Blog für Webdesign und Webentwicklung

Die Vorteile einer Landingpage für deine Portfolio-Seite (und wie man sie erstellt)

Shopify Landingpages Vorteile

Als Freelancer oder Agentur hast du viele Möglichkeiten, um deine Dienste zu bewerben. Einer der wichtigsten Werbeträger ist und bleibt jedoch deine Portfolio-Seite, die du unbedingt für dein Marketing einsetzen solltest.

Sie bietet dir nicht einfach nur einen Ort, um potenziellen Kunden deine kreative Arbeit zu präsentieren. Vielmehr gibt ein starkes Portfolio Interessenten die Möglichkeit, deine Marke zu entdecken, dein Serviceangebot zu bewerten und dich während der Suche nach neuen Dienstleistern zu kontaktieren.

Was an Portfolio-Websites am meisten überzeugt, ist die Tatsache, dass sie zu den wenigen digitalen Kanälen gehören, über die man die volle Kontrolle hat. Im Gegensatz zu Social-Media-Plattformen wie Facebook oder LinkedIn bestimmst du selbst über das visuelle Layout, den Stil und die Inhalte, die auf deiner Seite präsentiert werden.

Es ist diese simple Tatsache, die das Potenzial deines Portfolios so schlagkräftig macht. Letztendlich öffnet es die Türen zu einer Vielzahl von einzigartigen Werbemaßnahmen zur Positionierung deines Unternehmens.

Eine solche Taktik, die viele unserer Partner für die Vermarktung ihrer Dienstleistungen für nützlich befunden haben, ist die Erstellung einer auf Shopify fokussierten Landingpage. Dieser Artikel wird einige der Vorteile aufzeigen, die eine solche Seite deinem Unternehmen bieten kann. Außerdem werden wir einen Blick auf die Inhalte werfen, die wir beim Aufbau einer Shopify-Landingpage für besonders wichtig halten.

Kostenlos für dich:

Du bist freiberuflicher Webdesigner? Dieses umfangreiche Ebook erklärt dir, wie du dein Business voranbringst.

Sichere dir dein kostenloses Exemplar (auf Englisch)

Wie eine Shopify-Landingpage deinem Unternehmen zugute kommen kann

Viele unserer Partner nutzen Landingpages auf ihren Portfolio-Seiten, um ihre Dienstleistungen in Sachen Shopify an Interessenten zu vermarkten. Diese Seiten sind aber auch in anderer Hinsicht wertvoll. Die Ergänzung deiner Website mit einer auf Shopify fokussierten Landingpage kann deinem Unternehmen mehrere Vorteile bieten:

Aufwertung deines Portfolios mit weiteren Inhalten: Wenn du gerade erst anfängst oder noch eine relativ kleine Kundenbasis hast, kann es schwierig sein, Inhalte für deine Portfolio-Seite zu identifizieren. Eine Shopify-Landingpage kann einem zu tristen Portfolio etwas mehr Substanz verleihen. Dazu kann sie ein nützlicher Ort sein, auf den sich im Rahmen gezielter digitaler Marketingkampagnen Traffic generieren lässt.

Unterstützung bei der Etablierung als Shopify-Experte: Du solltest über deine Landingpage deine Ausrichtung auf Shopify kommunizieren. Indem du deine Seitenbesucher über deinen Partnerstatus informierst und alle von dir erlangten Badges einfügst, zeige, dass du eine echte Instanz in Sachen Shopify bist. Denn das kann dazu beitragen, die Reputation deines Unternehmens in der E-Commerce-Community zu stärken.

Kommunikation deiner Expertise: Unabhängig davon, ob du ausschließlich auf Shopify spezialisiert bist oder es als einen von vielen Services anbietest, kann eine Shopify-Landingpage helfen, deine Spezialisierung, dein Fachwissen und dein Service-Angebot klar zu vermitteln. Händler sind auf der Suche nach Agenturen oder Freelancern, die wissen, wie man mit Shopify arbeitet. Eine spezielle Seite, die deine Kompetenzen der Entwicklung mit Shopify zeigt, kann während ihres Entscheidungsprozesses das nötige Vertrauen schaffen. Außerdem kannst du Interessenten so eine einfache Möglichkeit bieten, dir ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

Unterstützung bei der Traffic- und Lead-Generierung: Das Interesse an Shopify als E-Commerce-Lösung wächst (siehe Google-Trends-Grafik unten). Händler, die nach Unterstützung in Sachen Entwicklung oder Design suchen, wollen sicher sein, dass die von ihnen in Erwägung gezogenen Berater mit der Plattform vertraut sind.

Die Erstellung einer auf Shopify spezialisierten Landingpage unter Verwendung von SEO-Best Practices erhöht die Chancen, dass dein Unternehmen bei der Online-Suche nach einer Shopify-Entwicklungsagentur gefunden wird. Natürlich wird ein großer Teil der dadurch angezogenen Besucher deine Website ohne eine Kontaktaufnahme wieder verlassen. Wenn du deine Dienste aber richtig positioniert hast, dann werden einige Besucher sicher ihre Kontaktinformationen hinterlassen.

Shopify wird bekannterUnterstützung bei Schulung und Upselling bestehender Kunden: Viele unserer bestehenden Shopify-Partner und Experten nutzen diese Taktik, um Shopify Plus zu bewerben und ihre bestehenden wachstumsstarken Kunden über die Vorteile eines Upgrades aufzuklären. Eine auf Shopify Plus ausgerichtete Seite bietet dir verschiedene Vorteile: Sie kann dabei helfen, deine Agentur auf Enterprise Services auszurichten, bestehende Kunden durch Upselling für dich aufzuwerten und dir den Zugang zu größeren Kunden eröffnen, die einen Berater mit viel Erfahrung im E-Commerce-Segment suchen.

Lesetipp: 7 Tipps für deine Website und welche Elemente unbedingt enthalten sein sollten, findest du hier.

Was du in deiner Shopify-Landingpage aufnehmen solltest

Du bist vom Wert einer Shopify-Landingpage überzeugt und bereit, eine eigene zu erstellen? Um dir den Einstieg zu erleichtern, findest du nachfolgend einige der inhaltlichen Elemente, die wir am häufigsten auf effektiven Landingpages gesehen haben:

1. Ausführliche Details über das Produkt in Bezug auf dein Serviceangebot

Viele potenzielle Leads, die sich mit deinem Portfolio beschäftigen, suchen wahrscheinlich eine E-Commerce-Lösung, haben aber noch nie zuvor von Shopify oder Shopify Plus gehört. Und selbst wenn diese Interessenten ein gewisses Maß an Wissen über eine der beiden Lösungen mitbringen, verfügen sie möglicherweise nicht über ausreichend Hintergrundinformationen, um eine fundierte Entscheidung für Shopify oder die Zusammenarbeit mit dir zu treffen.

Aus diesem Grund sollte deine Landingpage darauf abzielen, deine Besucher über die technischen Funktionen von Shopify und die damit verbundenen Vorteile für ihr Unternehmen zu informieren.

Viele Händler richten ihren Fokus bei der Suche nach einer E-Commerce-Lösung auf sehr spezifischen Funktionen. Die Kommunikation der möglichen Funktionalitäten durch Feature-Beschreibungen kann deswegen bei der Etablierung dieses anfänglichen Interesses sehr effektiv sein.

Wenn du dann noch die Produktfunktionalität mit greifbaren Vorteilen für das Endergebnis verstärkst, wird der Wert der Beauftragung deines Unternehmens besonders deutlich.

Wie kannst du das also angehen?

Ein sehr gutes Beispiel ist Shopify Plus Partner Lumia, der auf seiner Shopify Plus Landingpage mehrere Inhaltsbereiche zeigt, die die Funktionalität der Plattform direkt kommunizieren. Was besonders ins Auge fällt, ist die Art und Weise, wie Lumia diese Abschnitte positioniert hat. Sie wurden mit klarem Fokus auf die potenziellen Vorteile für den Händler geschrieben und zeigt die spezifischen Produktmerkmale, die sich an diesen Vorteilen orientieren.

Dieser Ansatz spricht sowohl die emotionale als auch die rationale Seite des Entscheidungsträgers an, was dazu beitragen kann, Bedenken bei der Wahl einer neuen Geschäftslösung zu zerstreuen.

Benefits of adding shopify landing page to your site: Lumia

Auch wenn diese informative Komponente einen kritischen Aspekt einer soliden Landingpage darstellt, ist es ebenso wichtig, dass du deine Ausrichtung auf Shopify kommunizierst. Als Partner oder Plus-Partner hast du Zugang zu Ressourcen und zum Support von Shopify, die andere Agenturen nicht haben. Das kann in bestimmten Fällen als Verkaufsargument genutzt werden, um Vertrauen bei unentschlossenen Händlern aufzubauen.

Lass diese Informationen nicht in einer Fußzeile oder auf einer anderen Seite untergehen. Stattdessen solltest du sie als die erste Botschaft präsentieren, die ein Besucher auf deiner Zielseite sieht. So räumst du direkt jeden Zweifel an deinen Fähigkeiten aus. Shopify-Partner Blue Like Neon nutzt ein schön geschriebenes Beispiel für diese Art von Aussage, die an verschiedenen Stellen auf der Shopify Plus Landingpage der Agentur eingebunden wird:

Benefits of adding shopify landing page to your site: Blue like neon

2. Beispiele deiner bestehenden Shopify-Arbeiten

Wahrscheinlich setzt du bereits auf deine Portfolio-Seite, um deine bisherige Arbeit anhand detaillierter Fallstudien zu präsentieren. Diese Dokumente solltest du aber auch nutzen, um die Wirkung deiner Shopify-Landingpage zu optimieren.

Indem du die besten Beispiele deiner Shopify-Arbeiten zeigst, schaffst du ein gutes Argument für deinen Wert als Berater und überzeugst selbst die skeptischste Person davon, dass du der Richtige für den Job bist. Diese potenzielle Wirkung kann noch verstärkt werden, wenn du deine Fallstudien als relevante Beispiele neben den Funktionen und Vorteilen, die du im vorherigen Abschnitt erläutert hast, einbeziehst.

Allerdings empfehlen wir nicht, ausführliche Fallstudien auf dieser Seite zu veröffentlichen. Setze stattdessen auf Kurzfassungen, die aus dem Folgenden bestehen:

  • Ein bis drei visuelle Eindrücke des finalen Shops
  • Eine kurze Beschreibung des Projekts und der Ergebnisse
  • Eine Empfehlung deines Kunden, um so mit einem Social Proof zu punkten

Der Plus-Partner Pointer Creative setzt Fallstudien genau auf diese Weise ein. Die Landingpage der Agentur enthält drei Beispiele ihrer bisherigen Arbeit, die alle einzigartige Händler und unterschiedliche Branchen porträtieren. Jedes dieser Beispiele zeigt den Besuchern, dass Pointer Creative nicht nur Erfahrung in der Arbeit mit Shopify hat, sondern auch messbare Ergebnisse erzielt und vertrauenswürdig ist.

Benefits of adding shopify landing page to your site: Pointer Creative

Lesetipp: Den ultimativen Guide, um überzeugende Fallstudien zu schreiben, findest du hier.

3. Eine Handlungsaufforderung in Kombination mit einem Kontaktformular

Während deine Portfolio-Seite durch Traffic-Generierung zur Stärkung deiner Markenbekanntheit eingesetzt werden kann, sollte ihr Hauptzweck darin bestehen, einen Teil dieses Traffics als Leads für deinen Vertriebsprozess zu erfassen. Die gleiche Taktik sollte zudem auf andere Seiten deiner Website angewendet werden, einschließlich deiner Shopify-Landingpage.

Durch die Integration eines Kontaktformulars in deiner Landingpage bist du gut positioniert, um das anfängliche Interesse deiner Website-Besucher zu nutzen, nachdem sie sich mit den oben genannten Inhaltsbereichen befasst haben. Andernfalls müssen sich alle potenziellen Leads, die an einer Kontaktaufnahme interessiert sind, erst durch deine Website navigieren, um sich mit dir zu verbinden.

Selbst wenn das nur ein oder zwei zusätzliche Klicks in Anspruch nimmt, erhöht es den Aufwand und damit die Wahrscheinlichkeit, dass die Besucher abspringen. Als potenzieller Berater für ihr Unternehmen wird eine solche Erfahrung außerdem nichts Gutes über deinen Ansatz im Bereich Webdesign aussagen.

Es liegt an dir, wie detailliert du dein Formular gestalten möchtest. Einige unserer Partner entscheiden sich für kürzere Formulare, während andere längere bevorzugen. Egal worauf deine Wahl fällt, solltest du bedenken, dass beide Varianten ihre ganz eigenen Vorteile haben.

Nach dem Durchscrollen der wunderschön gestalteten Shopify-Plus-Landingpage von Lumia, wird dem Benutzer ein einfaches Formular angezeigt, das ihn zur Kontaktaufnahme auffordert. Dieses minimalistische Formular bestehend aus vier Feldern senkt die Barriere für das Ausfüllen und macht es einem interessierten Besucher extrem leicht, ein Lead zu werden.

Benefits of adding shopify landing page to your site: Lumia contact form

Auf der anderen Seite verwendet Shopify-Plus-Experte Minion Made ein etwas längeres Formular auf seiner Landingpage. Dies ermöglicht es der Agentur, seine Leads besser kennenzulernen und damit die Beurteilung der Projekttauglichkeit und den Onboarding-Prozess für neue Kunden zu optimieren.

Benefits of adding shopify landing page to your site: Minion made contact form

Egal, ob du dich für ein kurzes oder langes Formular entscheidest: Du solltest einen Mechanismus implementieren, mit dem Besucher dich direkt von der Landingpage aus kontaktieren können. Andernfalls wirst du dir sicher viele potenzielle Geschäftsgelegenheiten entgehen lassen.

Durch die DSGVO musst du einiges auf deiner Webseite beachten. Lies hier, was sich in Bezug auf Kontaktformulare geändert hat.

4. Ein Retargeting-Trackingpixel

Selbst mit einem optimierten Kontaktformular wird ein Teil deiner Besucher deine Website verlassen, ohne Kontaktinformationen zu hinterlassen. Wenn du einen Teil deines Marketingbudgets in die Traffic-Generierung investierst, ist jeder Besucher ohne Angabe seiner Kontaktdaten ein sofortiger Kostenfaktor – es sei denn, du nutzt eine Möglichkeit, sie nach ihrem ersten Besuch erneut anzusprechen.

Hier kann das Remarketing helfen.

Remarketing ist eine digitale Taktik, mit der du Anzeigen für Personen schalten kannst, die deine Website bereits über Drittkanäle besucht haben, so beispielsweise Display-Netzwerke wie GDN, Social-Media-Netzwerke wie Facebook oder Suchmaschinen wie Google über Google Ads.

Wenn dein Unternehmen Marketingdienstleistungen für deine E-Commerce-Kunden anbietet, hast du wahrscheinlich Remarketing-Pixel und Cookies in deren Shops installiert und bereits Remarketing-Kampagnen aufgesetzt. Während diese Taktik Wunder für E-Commerce-Marken bewirken kann, die eine höhere Kundenbindung und Markentreue anstreben, kann sie auch auf deiner Portfolio-Seite angewendet werden. Remarketing kann dazu beitragen, als Marke bei potenziellen Kunden präsent zu bleiben und entgangene Vertriebschancen erneut aufzugreifen.

Es liegt letztendlich an dir, auf welche Art von Botschaft und Inhalt du deine Remarketing-Kampagnen fokussieren möchtest. Wir möchten dir dennoch einige Tipps mit auf den Weg geben:

Du solltest sicherstellen, dass deine Remarketing-Bemühungen relevante Botschaften enthalten, die sich auf den Besucher und den Inhalt beziehen, der ihm ursprünglich auf deiner Landingpage präsentiert wurde. Dieser Grad der Personalisierung im Remarketing ist bekannt dafür, die Wahrscheinlichkeit von Anzeigenklicks und Konversionen zu erhöhen.

Wenn du ein einzigartiges Tracking-Cookie oder Pixel auf deiner Shopify-Seite hast, wirst du zumindest mit hoher Sicherheit wissen, dass diese Besuchern:

  • Bestehende oder zukünftige Shop-Inhaber sind
  • Keine eigenen Design- oder Entwicklungskompetenzen haben oder auf der Suche nach zusätzlicher Unterstützung sind
  • Sich im Beschaffungsprozess befinden und Bewertungen potenzieller Dienstleister prüfen

Mit diesem Wissen kannst du individuelle Botschaften und Inhalte für deine Remarketing-Werbung erstellen, die auf die Bedürfnisse deiner Besucher zugeschnitten ist. Außerdem solltest du deinen Remarketing-Traffic entweder zu einem nützlichen Blog-Post mit Shopify-Fokus, zu einer Shopify-Fallstudie oder zu einer speziell auf den Remarketing-Traffic zugeschnittenen Landingpage leiten. Bei letzterer Variante kann das Opt-in auch durch einen Lead-Magneten wie ein E-Book oder eine kostenlose Beratung ausgelöst werden.

5. Dein Affiliate-Link für Shopify Partner 

Jeder Shopify Partner erhält einen individuellen Affiliate-Link, nachdem er für ein Affiliate-Konto freigeschaltet wurde. Diese URL ermöglicht es Shopify den Traffic, den du auf unsere Website verweist, ordnungsgemäß zu verfolgen und zuzuordnen. Ein Affiliate-Link sieht in der Regel so aus:Shopify Landing Page: Affiliate LinkAls freiberuflicher Webdesigner oder Agentur nutzt du möglicherweise nicht das volle Potenzial deines Affiliate-Links. Wenn du eine eindeutige Partnerkennung (z. B. ref=IhrAgenturname) an das Ende einer auf Shopify verweisenden externen URL anhängst, anstatt nur die Standardstruktur ohne Code zu verwenden, wird dein Partnerkonto mit jedem Händler verknüpft, der sich nach dem Klicken auf diesen speziellen Link für Shopify anmeldet.

Wenn der Händler seine 14-tägige kostenlose Testversion absolviert, sich für einen Plan entscheidet und erfolgreich als Kunde abgerechnet wird, kannst du durch diesen Hinweis zusätzliche Einnahmen erzielen. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich mit dem neu geworbenen Händler in Verbindung zu setzen, um dich über zusätzliche Design- oder Entwicklungsdienstleistungen zu erkundigen, die er eventuell für seinen neuen Shop benötigt.

Viele Shopify-Partner und Plus-Partner integrieren ihre Affiliate-Links in ihre Shopify-Landingpages. Wenn sich dann Besucher für Shopify anmelden, ohne zuvor direkt mit ihrer Agentur Kontakt aufzunehmen, sicherst du dir trotzdem die entsprechenden Provisionen und Umsatzbeteiligungen. Dies geschieht oft in Form von verlinkten Logos, Bannerwerbung, „Mehr erfahren“-Buttons und sogar mit externen Links, die auf deine Eintragsseite auf dem Expert Marketplace oder im App Store verweisen.

Profi-Tipp: Zugegeben, wenn dein Portfolio kein nennenswertes Volumen an regelmäßigem Traffic generiert, wirst du wahrscheinlich nicht allzu viele Shops verzeichnen, die über deinen Affiliate-Link eröffnet wurden. Da das Hinzufügen deiner eindeutigen Partnerkennung bei ausgehenden Links jedoch kaum Zeit in Anspruch nimmt, solltest du diese Strategie dennoch in Betracht ziehen.

Ausbau deiner Shopify-Kundenbasis durch dein Portfolio

Shopify-Landingpages können eine gute Möglichkeit sein, deinen potenziellen Kunden mitzuteilen, dass du problemlos und kompetent mit Shopify oder Shopify Plus arbeitest. Du kommunizierst, dass du Erfahrung im E-Commerce hast, ein Serviceangebot anbietest, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, und bereits herausragende Ergebnisse für andere Händler erzielt hast. Letztendlich ist das ein weiteres Mittel, um Vertrauen bei potenziellen Kunden aufzubauen.

Viele unserer Partner waren mit dieser Art der Landingpage sehr erfolgreich. Hoffentlich können die hier von uns aufgezeigten Tipps, dazu beitragen, auch deine eigene Neukundengewinnung weiter zu optimieren.


Noch kein Teil des Shopify-Partnerprogramms?

Jetzt als Partner beitreten


Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.

 Dieser Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt und stammt ursprünglich vom shopify.com-Blog.

Themen:

Bring dein Geschäft mit dem Shopify-Partnerprogramm voran

Mehr Informationen