Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Selbstständig machen ohne Eigenkapital: So meisterst du es!

Selbstständig machen ohne Eigenkapital: Diese Möglichkeiten hast du

Ein eigenes Business aufzubauen, ohne dafür Geld investieren zu müssen, mag zunächst sehr unrealistisch klingen. Dabei ist das Selbstständig machen ohne Eigenkapital keinesfalls unmöglich. Im folgenden Beitrag erklären wir dir, wie es funktionieren kann, stellen dir Finanzierungsalternativen vor und geben dir 12 Geschäftsideen mit auf den Weg, für welche kein Eigenkapital nötig ist.


Mache dich mit nur geringem Eigenkapital selbstständig und starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Inhaltsverzeichnis

Selbstständig machen ohne Eigenkapital – Geht das?

Selbstständig machen ohne Eigenkapital – Geht das?

„Sich selbstständig machen ohne Eigenkapital – wie soll das denn bitte gehen?“, das fragst du dich vermutlich gerade. Und das ist auch in den meisten Fällen die Reaktion anderer Gründer:innen gewesen, bis sie gemerkt haben, dass dieses Vorhaben durchaus realisierbar ist. Denn mit einfachen Überlegungen sind oft schon zu Beginn erste Einsparungen möglich.

So ist zum Beispiel die Gründung einer GbR deutlich kostengünstiger als die einer Kapitalgesellschaft, wie einer GmbH. Genauso wird für Unternehmen, die spezielle Maschinen und entsprechende Räumlichkeiten erfordern, viel mehr Eigenkapital nötig, als wenn von zuhause aus gearbeitet werden kann.

Lesetipp: Hier erfährst du 13 Online Business Ideen, mit denen du Geld von zuhause verdienen kannst.

All diese kleinen und größeren Entscheidungen können viel Geld sparen und mit den richtigen Tipps können sich Gründer:innen auch selbstständig machen ohne Eigenkapital. Welche Finanzierungsmöglichkeiten es stattdessen gibt, dazu kommen wir jetzt.

Finanzierungsalternativen

Du möchtest dich selbstständig machen ohne Eigenkapital, kennst jedoch die große Auswahl an Alternativen zur klassischen Kapitalbeschaffung noch nicht? Wir stellen sie dir vor.

Das sind die Finanzierungsalternativen für´s Selbstständig machen ohne Eigenkapital

1.   Förderungen für Existenzgründer:innen

Unabhängig davon, für welches Geschäftsmodell oder welche Finanzierungsmethode du dich entscheidest, solltest du zunächst prüfen, ob du einen staatlichen Zuschuss oder eine Förderung beantragen kannst. Gerade für Gründerinnen und Gründer, die den Weg aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit suchen, gibt es Förderprogramme, mit denen du finanzielle Engpässe in der Gründungs- und Anfangsphase überbrücken kannst. Bevor du dich jedoch für einen Kredit entscheidest, ist es immer sinnvoll, sich bei verschiedenen Banken über den günstigen Gründerkredit zu informieren. Darüber hinaus hast du die folgenden Möglichkeiten:

KfW Gründerkredit

    Liegt dein Kapitalbedarf bei bis zu 100.000 Euro, kannst du den ERP Gründerkredit - StartGeld der KfW-Bank beantragen. Dieser erfordert nämlich kein Eigenkapital, sondern die fachliche und kaufmännische Qualifikation der Gründer:innen steht im Mittelpunkt. Dieser Gründerkredit hat eine Laufzeit von fünf oder zehn Jahren, eine tilgungsfreie Zeit von einem oder zwei Jahren und einen festen Zinssatz. Für größere Finanzierungssummen bis 10 Mio. Euro bietet die KfW neben StartGeld weitere Optionen an, wie das ERP-Kapital für Gründung und den ERP-Gründerkredit - Universell.

    Lesetipp: Die Social-Media-Plattform TikTok bietet Marken ein breites, junges Publikum, um Anzeigen zu schalten und über die Funktion TikTok Shop zu verkaufen. 

    Fördermittel von Bürgschaftsbanken

    Kreditinstitute unterscheiden bei der Kreditaufnahme zwischen „Refinanzierung“ und „Kreditrisiko“. Für Gründer:innen wird es oft zum Problem, eine entsprechende Risikoübernahme nachzuweisen. Eine Möglichkeit wäre hier die Bürgschaft einer Bank, die bei allen Kreditinstituten als vollwertige Sicherheit akzeptiert wird.

    Bürgschaftsbanken sind privat organisierte und staatlich unterstützte Förderbanken. Ziel ist die Finanzierungsunterstützung für Unternehmen und Freiberufler:innen. Zudem hat jedes Bundesland eine eigene Bürgschaftsbank, die bei der Gründung eines Unternehmens die risikoübernehmende Funktion im Kreditgeschäft erfüllen kann. In anderen Worten: Wenn du als Gründer:in deinen Kreditverpflichtungen nicht mehr nachkommen kannst und andere Sicherheiten bereits verwendet wurden, springt die Bürgschaftsbank ein und zahlt.

    Lesetipp: In diesem Beitrag findest du alle wichtigen Informationen zu Print-on-Demand

    Nachrangdarlehen einer Beteiligungsgesellschaft

    Mit dem Nachrangdarlehen einer Beteiligungsgesellschaft kannst du eine 100-prozentige Haftungsfreistellung erhalten. Bei mittleren Beteiligungsgesellschaften handelt es sich um Selbsthilfeeinrichtungen der örtlichen Wirtschaftsverbände und Kammern, Versicherungen und Banken sowie Fördereinrichtungen der Bundesländer. Sie unterstützen vielversprechende Geschäftsideen mit Kapital und Know-how. Bei der Rückzahlung dieses „öffentlichen Darlehens“ werden unabhängig von Sicherheiten und Risikobewertung großzügige Sonderkonditionen wie tilgungsfreie Jahre und niedrige Zinsen gewährt.

    Im Shopify Podcast erzählen dir unsere erfolgreichen Gäste von ihren E-Commerce-Abenteuern. Hör rein!

      Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

      2.   Finanzierung mit Fremdkapital

      Neben den beschriebenen Förderungen für Existengründer:innen hast du außerdem die Möglichkeit, dein Vorhaben mit Fremdkapital zu finanzieren.

      Investor:innen

      Die bekannteste Methode zur Beschaffung von Fremdkapital ist die finanzielle Unterstützung durch Investor:innen. Um potenzielle Geldgeber:innen davon zu überzeugen, in dein Geschäftsmodell zu investieren, musst du deine Idee gut präsentieren.

      Business Angels

      Eine andere Option ist, einen sogenannten Business Angel für dich zu gewinnen. Meistens handelt es sich dabei um erfolgreiche Gründer:innen, die bei einer Beteiligung an jungen Unternehmen beratend zur Seite stehen und ihr Netzwerk zur Verfügung stellen. Das würde neben dem Kapital sogar noch einen weiteren Vorteil mit sich bringen: Du würdest gleichzeitig vom Know-How des Business Angel profitieren.

      Stille Teilhabende

      Stille Teilhabende möchten im Austausch für ihre finanzielle Beteiligung immer über die Entwicklungen in deinem Unternehmen informiert werden.  Du müsstest also dazu bereit sein, ihnen in regelmäßigen Abständen einen Bericht über die derzeitigen Geschäftszahlen, den Fortschritt und wichtige Entwicklungen zukommen zu lassen. Im Gegensatz zu mitwirkenden Teilhabenden haben Stille kein Mitspracherecht, sodass du noch immer alle Unternehmensentscheidungen eigenständig treffen kannst.


      Template Icon

      Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

      Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

      Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

      Jetzt kostenlos teilnehmen

      3.   Sonstige Finanzierungsmöglichkeiten

      Wenn du nicht mit Investor:innen zusammenarbeiten möchtest, stehen dir außerdem die folgenden Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung:

      Crowdfunding

      Crowdfunding bezeichnet eine Methode der Kapitalbeschaffung, bei der du dein Geschäftsvorhaben von einer sogenannten „Crowd“ finanzieren lässt. Als Projektinitiator:in legst du ein Finanzierungsziel fest, welches du mithilfe der Crowd erreichen möchtest. Bei dieser Finanzierungsmöglichkeit ist eine Kampagne ausschlaggebend für den Erfolg. Denn Menschen sind eher dazu geneigt, ein Projekt zu unterstützen, wenn sie die Idee auch wirklich interessant finden.

      Crowdlending

      Crowdlending funktioniert im Prinzip ganz ähnlich wie Crowdfunding. Startups haben die Möglichkeit, durch mehrere kleine Einzelbeträge von Privatpersonen das Kapital aufzubringen, das sie zur Finanzierung des Unternehmens benötigen. Anders als beim Crowdfunding ist der finanzielle Beitrag keine Investition, sondern ein Darlehen. Das Kapital muss also zurückgezahlt werden.

      Lesetipp: Lasse dich inspirieren und erfahre in diesem Beitrag, wie ein Social-Start-up mit Equity-Crowdfunding durchstartet.

      Freund:innen und Familie fragen

      Der Gedanke ist nicht sonderlich weit entfernt, zuerst bei der Familie oder Bekannten nach Geld zu fragen, wenn man selbst nicht das nötige Startkapital parat hat. Allerdings wird das eher nicht empfohlen. Gerade in der Gründungs- und Anlaufphase ist die Rückzahlung nämlich sehr schwierig, was wiederum zu Spannungen zwischen Freund:innen und der Familie führen kann. Entscheidest du dich dennoch für diese Finanzierungsmöglichkeit, solltest du das Darlehen vertraglich regeln.

      Auf Eigentum und Wertanlagen zugreifen

      Eine weitere Möglichkeit ist, Versicherungen oder Vermögen in Form von Immobilien und Kapitalanlagen als Eigenkapital zu belasten. Bei Banken kommt diese Form der Sicherheitseinlage in der Regel gut an. Denn bei einer ausreichend hohen Versicherungssumme oder einem Wohneigentum können dir Kredite gewährt werden.

      Bootstrapping

        Für das sogenannte Bootstrapping müssen Gründer:innen viel Disziplin an den Tag legen und einen strikten Zeit- und Budgetplan einhalten. Dieses Finanzierungsmodell sollte nur genutzt werden, wenn möglichst schnell nach der Gründung Gewinne erwirtschaftet werden können. Denn der Grundsatz ist hierbei, auf eine externe Finanzierung zu verzichten und stattdessen eigene Ausgaben herunterzuschrauben und gleichzeitig die Einnahmen schnellstmöglich zu maximieren.

        Obwohl diese Art der Finanzierung sehr anspruchsvoll ist, bringt sie auch einige Vorteile mit sich. Unternehmer:innen lernen gleich von Beginn an, sparsam zu wirtschaften und sich auf die wesentlichen Kennzahlen zu konzentrieren. Das hat zur Folge, dass die Unternehmen in der Regel relativ schnell wachsen, was wiederum potenzielle Investor:innen beeindruckt.

        Lesetipp: Erfahre, warum der Großhandel für Wiederverkäufer so gefragt ist und entdecke 10 Großhandelsplattformen, von denen Reseller ihre Ware beziehen können.

        Geschäftsideen ohne Eigenkapital

        Du siehst: Selbstständig machen ohne Eigenkapital kann funktionieren. Im Folgenden stellen wir dir noch 12 Geschäftsideen vor, mit denen Gründungswillige den Kapitalbedarf für die Unternehmensgründung abdecken können.

        Geschäftsideen zum Selbstständig machen ohne Eigenkapital

        #1 Online-Business eröffnen

        Sich selbstständig machen ohne Eigenkapital kann im Online-Bereich besonders gut funktionieren. Ein Grund dafür ist, dass nebenberuflich gestartet werden kann. Ein Onlineshop ist nicht an Öffnungszeiten gebunden, weswegen ihm sich auch nach der hauptberuflichen Tätigkeit noch gewidmet werden kann. Darüber hinaus kannst du als Kommissionsverkäufer:in auftreten, wodurch zusätzliche Kosten für die Produktbeschaffung entfallen.

        Lesetipp: Wir haben 15 Beispiele für (Online-)Geschäftsideen mit Zukunft für dich zusammengetragen.

        #2 Business-Partner:in werden

        Wenn du statt mit Eigenkapital mit dem nötigen Know-How glänzen kannst, könnte es für dich die genau richtige Option sein, Business-Partner:in zu werden. Dieses Modell der Gründungspartnerschaft ist oft bei Startups zu finden.

        #3 Franchise-Unternehmen gründen

        Auch vielmehr von persönlichen Fähigkeiten als vom finanziellen Hintergrund abhängig ist eine Franchisepartnerschaft. Dieses Modell läuft so ab, dass sich Interessierte als Lizenznehmende bei Franchisegebenden bewerben und sich mit etwas Glück so schon bald selbstständig machen können.

        #4 Onlinekurse anbieten

        Ein weiterer Weg, um sich ohne Eigenkapital selbstständig zu machen, ist der, Onlinekurse anzubieten. Wenn du dich also in irgendeinem Bereich sehr gut auskennst, könntest du Videokurse oder Tutorials anbieten.

        #5 Dropshipping betreiben

        Auch für Dropshipping-Angebote ist kaum Startkapital nötig. Da sich deine Waren bei einem entsprechenden Dienstleistungsunternehmen befinden, kannst du eine Menge Geld sparen. Darüber hinaus besteht hierbei nicht die Gefahr, dass manche deiner angebotenen Artikel zu sogenannten Ladenhütern werden.

        Lesetipp: In diesem Beitrag findest du unseren ultimativen Dropshipping-Guide, der übrigens stetig aktualisiert wird.

        #6 Hochzeitsplaner:in werden

        Besitzt du das nötige Organisationstalent, dann könntest du dir auch überlegen, Hochzeitsplaner:in zu werden. Du kannst dabei ohne Eigenkapital starten und sammelst wertvolle Arbeitserfahrung, die du immer weiter ausbauen kannst.

        #7 Grafiken designen

        Grafikdesigner:innen sind gefragt wie nie. Sie entwerfen Visuals, Infografiken und vieles mehr und bieten damit ein weites Betätigungsfeld. In der Regel ist es von Vorteil eine entsprechende Ausbildung absolviert zu haben, wenn du dich in diesem Bereich selbstständig machen möchtest. Allerdings gelingt es auch talentierten Quereinsteiger:innen, mit Grafikdesign ein eigenes Business aufzubauen.

        Lesetipp: Erfahre, wie du in 9 Schritten dein eigenes Unternehmen gründen kannst.

        #8 Einen Blog starten

        Mit etwas Schreibtalent und Expertise in einem bestimmten Bereich, kannst du ohne großen Kapitalaufwand einen eigenen Blog erstellen, der sich auf verschiedenste Weisen monetarisieren lässt. Wenn du Produkte vorstellst, könntest du beispielsweise Affiliate-Partnerschaften nutzen, um deine Arbeit zu finanzieren. So generiert dir einmal erstellter Content ein passives Einkommen. Da es praktisch für jede Nische ein Publikum gibt, sind dem Themenspektrum keine Grenzen gesetzt. Allerdings erfordert ein Blog einiges an Arbeit und Zeitaufwand, eh er die nötige Sichtbarkeit hat und auch tatsächlich etwas abwirft.

        #9 Fahrdienst mit Kundenfahrzeugen

        Eine weitere Option für das Selbstständig machen ohne Eigenkapital wäre, dass du einen Fahrdienst anbietest. Dafür brauchst du noch nicht einmal selbst ein Auto. Dein Job könnte es sein, deine Kundschaft zu Events, zum Flughafen oder Ähnlichem zu chauffieren und ihr Fahrzeug anschließend wieder zuhause abzustellen. Natürlich sollte dein Service günstiger sein als ein Taxi oder andere Vorteile mit sich bringen, damit du Erfolg hast.

        #10 Biete haushaltsnahe Dienstleistungen an

        Auch mit haushaltsnahen Dienstleistungen kannst du ohne nennenswerten Kapitaleinsatz in die Selbständigkeit starten. Dafür eignen sich beispielsweise Putz- und Gartenarbeiten. Zu Aufträgen kommst du über Agenturportale, Kleinanzeigen oder Jobbörsen. Du musst hierbei jedoch mit einer starken Konkurrenz rechnen.

        #11 Fotografie

        Als Fotograf:in benötigst du zum Start nicht viel mehr als eine Kamera. Wenn du diese bereits besitzt, kann es ganz ohne Startkapital losgehen. Denn es bedarf nicht immer eines vollausgestattetes Studios, um als Fotograf:in durchzustarten. Du könntest stattdessen beispielsweise im Bereich der Hochzeitsfotografie beginnen. Wenn du jedoch lieber Fotos von der Natur schießt, könntest du diese z. B. auch in deinem eigenen Onlineshop anbieten.

        #12 Catering

        Mit einem Coffee- oder Waffle-Bike könntest du Franchisenehmer:in werden. Beides sind mobile Verkaufsstände, die du zum Verkauf von Kaffee- oder Waffelspezialitäten auf der Straße oder bei Events nutzen kannst. Beide Modelle erfordern zwar Investitionen, benötigen aber kein eigenes Startkapital. Da es sich um ein Franchise handelt, ist die Marke bereits bekannt, und wenn du ein solches Unternehmen gründest, erhältst du viel Unterstützung von den Franchisenehmenden.

        Fazit

        Wir halten fest: Selbstständig machen ohne Eigenkapital ist möglich! - Auch wenn es nicht ganz einfach ist. Entweder du entscheidest dich für ein Unternehmen, das du ganz ohne Startkapital gründen kannst, oder du wählst aus einer der zahlreichen  Finanzierungsalternativen die passende für dich aus. In jedem Fall solltest du deinen Businessplan gut durchdenken und genügend Rücklagen zur Verfügung haben, falls deine Idee nicht gleich so gelingt, wie du es geplant hast.


        Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

        14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


        Which method is right for you?Über die Autorin: Alice Viete ist Marketing Beraterin mit Schwerpunkt E-Commerce und Online Marketing. Als Inhaberin einer Agentur ist sie bereits seit über 12 Jahren in der Branche tätig. Im Shopify-Blog schreibt sie über erfolgreiche Händlerinnen und Händler sowie aktuelle Themen im Onlinehandel.