Auf der Suche nach dem amerikanischen Traum

Shopify-Partnerprogramm: Kurt Smiling

Das Shopify-Partnerprogramm hilft Freiberuflern und Agenturen, Unternehmen zu gründen und zu skalieren. Lesen Sie hier, wie man es als Shopify-Partner schaffen kann, ein Unternehmen zu skalieren.

An einem ganz normalen Morgen setzte sich Kurt Elster auf seine Couch, um vor der Arbeit seine Turnschuhe zu schnüren. Aber im Gegensatz zu den meisten Tagen hielt ihn etwas davon ab, wieder aufzustehen.

"Ich bin einfach in Tränen ausgebrochen."

Es kam aus dem Nichts. Der fröhliche Chicagoer arbeitete bei einem lokalen Dropshipper, der Performance-Autoteile verkaufte, und war der Meinung es sei sein Traumjob. Als Autofan hätte Kurt seine Arbeit eigentlich lieben sollen, aber in Wirklichkeit fraß ihn der Joballtag innerlich auf.Am Ende ging irgendetwas in ihm einfach kaputt.

Geschäftlich
Ethercycle
Expertise
Shop-Einrichtung, Webdesign, Strategie, Marketing
Shopify-Partner
Seit 2011

Ich wusste sofort, dass ich meinen Job aufgeben musste und dass ich nicht dafür bestimmt war, einen Chef zu haben — sondern dass ich Unternehmer sein musste.

Am selben Tag noch marschierte Kurt in sein Büro und gab seine Kündigung bekannt. Er hatte keinen Schlachtplan, kein spezifisches Geschäft vor Augen — nur einen starken Willen, sich selbst treu zu bleiben.

"Als Kind habe ich beobachtet, wie mein Vater entlassen wurde und dann keine Arbeit mehr finden konnte", erklärt Kurt. "Er sagte mir immer:" Wenn du für dich selbst arbeitest, kannst du deinen Job nicht verlieren. Dann bist du dein eigener Chef.'"

Das Konzept blieb hängen. Kurz nachdem er seinen Job aufgegeben hatte, schmiedete Kurt einen Businessplan. Er wollte Ethercycle gründen, eine E-Commerce-Beratung, die sich seitdem zu einem erfolgreichen Shopify Plus-Partner entwickelt hat.

Doch als Kurt die Firma 2009 startete, stand sein Weg zum Erfolg nicht wirklich fest. Ursprünglich war Ethercycle eine E-Commerce-Plattform speziell für Fahrradgeschäfte, in Anspielung auf Kurts Leidenschaft für den Radsport. Nach einem Jahr, in dem er sich für das Geschäft abgerackert und von einem mageren Jahresgehalt von $15.000 gelebt hatte, wurde ihm klar, dass er das falsche Geschäft angefangen hatte.

"Jeder Unternehmer fürchtet, dass das Geschäft scheitert. Aber wenn du umschwenkt, ist das kein Versagen", sagt Kurt.Ohne einen Cent Erspartes begann Ethercycle, Broschüren-Websites für lokale Unternehmen zu entwickeln. Aus Hunger wurde bald ein Festschmaus, das Geschäft erholte sich schnell. Die Leute brauchten Hilfe mit ihren Webseiten, fand Kurt heraus.

Um das neue Arbeitspensum bewältigen zu könnten, wurde der Entwickler Paul Reda zum Partner. Die beiden wurden schnell zu Allroundern. Sie erledigten beinahe alle Arten von Website-Arbeiten und kamen mit fast jeder E-Commerce-Plattform, einschließlich Shopify, in Berührung. Sofort gefiel dem Duo die Arbeit an Shopify-Projekten unheimlich gut.

Shopify-Partnerprogramm: Kurt auf der Couch Shopify-Partnerprogramm: Kurt und Paul lachen
Shopify-Partnerprogramm: Kurt und Paul plaudern

Damals arbeiteten wir total gerne mit Shopify, weil es nicht Open Source war. Ich wollte nicht im IT-Geschäft sein. Ich wollte Webdesign machen. Ich wollte Strategien entwickeln. Shopify ließ uns die Arbeit machen, die wir liebten.

Ethercycle trat dem Shopify-Partnerprogramm im August 2011 bei und wurde später im selben Jahr zum Shopify-Experten. Zu Kurts Überraschung führte ihre Auflistung als Shopify-Experte zu sehr guten Leads. Plötzlich klopften die Kunden, mit denen er arbeiten wollte, an seine virtuelle Tür.

Kurt räumt ein, dass er sich vor diesem Moment ganz und gar nicht sicher war, ob sie wirklich nur in dieser Nische tätig sein und sich allein auf Shopify-Projekte konzentrieren sollten. Viele hätten es an dieser Stelle vermutlich für sicherer gehalten, die Fühler in mehrere Richtungen auszustrecken — aber letztendlich stellte Kurt fest, dass das Gegenteil der Fall war."Das Entscheidende bei der Entwicklung meines Geschäfts war die Tatsache, dass ich zu allen Nicht-Shopify-Arbeiten Nein gesagt habe. Das war unser phänomenaler Wendepunkt ", erzählt er.

Kurt hängte sich für Shopify so richtig rein. Und sein Team bekam nicht nur super Leads zurück, sondern auch ein unerwartetes Gemeinschaftsgefühl.

Aus anderen Shopify-Partnern, die Kurt und Paul bei Meetups und im Internet kennenlernten, wurden Freunde und Vertraute. Sie teilten ähnliche Interessen und waren gerne bereit, Fragen zu beantworten, waren offen, was ihre Schwierigkeiten anging, und wollten zusammenarbeiten.

"Wir alle arbeiten Schulter an Schulter für die Händler. Und durch diese steigende Flut können letztendlich alle Boote schwimmen."

Letztendlich bedeutete diese steigende Flut einen Überfluss an Arbeit für Ethercycle und Kurt wandte an die Community für neue Mitarbeiter. Heute stellt Ethercycle regelmäßig andere Agenturen und Freelancer aus dem Shopify-Partner-Umfeld für Projekte, Nischenanfragen oder Arbeitsüberläufe ein.

Der gemeinschaftliche Charakter der Community hat Kurt geholfen, sein Team klein und die Gemeinkosten niedrig zu halten, während er gleichzeitig die Projekte auswählen kann, an denen er arbeiten möchte. Im Wesentlichen baut er weiterhin genau die Art von Geschäft auf, die er von Anfang an wollte.

Ohne das Shopify-Partnerprogramm wäre Ethercycle heute nicht hier.

Der selbsternannte Autofanatiker hat es geschafft, seiner Familie ein komfortables Leben zu ermöglichen, und sogar sein Traumauto zu kaufen — einen 2016er Jaguar F-Type S (komplett mit Shopify-Nummernschild). Heute lebt Kurt, wie er es nennt "den amerikanische Unternehmertraum schlechthin"."Shopify hat es mir ermöglicht frei zu sein, hat mich reich gemacht und mir Sicherheit gegeben. Vor allem aber hat es mir Bedeutung verschafft. Ich konnte Tausenden von Menschen helfen, dasselbe zu erreichen, was ich immer für mich selbst wollte. "

Die Zukunft Ihres Unternehmens liegt in Ihren Händen

Shopify-Experte werden - heute geht's los