Der Shopify Blog

Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

So richtest du die Online-Bestellung mit kontaktloser Abholung in Shopify ein

COVID-19 beeinträchtigt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Es macht uns betroffen, zu sehen, wie Einzelhändler plötzlich und unverschuldet in Not geraten, weil die Bevölkerung zu Hause bleiben muss.

Shopify reagiert schnell mit Produktaktualisierungen und neuen Angeboten, um Einzelhändler wie dich in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen. Restaurantbetreiber finden alle benötigten Informationen zu Online-Bestellsystemen auf dieser Seite. In Kürze werden wir weitere Maßnahmen bekanntgeben.

In der aktuellen Situation müssen lokale Unternehmen kreative neue Wege finden, um mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben, auch wenn ihr Geschäft gerade nicht besucht werden kann.

Wir haben dieses Tutorial erstellt, um dir bei der schnellen Einrichtung eines Onlineshops zu helfen, damit deine Kunden online einkaufen und ihre Bestellungen sicher und kontaktlos abholen können. 

Hinweis: Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen, die neu bei Shopify sind. 


Du hast noch keinen Shopify-Store gestartet? Das ist deine Chance! Jetzt 14 Tage kostenlos testen!


So funktioniert es

Mit der kontaktlosen Abholung können Kunden in der Nähe etwas online kaufen und ihre Bestellung abholen, ohne ihr Auto verlassen zu müssen. Diese „Drive-In“-Option ist oft bequemer, kann die Versand- bzw. Lieferkosten reduzieren und die Interaktionen von Mensch zu Mensch minimieren. So funktioniert das Ganze:

  1. Dein Kunde bestellt und bezahlt online über deinen neuen Onlineshop.
  2. Du bekommst die Bestellung per E-Mail zugeschickt, damit du sie sicher vorbereiten kannst.
  3. Anschließend teilst du dem Kunden mit, wann seine Bestellung zur Abholung bereit ist.
  4. Dein Kunde fährt zu deinem Geschäft und öffnet den Kofferraum.
  5. Du legst die Bestellung sicher und kontaktlos in seinem Kofferraum ab.
  6. Das ist es auch schon!

    Lesetipp: Welche Strategien dir kurzfristig dabei helfen, deine Einnahmen zu sichern, haben wir hier geschrieben.

    Schritte zur Einrichtung der Online-Bestellung mit kontaktloser Abholung

    Wir haben dieses Tutorial mit dem Ziel erstellt, deinen Shop innerhalb von maximal einer Stunde zum Laufen zu bringen (je nachdem, wie viele Produkte du hochlädst). Lass uns loslegen.

    1. Bevor du mit dem Verkauf beginnst

    Bevor du mit dem Online-Verkauf von Produkten beginnen kannst, solltest du die folgenden Dinge vorbereiten:

    • Fotos von deinem Geschäft. 
    • Logos oder Markenelemente für dein Geschäft. Wenn du noch ein Logo benötigst, kannst du es mit Hatchful probieren. Tipps für dein Logo findest du außerdem in diesem Beitrag.
    • Kurze Produktbeschreibungen, die deine Produkte beschreiben und erklären, warum man sie kaufen sollte. Wenn du Hilfe beim Schreiben benötigst, solltest du unseren Leitfaden dazu lesen.
    • Produktfotos zur Präsentation deines Katalogs. Mit den meisten modernen Smartphones lassen sich qualitativ hochwertige Fotos machen.

    2. Einrichten deines Onlineshops

    Der erste Schritt besteht darin, auf die Homepage von Shopify zu gehen und deine kostenlose 14-tägige Testversion zu starten. Der Name deines Shops wird zu deiner Domain bzw. zur URL, unter der deine Kunden Online-Bestellungen aufgeben können.

    In diesem Tutorial nutze ich die URL katies-cafe-abholservice.myshopify.com für das Geschäft, Katies Cafe. Später kannst du auch eine benutzerdefinierte Domain erwerben. Für den Start deines Shops ist das aber nicht notwendig. 

    Mehr erfahren: Checkliste zum Einrichten deines Onlineshops

    Leitfaden: Du willst dein Ladengeschäft online bringen? Wie du mit Shopify dein Onlinebusiness erfolgreich startest, erfährst du hier.

    3. Produkte hinzufügen

    Du kannst Produkte auf verschiedene Art und Weise hinzufügen. Um jedoch schnell Online-Bestellungen mit kontaktloser Abholung anzubieten, empfehlen wir die folgenden Schritte: 

    • Gehe im Shopify-Adminbereich auf Produkte > Alle ProdukteAuf dieser Seite klickst du dann auf die Schaltfläche Produkt hinzufügen. Gib einen Titel für dein Produkt sowie eine Produktbeschreibung ein und füge ein Foto hinzu. 
    • Stelle sicher, dass du im Abschnitt Inventar die Option Anzahl verfolgen aktivierst.
    • Da der Versand hier entfällt, entfernst du den Haken bei Dieses Produkt erfordert den Versand
    • Wenn dein Artikel mehr als eine Option hat (z. B. unterschiedliche Größen, Farben usw.), musst du die entsprechenden Varianten eingeben. 

    💡 Tipp: Halte deinen Onlineshop einfach, indem du nur deine meistverkauften Produkte oder die „Basics“ hinzufügst und die aktuelle Nachfrage im Auge behältst. Weniger Produkte verkürzen deine Einrichtungszeit und bringen dein Geschäft damit schneller wieder in Schwung.

    Mehr erfahren: Hinzufügen und Aktualisieren von Produkten in Shopify

    4. Anpassen deines Themes 

    Das von dir gewählte Theme sollte dein Geschäft widerspiegeln – stelle es dir als dein digitales Schaufenster vor. Du kannst eines der von uns angebotenen kostenlosen Themes wählen oder im Theme Store nach weiteren Optionen suchen. 

    Zu Anfang wird dein Onlineshop das Standard-Theme Debut verwenden, das wir auch für dieses Tutorial nutzen.  

    Nachdem du ein Theme ausgewählt hast, kannst du es an deine Marke anpassen. 

    • Scrolle zum Abschnitt Vertriebskanäle. Unter der Option Onlineshop klickst du auf Themes und anschließend auf die Option Anpassen
    • Anschließend kannst du im Theme-Editor die Standardabschnitte des Themes bearbeiten. Wir wollen lediglich mit den Abschnitten Foto mit überlegtem Text und Textspalten mit Fotos arbeiten.
    • Klicke auf die verbleibenden Abschnitte und anschließend auf den Button Abschnitt entfernen. Du kannst die Abschnitte auch einfach ausblenden, indem du auf das Augensymbol klickst. 
    • Wähle Foto mit überlegtem TextDieser Abschnitt stellt deinen Kunden deinen Shop vor. Füge ein Foto deines Geschäfts hinzu und passe die Überschrift und den Text an. Unten kannst du sehen, wie unser Shop aussieht.
    • Füge einen Button mit einem Handlungsaufruf (CTA) hinzu. Wähle Alle Produkte als Button-Etikett aus, damit deine Kunden schnellstmöglich mit dem Einkaufen beginnen können.

    Gehe als nächstes zurück in den Theme-Editor. Bearbeite den Abschnitt Textspalten mit Fotos, um weitere Details aufzunehmen. Für unseren Shop nutze ich diesen Abschnitt, um den Kunden zu erklären, wie die kontaktlose Abholung funktioniert.

    Wenn dies erledigt ist, gehst du erneut zurück in den Theme-Editor. Wähle jetzt die Option Titel aus, um die Kopfzeile deiner Website zu bearbeiten. Dies ist auch ein guter Ort, um dein Logo einzubinden. Unten im Beispiel siehst du, wie mein Logo aussieht.


    Mehr erfahren: Themes für deinen Onlineshop

    5. Anpassen deiner Produktseiten

    In diesem Schritt richten wir grundlegende Produktseiten ein, um deine Produkte zu präsentieren. Gehe zum Dropdown-Menü am oberen Rand deines Bildschirms und wähle die Option Produktseiten. 


    Aktiviere die Option Quantitäts-Auswahl anzeigen, damit deine Kunden von jedem Artikel so viele Einheiten auswählen können, wie sie möchten. Wenn es verschiedene Varianten deines Produkts gibt (z. B. Farben oder Größen), solltest du auch die Option Varianten-Etiketten anzeigen aktivieren.

    Im letzten Schritt aktivierst du die Option Dynamischen Checkout Button anzeigen.

    Hinweis: Der dynamische Checkout beschleunigt den Kauf, indem hierbei der Warenkorb übersprungen und die Zahlung mit der auf der Schaltfläche angezeigten Zahlungsmethode (z. B. PayPal) abgeschlossen wird. Die Schaltfläche ändert sich dynamisch, um die vom Kunden bevorzugte Methode für den dynamischen Checkout widerzuspiegeln. Da du das KFZ-Kennzeichnen der Kunden im Checkout hinzufügen musst, ist der dynamische Checkout für unseren besonderen Fall nicht geeignet. 

    6. Anpassen deiner Warenkorbseite

    Auf der Warenkorbseite können Kunden alle Artikel einsehen, die sie in ihren Einkaufswagen gelegt haben bzw. die sie zu kaufen beabsichtigen. Im Rahmen unserer Onlinebestellung mit kontaktloser Abholung wollen wir hier ein paar Änderungen vornehmen.

    • Gehe im Dropdown-Menü oben auf Warenkorb.
    • Anschließend wählst du in der linken Seitenleiste Warenkorb-Seite
    • Aktiviere die beiden Optionen Automatische Warenkorbaktualisierungen aktivieren und Warenkorb-Notifikationen erlaubenDie Warenkorb-Notifikationen werden benötigt, damit die Kunden ihr KFZ-Kennzeichen hinzufügen können.
    • Klicke danach oben in der linken Seitenleiste auf Theme-Einstellungen.

    Im nächsten Schritt gehst du zurück auf die Homepage des Adminbereichs und klickst auf Vertriebskanäle > Themes. Auf der rechten Seite klickst du im Bereich Aktuelles Theme auf Aktionen > Sprachen bearbeiten.

    Unter dem Reiter Cart fügst du im Feld Note den folgenden Hinweis hinzu: „Bitte geben Sie für eine einfache Abholung Ihr KFZ-Kennzeichen und Ihre Automarke an.“ 

    Anschließend kannst du bei Bedarf mit den Theme-Einstellungen experimentieren. Wenn du über Social-Media-Auftritte verfügst, solltest du diese jetzt hinzufügen. Das funktioniert so:

    • Klicke unter dem Abschnitt Vertriebskanäle auf Onlineshop > Themes und dann auf die Schaltfläche Anpassen
    • In der linken Seitenleiste klickst du oben auf Theme-Einstellungen. Hier siehst du die Option Social Media. Wähle die URLs für deine Social-Media-Konten aus und füge sie hinzu. 
    • Außerdem empfehlen wir, dein Logo als Favicon hinzuzufügen.


      All dies ist nicht erforderlich, trägt aber dazu bei, dass sich deine Website professionell und vertrauenswürdig anfühlt.

      7. Anpassen deiner E-Mails

      Gute Arbeit, wird sind fast startklar. Nun wollen wir die E-Mails konfigurieren, die deine Kunden nach Aufgabe einer Bestellung erhalten. Diese E-Mail-Benachrichtigungen informieren deine Kunden darüber, zu welcher Uhrzeit sie ihre Bestellung abholen können.

      Gehe auf Einstellungen und wähle dann Benachrichtigungen > Bestellbestätigung aus. Dies ist die Standard-E-Mail, die Kunden nach Aufgabe ihrer Bestellung erhalten.

      Im Feld E-Mail-Nachricht (HTML) musst du ein wenig Code bearbeiten. Aber keine Sorge, wir werden dir jeden Schritt genau erklären. 

      Wir beginnen, indem wir den folgenden Text aus dem Hauptteil der E-Mail auswählen und ihn dann löschen. 

      {% capture email_title %}Vielen Dank für Ihren Einkauf! {% endcapture %} {% capture email_body %} {% if requires_shipping %} Hallo {{ customer.first_name }}! Wir bereiten Ihre Bestellung gerade für den Versand vor. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Bestellung verschickt wurde. {% endif %} {% endcapture %}

      Nachdem du den obigen Ausschnitt gelöscht hast, sollte das Textfeld jetzt so aussehen:

      Füge den folgenden Text in die zweite Zeile des E-Mail-Textes ein:

      {% capture email_body %} Hallo {{ customer.first_name }}, vielen Dank für Ihre Bestellung! Wir bereiten alles vor und benachrichtigen Sie per E-Mail, wenn Ihre Bestellung zur Abholung bereit ist! {% endcapture %}

      Hiernach sollte das Ganze dann so aussehen:

      Schaue dir eine Vorschau der E-Mail an, um sicherzustellen, dass du mit Inhalt und Erscheinungsbild zufrieden bist.

      Gehe nun zurück zur Liste mit den verschiedenen Benachrichtigungen, um die E-Mail-Vorlage Versandbestätigung zu bearbeiten. Dies ist die E-Mail, die du an deine Kunden sendest, wenn deine Bestellung fertig ist. 

      Beginne mit dem Löschen dieses Codes aus dem Feld E-Mail-Nachricht (HTML):

      Danach fügst du in die erste Zeile der E-Mail den folgenden Text ein:

      {% capture email_body %} Hallo {{ customer.first_name }}, vielen Dank für Ihre Bestellung, die jetzt zur Abholung bereit ist. Bitte fahren Sie jetzt zu unserem Geschäft und öffnen Sie Ihren Kofferraum. Wir überprüfen Ihr Nummernschild und legen Ihre Bestellung dann in den Kofferraum. {% endcapture %}

      Anschließend aktualisierst du die Betreffzeile wie folgt: “Ihre Bestellung von {{Name }} ist zur kontaktlosen Abholung bereit!" 

      8. Deinen Shop live stellen

      Alle oben erläuterten Schritte kannst du in Shopify ausführen, noch bevor du deinen Plan auswählst. Wenn du dann startklar bist, ist es an der Zeit, den für dich richtigen Plan auszuwählen. Der Plan Basic Shopify wird wahrscheinlich völlig ausreichend sein, um deinen Kunden die Online-Bestellung mit kontaktloser Abholung zu ermöglichen.

      Sobald du einen Plan ausgewählt hast, wirst du zur Eingabe von Zahlungsinformationen aufgefordert. Keine Sorge, bis zum Ablauf deiner 14-tägigen Testversion entstehen dir keinerlei Kosten. Außerdem werden wir dir rechtzeitig vor Ablauf eine Benachrichtigung senden.

      Gehe zurück in den Abschnitt Onlineshop und deaktiviere dort das Passwort. Sobald du auf Speichern klickst, wird dein Onlineshop live sein!

      9. Annehmen von Bestellungen

      Wenn eine Bestellung bei dir eingeht, sendet dir Shopify eine E-Mail an die E-Mail-Adresse, mit der du dich angemeldet hast. Du kannst dich auch jederzeit wieder unter www.shopify.de bei Shopify einloggen, um deine Bestellungen zu überprüfen. Bestellungen werden im Abschnitt Bestellungen deines Shopify-Adminbereichs angezeigt. 

      Sobald eine Bestellung zur Abholung bereit ist, erfasst du die Zahlung und wählst die Option Als ausgeführt markieren. Dadurch wird die Zahlung von der Kreditkarte des Kunden eingezogen und der Kunde per E-Mail benachrichtigt, dass seine Bestellung zur Abholung bereit ist.

      Wähle als nächstes in der Übersicht deiner Bestellungen die Aktion Aufträge ausführen. Wir empfehlen, die Bestellung als „fertig“ zu taggen. Wenn du dann in der Suchleiste deiner Auftragsseite nach „fertig“ suchst, werden alle deine fertigen Bestellungen angezeigt. 

      Auf den fertigen Bestellungen findest du im Abschnitt Hinweise auf der rechten Seite das KFZ-Kennzeichen des Kunden.

      Im letzten Schritt entfernst du die „Fertig“-Markierung, sobald du die Lieferung im Auto des Kunden abgelegt hast.

      10. Annehmen von Zahlungen

      Alle von Shopify unterstützten Zahlungsmethoden verlassen sich bei der Abwicklung deiner Transaktionen auf Drittanbieter. Eventuell erheben diese Anbieter zusätzliche Gebühren oder haben Regeln, was den Verkauf bestimmter Produkte angeht. Wenn du eine Zahlungsmethode einrichtest, solltest du dich eingehend über den ausgewählten Dienstanbieter und dessen Regeln und Gebühren informieren.

      Folge diesen Anweisungen, um sicherzustellen, dass alles korrekt für die Annahme von Zahlungen eingerichtet wurde.

      Schau dir das Video-Tutorial an (Englisch)

      Lesetipp: In Zeiten wie diesen müssen alle zusammenhalten. 12 Wege um kleine Unternehmen jetzt zu unterstützen, findest du hier.

      Möglichkeiten, deinen Onlineshop zu verbessern

      Glückwunsch, dein Shopify-Store ist jetzt live und für Kunden verfügbar. Es gibt aber noch einige weitere Schritte, die du in Betracht ziehen kannst, um das Einkaufserlebnis zu verbessern.

        Wir sind für dich da. Wenn du zusätzliche Hilfe benötigst, kannst du dich jederzeit an unser Support-Team wenden. Wir stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung, um dich zu beraten von der Online-Verlagerung deines Einzelhandelsgeschäfts bis hin zur Bewältigung deiner aktuellen geschäftlichen Herausforderungen. WIr suchen außerdem weiterhin mit Hochdruck nach Möglichkeiten, wie wir kleinen Unternehmen durch die Coronavirus-Krise helfen können. Tools und Unterstützung findest du in unserem COVID-19 Ressourcencenter.

        Podcast-Sonderfolgen: So lange die Krise anhält, berichten wir in aktuellen Sonderfolgen unseres Podcasts über hilfreiche Initiativen und Projekte von Händlern und Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In die erste Folge könnt ihr hier reinhören - viele weitere werden folgen. Abonniert den Podcast jetzt. Wir versprechen: In jeder der maximal 15-minütigen Folgen gibt es ein wichtiges Learning für Online- und Einzelhändler!  


        Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

        14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


        Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.