Kostenlose Tools

Domain Check

Finde gute Domains mit unserem Domain-Check - inklusive Verfügbarkeitsprüfung!

Eine Domain suchen
Banner mit Cartoon-Grafik für kostenlose Tools von Shopify für kleine Unternehmen

Wie soll deine Domain lauten? Prüfe die Verfügbarkeit mit einem Wort oder Ausdruck im Domain-Check

Suchen

Nutze mit dem Domain-Check den Service von Shopify, um nach Unternehmensnamen zu suchen und umgehend die Domain-Verfügbarkeit zu prüfen.

Auswählen

Sichere dir den Domain-Namen, der zu deinem Business und deiner Geschäftsidee passt (bevor es jemand anderes tut).

Verkaufen

Starte deinen kostenlosen 14-tägigen Test. Sobald du dein Produkt hochgeladen hast, kannst du mit dem Verkauf beginnen.

Domains für Unternehmen finden

Wenn du Tools wie unseren Domain-Checker nutzt, um eine geeignete Web-Adresse für dein Unternehmen zu finden, gehst du schon einmal den richtigen Weg. Weißt du allerdings auch, worauf du bei der Auswahl deiner Internetadresse für deinen Shop bzw. deine Webseiten achten musst? Wir helfen dir gern dabei! Befolge die nachfolgenden Richtlinien, um eine einzigartige Internetadresse zu erhalten.

Bei Domains ist weniger mehr

Halte dich bei deinen Domains kurz und prägnant aber vor allem, sei unvergesslich! Dein Name sollte zudem leicht auszusprechen und einfach zu buchstabieren sein.

Markenschutz beachten!

Bevor du über unseren Domain-Checker einen geeigneten Namen findest und kaufst, solltest du sichergehen, dass es keine Ähnlichkeit zu deinen Mitbewerbern gibt. Mit einem einzigartigen Namen vermeidest du nicht nur die Verletzung des Markenrechts sondern bleibst im Gedächtnis!

Domainendung ".COM"

De, com, co - was ist am besten für deine Seite? ".com" ist mit Abstand die beliebteste Top-Level-Domain. Genau deswegen kann es für dich schwierig werden, mit unserem Domain-Generator eine verfügbare zu finden. Wann immer du kannst und wann immer es dein Wunschname für deine Seite zulässt, solltest du .com Top-Level-Domains bevorzugen. Willst du allerdings nur in einem bestimmten Land verkaufen, solltest du eine der länderspezifischen Top-Level-Domains wie .at (für Österreich) oder .de-Domain (für Deutschland) nutzen. Das macht auch aus SEO-Sicht viel Sinn und unterstützt deine Website.

Vermeide Zahlen, Umlaute und Bindestriche bei Domains

Damit es nicht zu Verwechslungen oder falschen Aufrufen kommt, sollte dein Domainname keine Bindestriche und Zahlen beinhalten. Wenn dein Domainname mündlich weitergegeben wird, kann es hier schnell zu Missverständnissen kommen. Auch Umlaute führen dazu, dass beispielsweise E-Mail-Domains umgenannt werden müssen. Nutzt du als Hauptdomain zum Beispiel ‛www.derübersetzer.de’ für deine Website, kannst du keine Mail mit @derübersetzer verwenden. Die Verwirrung deiner Kundschaft wäre groß. Vermeide bei deinen Website-Domains deswegen direkt darauf.

Starkes Branding für Domains

Dein Unternehmen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreicher, wenn du eine starke Marke aufbaust. Stecke daher von Beginn an Zeit und Energie ins Branding deines Unternehmens. Wähle einen Domainamen, in den du hineinwachsen kannst. So bist du auch auf der sicheren Seite, wenn sich deine Website oder deine Unternehmensstrategie mal ändern.

Erstelle kreative Domains

Die meisten Ein-Wort-Domains sind bereits vergeben und du musst eventuell dein eigenes Wort kreieren. Du kannst versuchen, zwei Wörter zu einem zu verbinden (YouTube), eine Phrase (Six Apart) zu nutzen, oder Teile von zwei (oder mehr) Wörtern zu verschmelzen (Microsoft). Auch das Verändern von Wörtern (Flickr), die Zusammensetzung eines Wortes und einer Nachsilbe (Shopify) oder die Erfindung eines völlig neuen Wortes (Odeo) kann dir bei der Findung deiner Domains helfen. Ein kreativer Domainname zeugt von einer kreativen Website mit außergewöhnlichen Produkten und Services. Leg direkt los mit unserem Domain-Namen-Generator. Du brauchst weitere Informationen? Im FAQ findest du noch mehr Antworten auf deine Fragen.

FAQs


Mit dem Domain-Check von Shopify kannst du ganz leicht deine Wunschdomain auf Verfügbarkeit überprüfen. Gib im Suchfeld oben einfach ein oder mehrere Keywords ein, die dir wichtig sind. Das Tool wird dir dann ein Angebot bzw. eine Auswahl an Domains mit deinen Keywords und verschiedenen Domain-Endungen vorschlagen. Neben der .de-Domain, die vom Deutschen Network Information Center (DENIC) verwaltet wird, zeigen wir dir auch Domainendungen wie .com, .co, .net oder .org an und geben Auskunft darüber, mit welchen Preisen pro Jahr du rechnen musst. Übrigens: Den Kauf deines gewünschten Namens kannst du über unseren Domain-Check direkt mit durchführen. Wenn du die perfekte Domain gefunden hast, klicke auf den Pfeil ganz rechts, um sie dir sofort zu sichern. Anschließend kannst du deinen Markennamen auf Shopify reservieren. Falls du im Domain-Namen-Generator siehst, dass deine Wunsch-Domain bereits belegt ist, geben wir dir ein Angebot an weiteren Vorschläge, die dir bei der Suche nach dem passenden Namen helfen werden, da sie die ähnliche Keywords und einige Modifikationen enthalten. So findest du passende Domains für deine Webseite oder deinen Webshop.


Ein Domainname ist die Adresse einer öffentlichen Website, und das, was du in die URL-Suchleiste eines Browsers eingibst, um eine beliebige Website im Internet aufzurufen.

Domains sind im Grunde genommen die benutzerfreundliche Version von dem, was hinter den Kulissen passiert, wenn ein Benutzer online nach etwas sucht. Zur Identifizierung hat jeder Computer, der das Internet nutzt, eine zugewiesene IP-Adresse. Jeder Computer in diesem Netzwerk kann mit anderen Computern kommunizieren. Eine IP-Adresse ist eine einzigartige Zahlenfolge, die man sich nur sehr schwer merken kann. Damit wir uns nicht Tausende von Zahlencodes einprägen müssen, um nach Websites zu suchen, verwenden wir Namen. Damit können wir einzigartige digitale Adressen erstellen, die leicht eingegeben und gesucht werden können.


Es ist zwar schwierig, einprägsame Domains zu finden, die auch langfristig die richtige Wahl für deine Marken sind, aber die Mühe lohnt sich! Der von dir ausgewählte Name wird ein wichtiger Teil deiner zukünftigen Markenidentität werden.

Hier sind ein paar Tipps, die dir bei der Wahl eines einprägsamen Domain-Namens helfen:

  • - Entscheide dich für die richtige Domain-Endung
  • - Achte darauf, dass dein Name kurz ist und zu deiner Marke passt
  • - Vermeide Bindestriche und Zahlen
  • - Verwende einen kostenlosen Slogan-Generator, um Ideen zu sammeln

Die Auswahl der richtigen Domain-Endung bezieht sich darauf, wie deine Domain endet. Du kannst dich für eine Top-Level-Domain wie .com oder .org entscheiden oder für eine länderspezifische Domain wie .de. Um diese Entscheidung zu treffen, solltest du dir überlegen, wo sich deine Community und deine Kunden derzeit befinden und wo sie in Zukunft sein könnten.

Da du einen einprägsamen Domainnamen suchst, hast du mit einer regionalen Domainendung oder mit einer neueren Top-Level-Domain (wie z. B. .xyz) vielleicht mehr Glück.

Nachdem du den perfekten Namen ausgesucht hast, überprüfe, ob er auch mit anderen Domain-Endungen verfügbar ist. Wenn das der Fall ist, solltest du überlegen, diese Domains ebenfalls zu kaufen, um deine Marke langfristig zu schützen.

Finde mehr Tipps und welche Fehler du beim Domainnamen vermeiden sollstet.


Dein Domainname ist wichtig für das Erscheinungsbild deiner Marke. Bei der Suche nach Domains solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • - Wird deine Marke hauptsächlich in einem einzigen Land aktiv sein? Wenn ja, könnte eine regionale Domainendung (wie .de oder .uk) eine gute Wahl sein.
  • - Welche Domainnamen benutzen deine direkten Konkurrenten? Du solltest sicherstellen, dass sich deine Marke oder dein Business von deiner Konkurrenz abhebt, besonders in kleineren regionalen Märkten.
  • - Wenn du eine regionale Domain wählst: Ist die Endung .com ebenfalls verfügbar? Wenn ja, ist es vielleicht sinnvoll, deine Domain mit mehreren Domainendungen zu kaufen, um deine Marke langfristig zu schützen.
  • - Sind die Social-Media-Profile, die zu deinem Domain-Namen passen, auch verfügbar? Im Idealfall sollte deine Wunschdomain und Social-Media-Nutzernamen exakt übereinstimmen. So kannst du schnell eine Markenidentität aufbauen und deinen Kunden oder deiner Community helfen, dich leichter zu finden.

Wie bereits oben erwähnt, musst du bei der Suche nach dem passenden Domainnamen das Markenrecht beachten. Bei der Nutzung von Domains kann es jedoch auch zu rechtlichen Problemen kommen, wenn eine Domain bereits registriert ist. Für dich bedeutet das, dass du das Nutzungsrecht auf Grundlage des Domainnamensrechts überprüfen lassen musst.

Einige Urteile sprechen hier vom sogenannten „besseren Rechten“. Domain-Inhaber:innen, die selbst den Namen einer Domain tragen oder Unternehmen mit eingetragener Marke erhalten öfter das bessere Recht. Den höchsten Vorrang haben nach dieser Definition Städte und Gemeinden. Auch wie der Domainname genutzt werden soll und die Bestimmungen des lauteren Wettbewerbs haben Einfluss auf die Rechtssprechung. Nutzt du eine Domain, die bereits vergeben ist, kann das rechtliche Folgen nach sich ziehen: mit Unterlassungsaufforderungen, Abmahnungen oder Klagen sind zu rechnen.

Nutze am besten nur Domains, die noch verfügbar sind und keine anderen Markennamen enthalten, um auf der sicheren Seite zu sein.


Ist das Webhosting beim Domainkauf direkt inbegriffen?

Nein.

Sobald du einen Domainnamen registriert und erworben hast, ist die URL für dich zwar reserviert, aber du hast noch immer keine Webseite. Eine Website oder einen Onlineshop musst du separat erstellen. Das geht mit Shopify sehr einfach und schnell und bietet für ein erfolgreiches Unternehmen die perfekte Basis.

Wenn du deine Seite auf Shopify erstellst, musst du dir um dein Hosting zudem keine Sorgen machen. Shopify kümmert sich darum und setzt dabei auf eine Cloud-Lösung. Für dich bedeutet das, dass du dich weder um Updates oder Backups noch um eigene Server kümmern musst. Alles passiert automatisch. Du kannst deine erworbene Domain sicher auf Shopify hosten. Für das Webhosting musst du nicht einmal zusätzliche Gebühren zahlen. Das Web-Hosting von Shopify ist PCI-konform.

Übrigens kannst du beliebig viele Shops auf Shopify hosten. Für jeden Shop benötigst du allerdings ein neues Shopify-Konto. Auch Domains kannst du so viele du willst über Shopify kaufen.

Entscheidest du dich für Shopify und das Hosting, erhältst du auch standardmäßig ein SSL-Zertifikat.

Deine primäre Domain kann zudem viele Subdomains haben. Diese können in deinem Unternehmen verschiedene Aufgaben übernehmen. Trenne deinen Blog oder deinen Onlineshop mit diesen Second-Level-Domains von deiner primären Domain, wenn das aus strategischen Zwecken für dich wichtig ist.

Auch die Unterverzeichnisse sind für dich unbegrenzt. Unterverzeichnisse kannst du für die Sortierung von Produkten innerhalb von Kategorien oder Blog-Beiträgen verwenden.


Shopify hält sich an die Datenschutzgrundverordnung (kurz DSGVO) und deine Datensicherheit. WHOIS-Datenschutz spielt für uns daher eine wichtige Rolle. Shopify wird deine Informationen niemals in öffentlichen Registrierungsverzeichnissen aufführen und diese zum Datenaustausch nutzen.


Wenn es um die Weiterleitung von E-Mails geht, wirst du mit deiner neuen Domain keine Probleme haben. Du kannst eine unbegrenzte Anzahl von E-Mail-Adressen an das Ziel deiner Wahl weiterleiten, und somit eine E-Mail-Adresse erstellen, die zu jedem Team oder zu jedem Belangen passt (z. B. marketing@deinedomain.de). Deine E-Mail-Adresse enthält dabei deine Website-Domain, was deinem Unternehmen einen sehr viel professionelleren Look gibt.


Du kannst den Generator für Domains von Shopify benutzen, um nach einer Domain zu suchen und zu prüfen, ob sie erworben werden kann. Wenn du nach Domainnamen suchst, an denen du interessiert bist, kannst du sehen, ob sie verfügbar sind. Außerdem wird der Jahrespreis angegeben. Wenn du einen Jahres-Preis siehst, kannst du deinen Markennamen auf Shopify reservieren und deinen Domain-Namen registrieren. Du kannst auch mehrere Domains finden und erwerben!


Die besten Domain-Namen sind einfach, einprägsam und leicht zu buchstabieren. Das bedeutet, dass man Bindestriche und Zahlen vermeiden sollte, da diese schwieriger zu merken sind oder die Gefahr besteht, dass die Domain-Adresse damit falsch geschrieben wird. Ein guter Name sollte auf die Marke oder das Unternehmen abgestimmt sein, das du aufbauen möchtest, und er sollte den Besuchern einen Hinweis darauf geben, was sie auf deiner Website erwartet.


Regionale Domain-Endungen können eine super Alternative zu einer .com-Domain sein, wenn ein Unternehmen oder eine Einzelperson plant, hauptsächlich in seinem bzw. ihrem Heimatland geschäftlich tätig zu sein und dort die angebotenen Produkte oder Leistungen zu vermarkten. In den meisten Fällen sind regionale Domainendungen eher verfügbar, so dass es einfacher ist, sich die gewünschten Domain-Namen zu sichern.

Es gibt auch einige andere beliebte Top-Level-Domain-Endungen, die ebenfalls großartige Optionen sein können. Weitere beliebte Top-Level-Domains sind .org, .info, .net, .biz und .online.

Es gibt auch einige neue Top-Level-Domains, die immer beliebter werden, darunter .shop, .xyz, .vip, .fit, .blog, .co, .website, .store und andere Domainendungen.


Wenn du wie ein lokales Unternehmen auftreten möchtest, ist es am einfachsten, eine regionale Domain-Endung wie .de oder .co.uk zu wählen.

Eine andere Möglichkeit, auf deiner Website wie ein lokales Unternehmen auszusehen, ist die Darstellung deiner Landesflagge und deiner Währung auf deiner Website. So wissen Kunden direkt, dass sie in ihrer Landeswährung bezahlen können und der Versand für die Produkte erschwinglich ist.


Der Domain-Checker ist für jeden kostenlos verfügbar. Du kannst beliebig viele Suchanfragen durchführen, bis du aus der großen Auswahl den Domainnamen gefunden hast, der am besten zu deinem Business passt, ohne einen Preis dafür zu zahlen. Das Einzige, was dich etwas kostet, ist die Registrierung der Domains, damit sie dir gehören. Den Preis für deine Wunschdomain siehst du übersichtlich dargestellt in unserem Tool. Erzähle unbedingt auch deinen Kollegen und Freunden vom kostenlosen Domain-Generator auf Shopify.


Du hast die perfekten Domains mit dem Tool noch nicht gefunden? Versuche es mit einem weiteren passenden Keyword. Einige solcher Keywords sind der Standort, das Produkt oder die Branche. Dieses zusätzliche Keyword hilft dem Domain-Namen-Generator, bessere und relevantere Vorschläge zu finden. Probiere mehrere verschiedene Keywords einzeln aus, die für deine Marke von Bedeutung sind, und versuche dann, ein paar Keywords auf einmal in den Generator einzugeben, um mehr Vorschläge zu erhalten.


Falls du neben dem Domain-Checker weitere spannende Tools für dein Unternehmen suchst, hat Shopify eine ganze Reihe von Lösungen für dich, um deine Fragen zu beantworten. Hier findest du ein Angebot an kostenlosen Shopify Tools für deinen Online-Shop und deine Webseiten.

    • WHOIS-Domain-Abfrage - ein Service, mit dem du bereits bestehende Domains mit dieser Domainabfrage checken und mehr Informationen über sie erhalten kannst. Informationen über .de-Domains erhältst du auch über den Whois-Service der DENIC.
    • Exchange Website kaufen: Mit diesem Service findest du auf einem Marktplatz Websites, die bereit zum Kaufen sind und bereits Reichweite und Umsätze erzielen - oftmals inklusive Domain.

Erstelle einen Onlineshop oder füge einer bestehenden Website E-Commerce-Optionen hinzu

Online verkaufen

Mit dem POS-System von Shopify kannst du deine persönlichen und online erhaltenen Verkäufe zusammenführen ein

Shopify POS-System