Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Shopifys Happiness Studie: Gründer:innen sind glücklicher als Angestellte

Deutschland gilt gemeinhin als das Land der Erfinder und der guten Ideen. Man sollte meinen, dass in unserer Bundesrepublik deswegen Existenzgründungen und neue Selbstständigkeiten nur so boomten. Aktuelle Zahlen zeigen jedoch das Gegenteil, egal, welche Statistik man zurate zieht. So wurden laut IfM Bonn im Jahr 2020 gerade einmal 234.620 gewerbliche Existenzen gegründet – also nur ungefähr die Hälfte als vor zehn Jahren (417.644 Gründungen). Auch der Anteil der Gründer:innen in der Erwerbsbevölkerung ist rückläufig, wie eine Statista-Studie zeigt. 2020 begannen 1,04 Prozent der erwerbstätigen Personen eine gewerbliche oder freiberufliche Selbstständigkeit, wohingegen diese Zahl 2004 noch bei 2,59 Prozent lag. Im Vergleich zu anderen Ländern, wie den USA, den Niederlanden oder Großbritannien gerät Deutschland beim Anteil der Unternehmensgründungen ebenso deutlich ins Hintertreffen.

Die Hürden sind hierzulande anscheinend sehr hoch. Dabei spricht so vieles für die Gründung eines eigenen Unternehmens. Eine der größten Motivationen haben wir kürzlich selbst in unserem Happiness Index herausgefunden, denn wir wollten wissen, wie glücklich Selbstständige sind. Das eindeutige Ergebnis:

Gründer:innen sind mit ihrem Arbeitsklima und ihrer Work-Life-Balance zufriedener als Angestellte.

In diesem Beitrag möchten wir euch die wichtigsten Zahlen und Erkenntnisse unserer Happiness Studie darlegen. Außerdem stellen wir euch unsere Videokampagne "gründen4happiness" vor, mit der wir Unentschlossenen den Schritt in die Selbstständigkeit erleichtern wollen. 


Dein eigenes Unternehmen wartet auf dich. Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify und teste alle Funktionen 14 Tage lang kostenlos.


Die große Gründungsstudie: Shopify Happiness Index

Durch unseren regelmäßigen Austausch mit Händlerinnen und Händlern, sind wir uns schon lang sicher: Gründer und Gründerinnen sind glücklicher. Diese These wollten wir jedoch nicht nur unserem Bauchgefühl überlassen, sondern faktisch belegen. Aus diesem Grund haben wir in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Kantar im Zeitraum vom Juni bis Juli 2021 eine Online-Befragung durchgeführt, bei der wir über 1.350 Angestellte aller Geschlechter zwischen 18 und 65 Jahren, sowie Gründer:innen zwischen 18 und 50 Jahren und 20 Personen der Shopify Kundendatenbank befragt haben. Der Shopify Happiness Index, den wir aufgrund dessen heute veröffentlichen können, kann als Barometer zur Zufriedenheit deutscher Gründer:innen verstanden werden.

Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage zeigt, dass mehr als dreiviertel der Gründer und Gründerinnen sich erneut für die Selbstständigkeit entscheiden würden. Bei Angestellten fällt der Wert deutlich geringer aus: 63 Prozent würden die gleiche Berufswahl treffen und 62 Prozent würden sich bei ihrem Arbeitgeber wieder bewerben.

Was macht Gründer:innen glücklicher?

Dass Gründer und Gründerinnen in ihrer Arbeit zufriedener als Angestellte sind, zeigte sich vor allem in sechs Faktoren, die beide Gruppen deutlich voneinander unterscheiden. Die Selbstständigen waren in all diesen Bereichen um mindestens 20 Prozent zufriedener als Angestellte. Diese Punkte waren dabei ausschlaggebend:

  1. Persönliche Fähigkeiten kommen gut zum Einsatz (Zustimmung Gründer:innen 86 Prozent; Angestellte 66 Prozent)
  2. Individuelle Werte und Ziele können mit denen des Unternehmens vereinbart werden (Zustimmung Gründer:innen 81 Prozent; Angestellte 57 Prozent)
  3. Die Zeit für kreative Arbeit ist ausreichend verfügbar (Zustimmung Gründer:innen 73 Prozent; Angestellte 49 Prozent)
  4. Die Arbeitszeit ermöglicht genügend Freiraum, um Arbeitswissen aktuell zu halten (Zustimmung Gründer:innen 79 Prozent; Angestellte 56 Prozent)
  5. Arbeitszeit kann flexibel eingeteilt werden (Zustimmung Gründer:innen 85 Prozent; Angestellte 49 Prozent)
  6. Der Arbeitsort kann individuell und frei gewählt werden und kann bei Bedarf sowohl im Homeoffice als auch mobil erfolgen (Zustimmung Gründer:innen 46 Prozent; Angestellte 18 Prozent). Bei pendelnden Selbstständigen ist der Arbeitsweg deutlich kürzer als der von Arbeitnehmende (Arbeitsplatz bei 62 Prozent der Gründer:innen bis 5 km vom Wohnort entfernt, verglichen mit 24 Prozent der Angestellten).

Video-Kampagne „gründen4happiness“

Selbständigkeit bietet nicht nur neue berufliche Perspektiven, sondern führt auch zu höherer Zufriedenheit und oftmals mehr Erfolg im Berufsleben. Außerdem braucht die Welt mehr Unternehmer:innen, denn sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft.

Shopify lässt aus diesem Grund in der „gründen4happiness“-Videokampagne die Menschen zu Wort kommen, die den Schritt in die Selbstständigkeit bereits gewagt haben und von mehr Freiheit und Selbstverwirklichung im beruflichen Alltag profitieren. Die Gründer und Gründerinnen berichten über ihr Angestelltendasein und den Moment, der sie zu Gründer:innen machte.

Gamechanger

Mit dabei ist Janet Carstensen, Gründerin von Gamechanger, einem Unternehmen, dass online individualisierbare Gaming-Stühle in ausgezeichneter Qualität verkauft und diese selbst herstellen lässt. Janet gründete ihr Business mit nur 2.000 Euro Startkapital und führt heute ein weltweit florierendes Geschäft. Ihr Aha-Moment und der Grund für die Selbstständigkeit? Fehlende Wertschätzung in ihrem Angestelltenverhältnis, ein cholerischer Chef und der Wunsch nach Entscheidungsfreiheit. Wie es ihr mit dieser Entscheidung heute geht, erzählt sie im Video:

Janet von Gamechanger und Daniel von Concrete Jungle sprechen im Podcast über ihre Gründung und warum sie sich immer wieder so entscheiden würden. Hör rein!

Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

Concrete Jungle

Auch Madlen Thorwarth und Daniel Singh ließen ihre Berufe hinter sich, um in die Selbstständigkeit zu starten. Unter dem Namen Concrete Jungle verkauft das Gründerteam in Deutschland gefertigten Schmuck aus Beton und Silber. Die gelernte Innenarchitektin steckt seitdem ihre Designs in kleine Schmuckkunstwerke und schaffte gemeinsam mit Daniel ein Unternehmen mit 1.200 qm Werkstatt, über 15 Mitarbeiter:innen und gewann Auszeichnungen wie den Green Product Award oder den German Design Award 2019. Ihre Geschichte über die neu gewonnene Arbeit erzählen sie im Video:

Paperlike

Als Jan Sapper merkte, dass er als Angestellter in seinem alten Startup zu wenig Geld verdiente, um eine Familie zu gründen, begann bei ihm ein Umdenken, das ihn geradewegs in die Selbstständigkeit führte. Heute verkauft Jan mit seinem Unternehmen PaperLike, das er durch eine Crowdfunding-Kampagne startete, iPad-Schutzfolien, die Kreativen und Kunstschaffenden die Arbeit wie auf Papier ermöglichen. Seine Position als Geschäftsführer eines internationalen Teams erfüllt ihn mehr als das frühere Angestelltendasein.

T1TAN

Wenn man sich Sonntagabends freut, am nächsten Tag endlich wieder arbeiten zu dürfen, ist das ein Zeichen dafür, alles richtig gemacht zu haben. So ergeht es zumindest Matthias Leibitz und Manuel Meier, den Gründern von T1TAN. Unter diesem Namen verkaufen die beiden Geschäftspartner handgefertigte Torwarthandschuhe und machten damit das eigene Hobby zum Beruf. Der Wunsch zur Gründung kam beiden bereits im Studium und sie hielten daran fest. Heute supporten Fußballer wie René Adler sowie Torwarte verschiedener Clubs das Unternehmen. Ihre Gründergeschichte erzählen sie im Video:

Alles, was du brauchst: Mit Shopify zum eigenen Unternehmen

Du wartest noch auf deinen Aha-Moment und deinen Gründungsimpuls? Vielleicht ist unsere gründen4happiness-Kampagne und die Erkenntnisse aus unserer Happiness Studie genau das Zeichen, was dir gefehlt hat. Mit Shopify haben bereits über 1,7 Millionen Gründer und Gründerinnen in 175 Ländern ihren Weg zum eigenen Online-Business gefunden. Du willst mehr Inspiration?

Hier findest du 20 erfolgreiche Shopify-Händler:innen.

Außerdem solltest du nicht unseren Shopify-Podcast verpassen, indem jede Woche Gründer und Gründerinnen interviewt werden, die auf Shopify ihren Erfolg gefunden haben.

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!



    Wusstest du, dass viele bekannte TV-Startups auf Shopify setzen?

    Shopify-Shops, die bei „Die Höhle der Löwen“ waren, findest du hier.

    Shopify bietet dir viele Tools und Informationen dazu, wie du selbst einfach mit einem eigenen Unternehmen verkaufen kannst – egal ob im Onlineshop, auf Social-Media-Kanälen oder in einem stationären Laden. Unsere Omnichannel-Plattform ermöglicht den Verkauf und die Vermarktung von physischen und digitalen Produkten sowie Dienstleistungen. Unter den folgenden Links findest du einige hilfreiche Ressourcen für deinen Start!

    Alle 28 Sekunden macht irgendwo auf der Welt eine Unternehmerin oder ein Unternehmer den ersten Verkauf über Shopify. Wird deiner der Nächste sein?


    Kostenloses Magazin: 20 erfolgreiche Shopify-Shops in DACH

    In diesem Ebook stellen wir dir 20 sehr erfolgreiche deutschsprachige Händler:innen und ihre Shops vor.


    Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

    14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


    Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.