Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Textvorlagen Kundenservice: Vorlagen für E-Mails im Support

Textvorlagen Kundenservice: Vorlagen für deine E-Mails im Support

Ein guter Kundenservice ist ein entscheidender Bestandteil für eine optimale Kundenerfahrung. Wer Kundenanfragen optimal bearbeitet, wird die Kundenbeziehungen stärken.

Der Umgang mit Anfragen von Kund:innen ist jedoch nicht einfach. Textvorlagen im Kundenservice können dabei als Leitfaden für eine optimierte Ausdrucksweise dienen.

Die Vorlagen können von deinen Mitarbeiter:innen genutzt werden, um E-Mails zu schreiben, die deiner Kundschaft wirklich weiterhelfen. Denn: Kundinnen und Kunden wollen letztendlich immer eine zuverlässige Lösung - und keine Phrasendrescherei. 

In diesem Beitrag zeigen wir dir, warum ein guter Kundenservice wichtig ist und was du beachten solltest. Mit unseren Textvorlagen wird dein Kundendienst souverän mit Kundenanfragen umgehen können.


Bist du bereit deine Idee zum Leben zu erwecken?

Teste Shopify 14 Tage lang kostenlos und verkaufe, wo du willst!


Inhaltsverzeichnis


Welche Textvorlagen im Kundenservice brauche ich?

Um deine Kundenbeziehungen zu stärken, solltest du ihre Anfragen optimal bearbeiten. Dafür bieten sich die folgenden Textvorlagen im Kundenservice an:


Warum ist guter Kundenservice wichtig?

Die Qualität deines Kundenservice kann über Erfolg und Misserfolg deines Unternehmens entscheiden. Mit einem optimalen Kundendienst kannst du dich von der Konkurrenz abheben und deine Kundschaft auf Jahre hinaus an deine Marke binden.

Wenn du noch auf der Suche nach Inspiration für deinen Shop bist, beschäftigen wir uns in diesem Blogbeitrag mit der Frage: "Was lässt sich gut verkaufen?"

Ein guter Kundenservice wird die Aufmerksamkeit deiner Kund:innen auf sich ziehen und einen erheblichen Eindruck hinterlassen. Wenn die Anfrage angemessen beantwortet wurde, wird die Kundenzufriedenheit steigen. So kannst du ohne viel Marketing im Kopf deiner Kund:innen bleiben. Mit einem positiven Kundenerlebnis steigt die Wahrscheinlichkeit, dass deine Kund:innen deinem Unternehmen treu bleiben und sich langfristig binden.

Vorformulierte und standardisierte 0815-Antworten, die für die Bedürfnisse irrelevant sind, werden zu miserablen Erfahrungen für deine Kundinnen und Kunden führen. Schlechte Erfahrungen sind Gift für gute Kundenbeziehungen, von denen du langfristig profitieren möchtest. Wer einen schlechten Service erfährt, wird unzufrieden sein und im schlimmsten Fall zur Konkurrenz wechseln.

Kund:innen, die du einmal verloren hast, wirst du - wenn überhaupt - nur unter größter Anstrengung wieder zum Wechsel bewegen können.


Template Icon

Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

Jetzt kostenlos teilnehmen

Was deine Kundschaft vom Kundendienst erwartet

Textvorlagen Kundenservice: Was deine Kundschaft vom Kundendienst erwartet

Einen guten Service zu leisten, ist heute schwieriger als je zuvor. Deine Kund:innen haben heutzutage sehr viel mehr Berührungspunkte mit deinem Unternehmen als damals. Egal ob über E-Mail, Telefon oder Chat – deine Kundschaft erwartet herausragenden Service über alle Kanäle hinweg. Damit dein Support gegenüber der Konkurrenz heraussticht, solltest du auf einige Dinge achten.

Lesetipp: Wir verraten dir, wie du deine Kunden begeistern kannst. 

#1 Wertschätzung

Deine Kund:innen werden sich höchstwahrscheinlich mit einem Anliegen bei dir melden, das ihnen sehr wichtig ist. So solltest du eine solche Anfrage auch behandeln. Dabei ist die Wertschätzung der Menschen das A und O im Kundenservice.

Die Kundschaft sollte das Gefühl erhalten, ernstgenommen zu werden. Ein höflicher und empathischer Umgang ist die Grundvoraussetzung. Die Person sollte ihr Problem bzw. ihre Frage in Ruhe erläutern können und nicht gehetzt oder unterbrochen werden.

Sollte es zu Problemen kommen oder dein Unternehmen etwas falsch gemacht haben, sollte das Support-Team offen damit umgehen und nicht mauern oder gar versuchen, die Schuld abzuladen. Eine ernstzunehmende Entschuldigung und eine kleine Kompensation in Form einer Gratis-Leistung stärkt trotz des unangenehmen Vorfalls die Kundenbeziehung.

#2 Kompetenz

Neben der Wertschätzung, die du bzw. dein Service-Team der Kundschaft entgegenbringen sollten, ist die Kompetenz der Mitarbeitenden sehr wichtig. Falsche Antworten oder Anweisungen gehen gar nicht.

Wer sich ständig wiederholen muss oder endlos in der Warteschleife hängt, weil es zwischen Mitarbeitenden hin und her geht, hat sicher nicht das Gefühl ernst genommen zu werden.

#3 Geschwindigkeit

Eine schnelle und zufriedenstellende Lösung des Problems ist für die Kund:innen extrem wichtig. Dazu gehören kurze Wartezeiten ebenso wie die Zeit, die insgesamt für die Lösung ins Land geht.

Lesetipp: In diesem Guide haben wir für dich zusammengestellt, wie mit AliExpress Dropshipping funktioniert.

Schnelle Antwortzeiten über alle Kanäle hinweg sollten gewährleistet sein. Wer einen Tag braucht, um auf eine E-Mail zu antworten oder den ganzen Tag nicht per Telefon erreichbar ist, wird die Geduld der Kund:innen enorm strapazieren. Auch die Zeiten, die für eventuelle Beratungen zwischen Kolleg:innen nötig ist, sollte so kurz wie möglich gehalten werden.

Hervorragender Support ist, wenn ein Unternehmen die Erwartungen der Kund:innen übertrifft. Dazu kann es gehören, proaktive Unterstützung zu bieten, Bedürfnisse zu antizipieren oder ein Problem vorwegzunehmen, noch bevor es auftritt. Dies wird zur Verbesserung deiner Kundenbeziehung beitragen. Die Fähigkeiten des Personals sind dabei entscheidend und sollten durch regelmäßige Schulungen verbessert werden.

Weitere Tipps und Tricks für Entrepreneur:innen haben unsere Podcast-Gäste für dich. Hör rein!

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    Kundenservice-Aussagen, die es zu beachten gilt 

    Support-Anfragen können eine wahnsinnige Bandbreite abdecken: von äußerst technisch und schwierig bis hin zur Abfrage des Bestellstatus.

    Während sich also der Text einiger deiner E-Mails stark unterscheiden kann, gibt es drei Überlegungen, die du im Rahmen jeder Kundenservice-Interaktion berücksichtigen solltest:

    1. Danke deinen Kund:innen für Feedback.
    2. Erkenne das Ärgernis deiner Kund:innen an.
    3. Lade die Kund:innen bei erneutem Klärungsbedarf dazu ein, sich noch einmal zu melden.

    Durch die Einbeziehung von Kundenservice-Formulierungen, die diese Grundlagen in jeder Kundeninteraktion berücksichtigen, kannst du zu einem reibungsloseren Erlebnis für alle Beteiligten beitragen.

    Weitere bewährte Tipps und viele Beispiele für sehr guten Kunden-Support gibt's hier!

    Wichtig ist: Textvorlagen im Kundenservice sollten nicht als Wort-für-Wort-Vorlage verstanden werden. Vielmehr sind diese Vorlagen ein Ausgangspunkt für eine Kommunikation, die zur jeweiligen Situation passt und die individuellen Bedürfnisse der Kund:innen berücksichtigen muss. Diese Vorlagen dienen als Leitfaden für dich und deine Mitarbeitenden. Mit den richtigen Textvorlagen im Kundenservice sparst du wertvolle Zeit, erleichterst deinen Mitarbeiter:innen den Umgang mit Kundenanfragen und sicherst die Qualität deines Supports.

    Textvorlagen für den Kundenservice

    Du siehst: Guter Kundenservice ist enorm wichtig. Die Zeit für personalisierte E-Mails ist jedoch nicht immer vorhanden. Hier kommen Kundenservice-Vorlagen ins Spiel.

    Im Kundenservice gibt es viele Szenarien, die auf die Lösung verwandter Probleme oder das Erreichen ähnlicher Ergebnisse hinauslaufen. Wenn du auf effektive Formulierungen zurückgreifst, kannst du diese brenzligen Situationen mit mehr Klarheit und Konsequenz und zum Vorteil beider Seiten angehen.

    Lesetipp: Wie du eine einzigartige Über-uns-Seite gestaltest, verraten wir dir in diesem Beitrag. 

    Wir konzentrieren uns bei den Textvorlegen im Kundenservice zunächst auf E-Mail-Vorlagen. Damit solltest du souverän mit Kundenanfragen umgehen können.

    Hinweis: Wir verwenden in den Vorlagen eine Du-Ansprache. Natürlich solltest du den Sprachgebrauch anhand deiner Zielgruppe ausrichten.

    1. Willkommensnachricht

    Sobald neue Kund:innen dein Angebot nutzen und sich für einen Kauf oder ein Anmeldung für dein Produkt entschieden haben, solltest du eine nette Nachricht schreiben. Damit von vornherein keine Fragen entstehen und der Onboarding-Prozess klar ist, kannst du notwendige Schritte kommunizieren. Achte darauf, dass die E-Mail nicht zu lang wird und das Wichtigste klar kommuniziert wird.

    Hallo [NAME],

    wir freuen uns, dass du dich für [UNSER PRODUKT / UNSERE DIENSTLEISTUNG / UNSEREN SERVICE] entschieden hast!

    Für einen reibungslosen Start empfehlen wir dir, folgende Dinge zu tun.

    #1 [SCHRITT 1]
    #2 [SCHRITT 2]
    #3 [SCHRITT 3]

    Zögere bitte nicht, bei Fragen oder Problemen auf mich zuzukommen.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    2. E-Mail zum Geburtstag der Kund:innen

    Eine Geburtstag-Mail ist eine tolle Gelegenheit, deine Wertschätzung zu vermitteln und gleichzeitig deinen Kund:innen eine kleine Freude zu bereiten. Mit einem personalisierten Gutschein kannst du zudem zum Kauf anregen.

    Hallo [NAME],

    im Namen des gesamten Teams von [UNTERNEHMEN] möchte ich dir herzlich zu deinem Geburtstag gratulieren!

    Damit wir dir deinen besonderen Tag noch mehr versüßen, haben wir ein kleines Geschenk für dich. Mit dem Code [CODENAME] erhältst du [xx %] Rabatt auf deine nächste Bestellung.

    Alles Gute zu deinem Geburtstag!

    Liebe Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    3. Vorlagen nach dem Kauf

    Die Zeit nach dem Kauf ist für die Kund:innen entscheidend, um sich ein Urteil über dein Produkt bzw. deine Dienstleistung zu machen. Nachdem ein paar Tage vergangen sind, kannst du auf deine Kund:innen zugehen und nach Feedback oder Empfehlungen fragen.

    Frage nach Feedback

    Hallo [NAME],

    du hast vor einiger Zeit [PRODUKT / SERVICE] bei uns bestellt. Wie geht es dir nach deinem Kauf?

    Dein Feedback ist uns äußerst wichtig, um [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] stetig zu verbessern. So können wir sicherstellen, dass unsere Kund:innen die beste Erfahrung machen.

    Gern würden wir von dir erfahren, ob du zufrieden bist oder es etwas gibt, was wir noch besser machen können. Du hast ein paar Minuten Zeit, unsere Fragen zu beantworten? Dann klicke bitte [hier: LINK].

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    Frage nach einer Empfehlung

    Neben Bewertungen kannst du deine Kund:innen auch nach Empfehlungen fragen. Möglicherweise hast du sogar ein Empfehlungsprogramm und kannst darauf verweisen. Bei einer solchen Anfrage solltest du dir jedoch sicher sein, dass dein Angebot überzeugt hat.

    Hallo [NAME],

    wir freuen uns, dass du dich für [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] entschieden hast. Wir hoffen, du genießt weiterhin die Vorteile [UNSERES PRODUKTS / UNSERER DIENSTLEISTUNG].

    Kennst du jemanden, der auch von den Vorteilen [UNSERES PRODUKTES / UNSERER DIENSTLEISTUNG] profitieren sollte? Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns deinen Freund:innen und Bekannten weiterempfiehlst.

    Eine Empfehlung lohnt sich doppelt! Mit [UNSEREM EMPFEHLUNGSPROGRAMM] erhältst du für jede Empfehlung [EINEN GUTSCHEIN IM WERT VON XX EURO / XX % RABATT AUF DEINE NÄCHSTE BESTELLUNG etc.]

    Hilf uns, neue Kund:innen zu begeistern und unsere Community zu vergrößern!

    Vielen Dank,
    [MITARBEITER:IN]

    4. E-Mail für Rezensionsanfrage

    Bewertungen sind ein effektives Mittel, um die Popularität deines Unternehmens zu steigern. Keine Angst vor negativen Bewertungen! Diese sind zwar im ersten Moment unschön, jedoch helfen sie dir bei der kontinuierlichen Verbesserung deines Angebots und sind wertvolles Feedback.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank noch einmal, dass du dich für [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] entschieden hast! Es sind nun ein paar Tage vergangen und wir würden gern wissen, ob du zufrieden bist.

    Dein Feedback ist uns wichtig, denn nur so können wir [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] stetig verbessern. Deshalb würden wir uns sehr darüber freuen, von dir eine Bewertung unter [LINK] zu erhalten.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    5. E-Mail der Dankbarkeit für das positive Feedback

    Deine Kund:innen werden vermutlich nicht nur bei Problemen oder Fragen auf deinen Kundenservice zukommen. Sie können sich genauso gut von selbst mit positivem Feedback melden. Mit einer netten Dankes-Mail zeigst du, dass das Feedback gehört wurde und vermittelst deine Dankbarkeit.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank für dein ehrliches Feedback und die Zeit, die du dir dafür genommen hast! Deine positive Rückmeldung stärkt uns den Rücken und motiviert uns sehr, weiterhin [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] zu verbessern!

    Wir wünschen dir einen schönen Tag und freuen uns, dich als [KUNDEN / KUNDIN] bei uns zu haben.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    6. Antworten bei Kundenproblemen

    Probleme sind für deine Kund:innen immer unschön. Solltest du eine Anfrage bezüglich eines Kundenproblems erhalten, solltest du die Person wissen lassen, dass du ihr Anliegen ernst nimmst und dich um eine Lösung bemühst.

    Eingangsbestätigung

    Nicht immer wirst du sofort mit einer Lösung des Problems aufwarten können. Eine Eingangsbestätigung der Nachricht deiner Kund:innen und die Kommunikation weiterer Schritte sorgt dafür, dass sie sich gehört und ernstgenommen fühlen.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank, dass du dich bei uns gemeldet hast. Wir setzen alles daran, unsere Kund:innen zufrieden zu stellen.

    Ich werde mich schnellstmöglich [MIT DEINER ANFRAGE AUSEINANDERSETZEN / MIT MEINEN KOLLEG:INNEN AUS [FACHABTEILUNG] BERATEN etc.] und dich über mögliche Lösungen informieren.

    Während du wartest, kannst du dir gern unser Hilfeforum [LINK] ansehen.

    Falls Nachfragen nötig sind:

    • Kannst du mir genauer erklären, was das Problem ist?
    • Ist dies das erste Mal, dass du dieses Problem hast, oder ist dies ein wiederkehrendes Problem?
    • Könntest du mir bitte mehr Informationen zukommen lassen? [BILDER / SCREENSHOTS etc.] wären sehr hilfreich, damit wir das Problem zügig beheben können.

    Vielen Dank
    [MITARBEITER:IN]

    Rückmeldung mit Lösungsvorschlägen

    Falls du das Problem der Person nicht sofort lösen konntest und dir Zeit eingeräumt hast, geht es nun darum, die Person von der Lösung in Kenntnis zu setzen. Falls mehrere Schritte nötig sind, solltest du dies klar kommunizieren. Eine weitere Kontaktinformation sollte bei weiteren Unklarheiten ebenfalls dabei sein.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank für deine Geduld. Ich habe mich intensiv mit deinem Problem auseinandergesetzt.

    Dein Problem lässt sich wie folgt lösen:

    1. [SCHRITT 1]
    2. [SCHRITT 2]
    3. [SCHRITT 3]

    Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte. Zögere bitte nicht, mir zu schreiben, falls dein Problem noch nicht geklärt sein sollte. Gern kannst du mich auch unter [TELEFONNUMMER] telefonisch erreichen.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    Bestätigung einer Kündigung

    Manchmal hilft auch der beste Kundenservice nicht weiter und Kund:innen wollen gern ihren Vertrag oder ein Newsletter-Abo kündigen. Bleibe in dieser Situation höflich und biete Optionen an, um mit deinen Kund:innen in Kontakt zu bleiben oder den Account etc. zu reaktivieren.

    Hallo [NAME],

    schade, dass du [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] nicht mehr benötigst. Hiermit bestätigen wir dir, dass deine Kündigung zum [DATUM] erfolgt ist.

    [Gib an, ob Kund:innen bis zu einem eventuellen Erneuerungsdatum weiterhin Zugriff haben oder ob der Zugriff sofort eingestellt wird.]

    Obwohl wir sehr traurig sind, dass du uns verlässt, sind wir auch in Zukunft für dich da, wenn du uns brauchst. Wende dich an [TELEFONNUMMER] oder besuche unsere [WEBSEITE], um dein Konto wieder zu aktivieren.

    Viele Grüße
    [NAME]

    7. Antworten auf Anfragen zu Funktionen

    Wenn du Anfragen zu bestimmten, noch fehlenden Funktionen deines Produktes oder deiner Dienstleistung erhältst, ist das ein positives Zeichen. Die Kund:innen setzen sich intensiv mit deinem Angebot auseinander. Eine anerkennende Antwort sorgt für das beste Kundenerlebnis.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank für deine Nachricht und dein Interesse an [UNSEREM PRODUKT / UNSEREM SERVICE].

    Uns ist es wichtig, [UNSER PRODUKT / UNSEREN SERVICE] stetig weiterzuentwickeln. Deine Anfrage nehmen wir daher zum Anlass, diese Funktion zu prüfen.

    Sobald wir Neuigkeiten bezüglich der Erweiterung des Funktionsumfangs [UNSERES PRODUKTS / UNSERES SERVICES] haben, melden wir uns umgehend bei dir.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    8. Antworten bei verärgerten Kund:innen und Beschwerden

    Verärgerte Kund:innen und Beschwerden sind ein heikles Pflaster. Oftmals ist es das Beste, Verständnis für das Problem zu zeigen und verschiedene Optionen zur Lösung anzubieten.

    Umgang mit verärgerten Kund:innen

    Wenn sich ein verärgerter Kunde bzw. eine verärgerte Kundin bei dir Luft machen, ist Zeit deine wertvollste Ressource. Versichere der Person, dass du das Anliegen ernst nimmst und dich um eine Lösung bemühst.

    Hallo [NAME],

    vielen Dank für deine Nachricht. Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten! Ich versichere dir, dass wir dein Anliegen ernst nehmen.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, [PROBLEM WIEDERGEBEN]. Ich leite dieses Problem sofort an die zuständigen Kolleg:innen weiter, damit dir so schnell wie möglich geholfen wird.

    Bitte gib uns ein wenig Zeit, dein Problem zu bearbeiten. Meine Kolleg:innen werden sich schnellstmöglich bei dir melden.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    Umgang mit Beschwerden

    Falls Kund:innen eine Beschwerde formulieren, ist es ratsam, verschiedene Lösungsoptionen aufzuzeigen. So fühlt sich die Person ernstgenommen und hat den weiteren Verlauf selbst in der Hand.

    Hallo [NAME],

    entschuldige bitte, dass du eine solche Erfahrung machen musstest. Wir möchten unsere Kund:innen zu 100% zufrieden stellen.

    Nachdem ich mich mit deinem Problem befasst habe, kann ich dir folgende Optionen anbieten.

    [OPTION 1]

    [OPTION 2]

    [OPTION 3]

    Du kannst dich frei entscheiden, wie wir weiter vorgehen sollen. Ich hoffe, dass unsere Lösungsvorschläge dazu beitragen, die Unannehmlichkeiten auszugleichen, die du erfahren hast.

    Lass mich bitte wissen, welche Option für dich infrage kommt und wie ich dir weiterhelfen kann.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    9. Antwort an Kund:innen, die Rückerstattungen anfordern

    Neben reinen Kündigungen oder Beschwerden kann es auch sein, dass Kund:innen eine Rückerstattung fordern. Bei einem Widerruf sollte eine Reklamation und Rückerstattung automatisch erfolgen. Falls die Person eine Nachfrage stellt, kannst du mit folgenden Vorlagen souverän antworten.

    Antwort auf Rückerstattungs-Gesuch

    Hallo [NAME],

    deine Rückerstattung wird bereits bearbeitet. Du solltest den Erstattungsbetrag in [ANZAHL TAGEN] auf deinem Konto gutgeschrieben sehen.

    Es tut mir leid, dass [UNSER PRODUKT / UNSERE DIENSTLEISTUNG] nicht deinen Erwartungen entsprochen hat.

    Wir würden dir gern helfen, das Richtige zu finden. Lass mich bitte wissen, wenn es eine Möglichkeit gibt, dir bei der Suche zu helfen.

    Wir hoffen, dich bald wiederzusehen!  

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]  

    Antwort auf Rückerstattung bei nicht erstattungsfähigen Vorgängen

    Für den Fall, dass keine Erstattung möglich ist, solltest du den Kund:innen diesen Vorgang offen darlegen und begründen. Eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Gutschein-Codes oder ähnlichem kann möglichen Frust lindern.

    Hallo [NAME],

    ich entschuldige mich bei dir, dass [UNSER PRODUKT / UNSERE DIENSTLEISTUNG] deinen Erwartungen nicht entsprochen hat. Ich kann nachvollziehen, dass dies sehr frustrierend ist.

    Leider können wir dir aufgrund [GRÜNDE NENNEN] keine Rückerstattung gewähren.

    Wir sind bemüht, deine Unannehmlichkeiten zu kompensieren und bieten dir daher [ALTERNATIVE] an. Für deinen nächsten Einkauf bei uns erhältst du [GUTSCHEIN / RABATT etc.].

    Ich hoffe, dass wir dir damit die entstandenen Unannehmlichkeiten beseitigen können.
    Zögere bitte nicht, mich zu kontaktieren, wenn ich dir auf sonstigem Wege weiterhelfen kann.

    Viele Grüße
    [MITARBEITER:IN]

    Support als zweite Chance, es richtig zu machen

    Textvorlagen Kundenservice: Support als zweite Chance, es richtig zu machen

    Wie du siehst, ist ein guter Kundenservice äußerst wichtig. Das Ziel dabei ist, langfristige Kundenbeziehungen durch hervorragende Erfahrungen auf Seiten deiner Kund:innen aufzubauen.

    Lesetipp: Alle wichtigen Pflichtangaben zur Impressumspflicht kannst du in diesem Beitrag nachlesen. 

    Dich werden vielfältige Anfragen, Probleme und Beschwerden erreichen. Den richtigen Ton im stressigen Tagesgeschäft zu treffen, ist nicht immer leicht. Das Wichtigste ist, dass du dein Gegenüber mit Respekt und Wertschätzung begegnest. Wer ein offenes Ohr für die Belange seiner Kund:innen hat, legt den Grundstein für eine optimale Kundenerfahrung.

    Mit den passenden Textvorlagen im Kundenservice hast du einen Leitfaden an der Hand, wie du mit brenzligen Situationen umgehen kannst und dich mit hervorragendem Support von deiner Konkurrenz absetzt.


    Bist du bereit deine Idee zum Leben zu erwecken?

    Teste Shopify 14 Tage lang kostenlos und verkaufe, wo du willst!


    Häufig gestellte Fragen zu Textvorlagen Kundenservice

    Was versteht man unter einem gutem Kundenservice?

    Exzellenter Kundenservice ist, wenn ein Unternehmen die Erwartungen der Kundschaft übertrifft. Dies kann das Bereitstellen von proaktivem Support oder das Antizipieren von Kundenbedürfnissen und Problemen umfassen, noch bevor diese auftreten.

    Wie schreibe ich eine Mail an einen Kunden bzw. eine Kundin?

    Wenn du eine E-Mail an deine Kundschaft verfasst, solltest du die folgenden Punkte beachten:
    • Eindeutiger Betreff
    • Persönliche Anrede
    • Knappe Einleitung
    • Aktive und moderne Formulierung
    • Gezieltes Benennen der Kundenprobleme
    • Persönliche Grußformel am Schluss

    Was gehört alles zum Kundenservice?

    Der Kundenservice umfasst hauptsächlich:
    • Die Beantwortung von Kundenanfragen per Telefon, E-Mail oder Chat
    • Beschwerdemanagement und Reklamationsbearbeitung
    • Die Bereitstellung von Informationen zu Rechnungen, Produkten, Preisen, o. Ä.
    • Die Dokumentation der Anliegen in der Datenbank

    Which method is right for you?Gepostet von Caroline Dohrmann: Caroline ist Content Managerin bei Shopify und betreut den deutschen Shopify Blog und Podcast. Du möchtest einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies dir bitte zuerst diesen Leitfaden durch.

    Themen: