondern werde ruhig ausgefallener.

Auf @wandarepair etwa wird nicht nur erklärt, wie sich Schminke anwenden lässt, sondern auch, wie man alte und eingetrocknete Make-up-Produkte wieder frisch bekommen oder verschiedene Puder oder Lidschatten zu völlig neuen Farben mischen kann.

Problem lösen eingetrocknetes Makeup auf TikTok

#3 Filme, wie du deine Pakete packst

Wir meinen damit nicht, dass du den Roboter filmen sollst, der die immer gleiche Ware in den immer gleichen Pappkarton einsortiert. Dieser Tipp ist für alle jene, die ihre Päckchen noch von Hand und mit viel Liebe packen.

Unterlegt mit ruhiger Musik zeigst du, wie du vorsichtig jeden einzelnen Artikel im Paket drapierst und ganz zum Schluss noch ein kleines Präsent beifügst. Das wirkt fast schon meditativ und ist auf TikTok sehr beliebt – ein Video, um zu entspannen. Möchtest du noch einen Schritt weitergehen, frage deine Kund:innen, ob du ihre Vornamen im Video erwähnen darfst. So schaffst du eine persönliche Bindung und bekommst garantiert ein paar Reaktionen auf den Clip.

Päckchen einpacken mit Liebe auf TikTok

Für Fortgeschrittene: Die Community nutzen

Wenn du dein E-Commerce-Unternehmen ein wenig auf TikTok etabliert hast, wird es Zeit, eine der größten Stärken der Plattform zu nutzen: ihre gewaltige Userbase. Denn TikTok-Videos sind vorwiegend dann erfolgreich, wenn sie andere Nutzende miteinbeziehen oder sich mit weiteren Kanälen kurzschließen. Zum Beispiel so:

#1 Poste Kundenreaktionen

Wenig funktioniert auf TikTok besser, als echte Emotionen und ehrliche Reaktionen. Bitte deine Kund:innen darum, sich dabei zu filmen, wie sie ihr Paket auspacken oder dein Produkt verwenden. Ein kleiner Anreiz, wie ein Rabattcode für jedes veröffentlichte Video, sorgt dabei für Starthilfe.

Wenn du dann die ersten Clips von Menschen posten kannst, die in Ohs und Ahs ausbrechen, wenn sie dein liebevoll gepacktes Päckchen öffnen, die herzhaft in deinen Kuchen beißen oder sich auf deine Federkissen lümmeln, bekommen andere direkt Lust, auch bei dir zu bestellen.

Welche Tipps unsere Händler:innen noch für dich haben, erfährst du im Podcast. Anhören lohnt sich! 

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    #2 Reagiere auf die Beiträge deiner Kund:innen

    TikTok besitzt eine Funktion, die sich Duett nennt. Dabei werden zwei Videos parallel zueinander abgespielt. Das kannst du nutzen, um deine eigene Reaktion auf die Clips deiner Kund:innen zu filmen – natürlich möglichst spontan und ehrlich.

    Lesetipp: Tipps zum Skalieren eines Business gibt es in unserem Podcast mit PURELEI. Hör mal rein!

    Denn erstens freuen sich die Nutzer:innen, wenn ihre Beiträge so honoriert werden und zweitens gibst du deinem Kanal damit ein Gesicht. Auch wenn ein TikToker oder eine TikTokerin ganz ohne dein Wissen Videos zu deinen Produkten postet, kannst du Duett für dich nutzen. Zum Beispiel, um das Video weiter zu promoten oder dich zu bedanken. Nico und Christoph von Blowdrops etwa hat erst das Video einer TikTokerin zum Erfolg verholfen: 

    „Dann kam der 3. Januar und die Besucherzahlen in unserem Shop sind nach oben geschossen. Wir dachten erst, da liegt ein Fehler vor, aber dann haben wir festgestellt, dass eine Kundin unser Produkt auf TikTok vorgestellt hat. Und dort ist das Video komplett explodiert…“

    Die ganze Story dazu erzählen dir die Gründer von Blowdrops im Podcast!

      Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

       

      Klar, dass die beiden sich herzlich mit einem Duett bedankt haben.

      Blowdrops auf TikTokBlowdrops gelang der Durchbruch durch das Video einer TikTokerin 

      #3 Nutze andere Channels

      Cross Promotion funktioniert auch auf TikTok hervorragend. Zum einen natürlich auf dem guten alten Weg: Du suchst dir einen Partner bzw. eine Partnerin, der oder die in irgendeiner Verbindung zu deinem Produkt steht. Kann man bei dir Laufschuhe erstehen, kooperiere mit einem Fitness-Channel. Gibt es bei dir Floristik, dann arbeite mit einem TikTok-Kanal zum Thema Inneneinrichtung zusammen.

      Zum anderen kannst du aber auch Videos teilen, die sich mit der gleichen Thematik wie du selbst beschäftigen, und deren Ideen geschickt für dich nutzen. Verweise dazu auf den cleveren Tipp der TikToker:innen und zeige, wie du die Idee mit deinem Produkten umsetzt oder was du anders machen würdest. Dabei natürlich nicht vergessen - bedanke dich für die Inspiration!


      Kostenloses Ebook: 20 erfolgreiche Shopify-Stores in DACH und ihre Stärken

      Wir stellen dir 20 sehr erfolgreiche deutschsprachige Händler:innen samt Shops vor und zeigen, was du von ihnen lernen kannst!


      Für Profis: Auf TikTok-Trends surfen

      Sobald du dich auf TikTok eingelebt hast, wirst du feststellen, dass die Community von immer neuen Trends erfasst wird, die für einige Wochen gut laufen und sich dann wieder in die Tiefen des Internets verabschieden. Reagierst du rechtzeitig, kannst du diese Wellen für dich nutzen. Aussehen könnte das zum Beispiel so:

      #1 Hashtag [Nischengruppen]Tok

      Clips auf TikTok werden über Hashtags promotet. Dabei haben sich vor allem Namen etabliert, die auf Tok enden und davor eine ganz bestimmte Interessengruppe ansprechen. So gibt es zum Beispiel #MoneyTok, #HealthTok oder #GothTok.

      Moneytok-RubrikSchnapp dir also einen dieser Hashtags und nutze ihn für deine eigenen Beiträge. Wenn sich dein Store etwa mit Küchenutensilien beschäftigt, dann setze auf #CleanTok und zeige der Community, wie sie selbst eingebranntes Fett aus deinen Pfannen bekommt. Gibt es bei dir bequeme Hängematten, dann benutze #SelfCareTok und gib den Menschen Tipps, wie sie sich in unserer schnelllebigen Welt wieder Zeit für sich selbst nehmen können – natürlich auch mithilfe deiner Hängematten.

      #2 Trends abseits deiner Produkte nutzen

      Oft genug hat das, was gerade auf TikTok trendet gar nichts mit deinen Produkten zu tun. Davon profitieren kannst du mit ein wenig Kreativität und Einfallsreichtum allerdings trotzdem.

      Sogenannte Creepypastas, also Gruselgeschichten, die sich über das Internet verbreiten, sind auf der Plattform zum Beispiel sehr beliebt. Du könntest daher Videos posten, die zeigen, wie du deine Produkte designst und gleichzeitig eine Horrorgeschichte vorlesen.

      Lesetipp: In Zeiten von Smartphones und Digitalisierung wächst der Umsatz durch Mobile Shopping immer weiter. Lies hier mehr darüber. 

      Auch im Trend: ASMR. Das sind Videos, die durch Gesten oder leises flüstern die Autonomous Sensory Meridian Response in Form eines angenehmen Kribbelns auslösen. Präsentiere deine Waren also in Form eines ASMR-Videos, mit zarten Handbewegungen und weicher Stimme. Deine Zuschauerzahl wird sich vervielfachen.

      Nutze Sounds, die aktuell trenden und münze sie auf dein Unternehmen, deine Produkte, deine Kundenerfahrungen oder deinen Büro-Alltag um. Wie du solche Sounds findest? Ganz ehrlich, lass dich einfach mal zwei Stunden in den TikTok-Strudel reinziehen und schau dir Videos von anderen Kreativen an. Du wirst schnell feststellen, welche Sounds aktuell beliebt sind und häufig genutzt werden. Speichere dir diesen Sound ab und nutze ihn für deine eigene kreative Umsetzung. Die Kür ist hierbei, Sounds zu finden, bei denen sich die Trendwelle gerade erst aufbaut - so kannst du auch mit wenigen Followern einen viralen Hit landen!

      TikTok ASMR

      #3 Persönlich und emotional werden

      Bei unserem letzten Tipp geht es um zwei Aspekte, die auf TikTok gerade großen Anklang finden: Die Welt ist momentan ziemlich unheimlich und hinter allem, was passiert, stehen immer Menschen. Dem Hashtag #vulnerable etwa folgen über 179 Millionen Nutzer und Nutzerinnen.

      Lesetipp: Du benötigst noch Tipps zum Thema Onlineshop gründen? Hier erfährst du alles Wissenswerte!

      Für dich heißt das, vor die Kamera treten und erzählen, was dich bewegt. Das kann natürlich mit deinem Unternehmen zu tun haben, mit Startschwierigkeiten, den aktuellen Problemen oder deinen Sorgen um die Zukunft. Lina Bouhmidi, die Gründerin von glossy DREAMS, gelangte etwa zu Bekanntheit, als sie auf TikTok davon berichtete, wie sie von ihrer ehemaligen Chefin für ihre Geschäftsidee verspottet wurde:

      „Die Chefin des Schuhladens, in dem ich damals gejobbt habe, hat mich für meine Idee mehr als belächelt. ‘Wir haben bereits Pflegeprodukte und brauchen nicht noch mehr Schnickschnack’, sagte sie. Das hat mich ziemlich runtergezogen. Trotzdem habe ich auf Social Media meine Geschichte erzählt und das Video ging viral.“

      Du kannst aber auch ganz einfach von dir erzählen. Was dich umtreibt, was dir Kopfschmerzen bereitet und wie du mit all den Katastrophen aus den Schlagzeilen persönlich umgehst. Wichtig ist dabei, authentisch zu bleiben und deinem Shop ein ehrliches und echtes Gesicht zu geben. So stellst du emotionale Bindungen her und kannst gleichzeitig die Werte und Prinzipien deines Unternehmens in die Öffentlichkeit tragen.

      Nutze die Macht von TikTok für dein Unternehmen

      Hoffentlich konnten wir dich etwas inspirieren und dafür sorgen, dass in deinem Kopf gerade eine Idee für deine ganz persönliche TikTok-E-Commerce-Strategie heranreift. Vergiss dabei nur nicht, dass unsere Liste lediglich Möglichkeiten präsentiert und es noch viele weitere Chancen gibt, um TikTok für dein Unternehmen zu nutzen. 

      Hier ist eine Liste von Shopify-Händler:innen, die auf TikTok bereits einen guten Job machen: 

      Denn TikTok lebt vor allem von immer neuen Einfällen. Wenn du also auf etwas völlig Verrücktes kommst, probiere es ruhig aus. Schlimmstenfalls interessiert sich niemand für dein Video, bestenfalls schaffst du selbst einen neuen Trend.

      Hauptsache, du versuchst es. Denn das Potenzial von einer Milliarde Nutzern und Nutzerinnen mit steter Tendenz nach oben solltest du für dein eigenes E-Commerce Unternehmen keinesfalls ungenutzt lassen. Wir wünschen viel Erfolg!


      Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

      14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


      Häufig gestellte Fragen zu TikTok für Unternehmen

      Warum unbedingt TikTok für E-Commerce Unternehmen?

      Weil es derzeit nicht nur die am schnellsten wachsende Social-Media-Plattform ist, sondern alleine in Deutschland mittlerweile über 20 Millionen Nutzer:innen verzeichnen kann. Webtrends werden auf TikTok geboren und du kannst auch ohne viel Follower mit deinen Videos viral gehen!

      Ist TikTok primär für Teenager gedacht?

      Schon lange nicht mehr. Mehr als die Hälfte der Community aus über einer Milliarde Menschen ist inzwischen 30 Jahre alt oder älter. Tanzvideos gibt es zwar immer noch haufenweise, aber inzwischen haben sich auch zahlreiche andere kreative, lehrreiche und lustige Inhalte etabliert.

      Wie erstelle ich ein Video auf TikTok?

      Das ist sehr einfach: Account erstellen und losfilmen. Da die Videos sehr kurz sind, reicht für den Anfang dein Smartphone als Ausstattung. Die Post Production kannst du direkt auf der Plattform vornehmen.

      Worauf muss ich bei der Erstellung meiner TikToks achten?

      Vor allem auf Authentizität. Echte Emotionen, seien es deine eigenen oder die deiner Kundschaft, funktionieren auf TikTok immer gut. Wichtig ist außerdem, die aktuellen Trends zu kennen und geschickt zu nutzen.

      Gibt es No Gos bei TikTok für E-Commerce-Unternehmen?

      Alles, was langweilig ist. TikTok-Nutzer:innen möchten in wenigen Sekunden unterhalten werden, dabei ihr Wissen erweitern oder sich für ein paar Minuten entspannen.

      Which method is right for you?Über die Autorin: Inara Muradowa ist SEO & Content Beraterin. Ihr Schwerpunkt ist der Bereich E-Commerce. Im Shopify-Blog porträtiert sie am liebsten erfolgreiche Gründer*innen und gibt Insider-Tipps zu aktuellen Trends.