Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Weniger Versandstress in Zeiten von Verkaufs-Peaks: Versanddienstleister-Apps im Vergleich

Valentinstag, Muttertag, Weihnachten, Black Friday, Ostern... es gibt mittlerweile viele wichtige, saisonale Zeiten für E-Commerce-Händler:innen im Jahr. In diesen wird es durch den Anstieg an Bestellungen trubelig. Nach den Verkäufen ist vor dem Versand – denn hier beginnt eine weitere herausfordernde Aufgabe: dutzende oder gar hunderte Versandetiketten erstellen, Rechnungen anfertigen und Kunden über die Sendung auf dem Laufenden halten. Eine Arbeit, die zeittechnisch viele Ressourcen frisst. Genau dafür gibt es Versanddienstleister, die in Form von Shopify-Apps in deinen Store integriert werden können und dir einiges an Zeit ersparen.

Welche Vorteile solche Versanddienstleister-Apps mit sich bringen, welche du im Shopify App Store findest und was du bei der Auswahl beachten solltest, erläutern wir dir in diesem Beitrag. Dein Extra: wir haben für dich eine kostenlose Vergleichstabelle als Download vorbereitet, mit der du alle Features der hier vorgestellten Apps auf einen Blick vergleichen kannst!

Kostenlos für dich: Der große Vergleich aller Versanddienstleister

Welcher Anbieter für Versanddienste passt perfekt für dein Business? Finde es heraus!

Inhaltsverzeichnis:

  1. Warum sollten Shopify-Händler:innen verstärkt Versanddienstleister-Apps nutzen?
  2. Vorteile auf einen Blick – was können Versanddienstleister-Apps leisten?
  3. Welche Versanddienstleister-App passt zu mir?
  4. Was kosten Versanddienstleister-Apps?
  5. Worauf sollten Händler:innen bei der Wahl der richtigen Versanddienstleister-App achten?
  6. Welche Trends im Versandprozess müssen zukünftig abgedeckt werden?

Du verkaufst noch nicht mit Shopify? Teste die Commerce-Plattform samt Apps und Co. 14 Tage lang kostenlos!


Warum sollten Shopify-Händler:innen verstärkt Versanddienstleister-Apps nutzen?

Fragen, die sich Onlinehändler:innen häufig stellen, klingen so: Wie kann ich meine Prozesse optimieren? An welcher Stelle lässt sich eine Automatisierung einführen? Wie kann ich beim Versand Zeit einsparen?

Die Anforderungen der Endkunden steigen. Viele sind einen Zustellservice gewohnt, den sie z.B. von Amazon kennen.

Das kommt auch dir bekannt vor? Zeit und Arbeitskraft einzusparen, um an anderen, wichtigeren Stellen einsetzbar zu machen, ist für viele E-Commerce-Unternehmer eine Herausforderung. Versanddienstleister-Apps wurden genau aus dieser Problemstellung heraus entwickelt und unterstützen Händler und Händlerinnen vor allem in Zeiten, in denen Onlineshopper hohe Erwartungen an Shops haben, wie auch Ludger Gerdes, Partner Sales Manager der shipcloud GmbH weiß: „Die Anforderungen der Endkunden steigen. Viele sind einen Zustellservice gewohnt, den sie z.B. von Amazon kennen. Diesen Service kann man seinen Kunden auch als Shopify-Händler bieten, wenn man dafür die technischen Voraussetzungen erfüllt. Dafür benötigt man Shipping Service Provider!“

Kostenlos für dich: Der große Vergleich aller Versanddienstleister

Welcher Anbieter für Versanddienste passt perfekt für dein Business? Finde es heraus!

Diese Dienstleister helfen daher dabei, einen schnellen, reibungslosen und effizienten Versandprozess im eigenen Onlineshop zu integrieren. Die manuelle Erstellung der Rechnungen, Lieferscheine und mehrerer gleichzeitiger Etiketten kann pro Bestellung Zeit einsparen, wie Thibaud Wolownik, Co-Founder der TFTW GmbH erklärt: „Versanddienstleister-Apps erleichtern das Arbeiten mit Shopify. Das Hochladen von Adressen per CSV beim Versandunternehmen und das einzelne Drucken von Versandlabels entfallen. Wir schätzen, dass pro Bestellung dadurch bis zu 5 Minuten Arbeitszeit eingespart werden.“

Nimmt man diese Berechnung als Basis und projiziert sie auf drei Bestellungen am Tag, sparen Verkäufer 10 bis 15 Minuten täglich und zwischen fünf bis 8 Stunden im Monat für das Kopieren und Eintragen von Adressen. 

Der Versand trägt entscheidend zur Kundenbindung bei.

Gerade an Tagen bzw. Monaten mit erwarteten Auftragsspitzen oder in Krisensituationen muss der Versandprozess reibungslos funktionieren, damit Shopify-Händler:innen bei der Bewältigung der immensen Bestellungen nicht in Panik geraten und die Kunden nicht unnötig lange auf ihre Pakete warten. Verzögerungen sind im E-Commerce einer der Hauptgründe, warum Kunden nach einem Kauf unzufrieden sind und sich gegen einen Wiederkauf beim gleichen Onlineshop entscheiden. Ein reibungsloser Versandprozess kann im Umkehrschluss also nicht nur die Conversionrate erhöhen, wenn dank Dienstleistern verschiedene Versandoptionen (z.B. Wunschzustellung, Zustellung im Paketshop) angeboten werden, sondern dafür sorgen, dass sich Kunden wieder für deinen Onlineshop entscheiden.  Diese Erfahrung konnte auch Elena Chiara Tinti, Digital Marketing Strategist bei Shippypro, machen:

„Eine Versandstrategie ist einer der Hauptaspekte bei der Optimierung eines E-Commerce-Geschäfts und bei der Umwandlung potenzieller in echter Kunden. Je schneller die Lieferung, desto weniger Kunden verlassen deinen Warenkorb. Der Versand trägt auch entscheidend zur Kundenbindung bei.“

Lesetipp: Auch die Verpackung kann eine starke Waffe zur Kundenbindung sein! Was du dabei beachten musst, liest du hier.

Vorteile auf einen Blick – was können Versanddienstleister-Apps leisten?

Natürlich können wir nicht für alle Versanddienstleister-Apps sprechen, dafür solltest du dir unsere Vergleichstabelle genau ansehen, aber viele Dienstleister können einen Großteil der nachstehend aufgeführten Services mit ihren Systemen realisieren:

  • Versandetiketten mit wenigen Klicks erstellen und drucken (auch im Bulk),
  • Pakete verfolgen und Kunden über Nachverfolgung mit Versandbenachrichtigungen auf dem Laufenden halten
  • Zollerklärungen bei Sendungen außerhalb der EU anfertigen
  • einfache Retourenprozesse inkl. Erstellung von Retourenlabel anbieten
  • den Versandprozess nahtlos in deinen Shopify-Admin-Bereich integrieren, ganz ohne Systemwechsel zu Versandunternehmen
  • Adressen automatisch gegenprüfen
  • Rechnungen und Lieferscheine in deiner Corporate Identity erstellen
  • nationalen und internationalen Versand anbieten
  • deinen Kunden bevorzugte Zustelloptionen anbieten (z.B. für gewünschten Tag oder Ort der Zustellung, Abholung im Paketshop oder an Packstation)

Lesetipp: Du willst deine Retourenprozesse verbessern? 3 Tipps dafür, geben wir dir hier.

Welche Versanddienstleister-App passt zu mir?

Der Shopify App Store hält bereits einige Versanddienstleister-Apps für dich und deinen Onlineshop bereit. Doch das Angebot kann hier zurecht überfordernd sein. Um dir einen Überblick zu geben, haben wir sechs verschiedene Apps herausgesucht, die du einfach in deinen Store integrieren kannst. Hier stellen wir dir die Unternehmen hinter den Apps vor.

Swiss Post von TFTW GmbH:

Die TFTW GmbH mit Sitz in der Schweiz spezialisiert sich auf die Entwicklung von Apps für Shopify. Dazu zählt neben der Anbindung der Swiss Post an Shopify auch die TWINT-Anbindung. TWINT ist in der Schweiz die Nummer 1 aller mobiler Zahlungsarten. Der Fokus lag bis 2020 auf dem Schweizer Markt, nun werden jedoch auch Apps für Merchants weltweit erstellt. Shopify-Händler wie MYTO und RFID WALLET nutzen die Swiss Post App von TFTW.

Easy DHL und easyDPD Versand Services von 247APPS:

247APPS aus Koblenz entwickelt Shopify-Apps, die die täglichen Geschäftsprozesse von Händler:innen vereinfachen und neue Möglichkeiten eröffnen. Das Team von 247APPS besteht aus Software-Entwicklern, die seit über 20 Jahren Geschäftsprozesse analysieren und digitalisieren. Seit drei Jahren entwickelt das Team im Kundenauftrag Third-Party-Apps, die hauptsächlich in der Shopify-Welt zu Hause sind. Shopify-Händler wie Earebel nutzen die DPD-App von 247APPS.

Sendcloud:

Sendcloud versteht sich als All-in-One-Plattform für Onlineshops, wenn es um Versandprozessoptimierung geht. Angefangen bei der Automatisierung der Label-Erstellung bis hin zur Bereitstellung der Schnittstellen zu nationalen und internationalen Versanddienstleistern bietet Sendcloud automatisierte und digitale Lösungen und ermöglicht dadurch ein nachhaltiges Wachstum. Bereits mehr als 15.000 Onlinehändler versenden mit Sendcloud, darunter zum Beispiel die Shopify-Kunden Giesswein, ROOM IN A BOX oder ikoo Hair.

shipcloud:

Die shipcloud GmbH ist ein Shipping Service Provider für Onlinehändler:innen aus Hamburg und bietet eine einfache und einheitliche Schnittstelle zu allen relevanten Versanddienstleistern. Durch die moderne RESTful API und über 50 Integrationen zu führenden Shop,- ERP- und WaWi-Systemen können Kunden ohne großen Aufwand den Versandservice in bestehende Versandprozesse integrieren. Shopify-Stores wie Kuchentratsch, Tastillery oder SNOCKS haben das System im Einsatz.


Kuchentratsch, Tastillery, SNOCKS und viele weitere Händler:innen waren im Shopify-Podcast - höre hier ihre Insider-Tipps!

    Verpass keine neue Folge mehr! Abonniere den Shopify Podcast hier:

    ShippyPro

    ShippyPro ist eine weitere Versand-Software, um den Versandprozess von Shopify-Stores zu vereinfachen. Mit diesem Tool haben Händler:innen all ihre Vertriebskanäle und Spediteure an einem Ort und können über 65 Marketplaces und CMS mit über 120 Carriern weltweit synchronisieren. Die Plattform und das Support-Team sind dabei auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch verfügbar. Shopify-Stores wie La Fourche, Quanticlo und Volcom setzen auf die Lösung.

    DHL Shipping

    DHL mit Hauptsitz in Bonn ist nicht nur der Paketdienstleister Nr. 1 in Deutschland, sondern auch die erste Wahl vieler E-Commerce-Unternehmen. Mit kundenorientierten Lösungen und professionellem Paketversand ist der Versanddienstleister stets bestrebt für höchste Zufriedenheit bei seinen Kunden zu sorgen. Über 5.000 aktive Händler:innen aller Größen und Branchen vertrauen darauf, darunter Shops aus den Bereichen Fashion, Elektronik, Schmuck oder Sport Equipment. 

    Lesetipp: Du würdest lieber deine komplette Logistik auslagern und suchst nach Fulfillment-Dienstleistern? Hier geht's zum Vergleich der Fulfiller.

    Kostenlos für dich: Der große Vergleich aller Versanddienstleister

    Welcher Anbieter für Versanddienste passt perfekt für dein Business? Finde es heraus!

    Kosten für Versanddienstleister-Apps

    Was du für einen Shipping Provider finanziell einplanen musst, lässt sich pauschal nicht beantworten, da es sowohl Gratisversionen und kostenlose Testversionen als auch Vertragstarife und Pay-As-You-Go-Modelle gibt. In unserer Vergleichstabelle findest du heraus, welcher Anbieter, welches Tarifmodell anbietet und kannst so optimal vergleichen, was für dich in Frage kommt.

    Die Preise basieren dabei vor allem auf deinem monatlichen oder jährlichen Versandvolumen. Oftmals erhältst du die App an sich daher kostenlos und bezahlst nur das, was du an Versanddienstleistung wirklich in Anspruch nimmst. Bei einigen Plänen kannst du dich zudem entscheiden, ob du jährlich oder monatlich zahlen möchtest.

    Check unsere Tabelle, um dir ein Bild von deinen Optionen zu machen!

    Worauf sollten Händler:innen bei der Wahl der richtigen Versanddienstleister-App achten?

    Du hast dir vielleicht einen ersten Eindruck über die hier vorgestellten Anbieter gemacht und Funktionen, Möglichkeiten und Preise verglichen. Das nimmt dir die Entscheidung natürlich trotzdem noch nicht ab, sondern vereinfacht sie im besten Fall. Du fragst dich, worauf du bei der Auswahl ein Augenmerk legen solltest? Die oberste Prämisse: Learning through testing! Du als Interessent solltest die Möglichkeit haben, eine App auf Herz und Nieren zu testen. Halte deswegen nach einer App mit kostenloser Testversion Ausschau!

    Learning through testing!

    Eine Shipping-App sollte zudem möglichst viele verschiedene Versand-Services abdecken, diese immer aktuell halten und regelmäßig erweitern. Eine enge technische Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Versandanbietern ist dabei ein Garant für die Aktualität von Produkten und Services. Auch das Angebot von internationalen Spediteuren und Verschiedenen Vertriebskanälen kann von großer Bedeutung für dich sein, falls du in der nächsten Zeit über eine Expansion in ausländische Märkte nachdenkst. Hier ist es außerdem interessant nach einer App zu suchen, die auch eigene Verträge mit Versanddienstleistern zulässt. Denn so kannst du auch zukünftig immer von den besten Konditionen profitieren.

    Zu guter Letzt sollte natürlich auch das Set-up möglichst wenig deiner Zeit in Anspruch nehmen. Falls es doch einmal Schwierigkeiten gibt, ist es von großer Wichtigkeit, dass deine Probleme gehört werden, wie auch Dieter Frei, Mitbegründer von 247APPS weiß: 

    “Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen jedes einzelnen Shops muss das Angebot der Versand-Apps stetig erweitert und angepasst werden. Händler sollten daher unbedingt darauf achten, dass Support und Kundendienst stimmen, ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge gehört werden sowie Schwierigkeiten rund um die Versandabwicklung möglichst zeitnah gelöst werden."

    Genauso wie du immer weiter daran arbeitest, deinen Onlineshop zu optimieren, um deine Kunden glücklich zu machen und ihnen die beste Kauferfahrung zu gewährleisten, arbeiten auch die Versanddienstleister und Shipping-Apps stetig an ihren Angeboten. Trends im Auge zu behalten gehört dabei zum Nonplusultra. Thomas Kempkes, Teamlead Partnermanagement bei DHL schätzt die Entwicklung des Versandprozesses wie folgt ein: “Der Versand der Ware ist Teil der Customer Experience und ein wichtiger Bestandteil für die Steigerung der Conversion Rate. So möchten Kunden zunehmend selbst entscheiden, wann oder wo sie ihre Sendungen erhalten. Mehr noch, auch eine aktive Steuerung des Verlaufs einer einzelnen Sendung wird immer wichtiger.”

    Es lassen sich auch weitere Trends abzeichnen, deren Bedeutung in den nächsten Jahren deutlichen Zuwachs erhalten wird. So wird eine Vernetzung der Versanddienstleister mit Lagern und Logistikzentren immer wichtiger, um Same-Day-Delivery-Services zukünftig stärker anzubieten und mit großen Marktplätzen wie Amazon mithalten zu können. Vor allem Automatisierung ist ein Thema, über das sich Shipping-Dienstleister zunehmend den Kopf zerbrechen. Das bestätigt auch Cenk Bayraktar, Team Lead Marketing DACH bei Sendcloud: “Die Automatisierung der Logistik wird für den Onlinehandel zur riesigen Herausforderung: Das Paketvolumen nimmt von Jahr zu Jahr massiv zu und die Verwaltung für herkömmliche Paketdienste wird immer komplexer. Immer mehr Kunden wollen Pakete live tracken können und fordern noch unkompliziertere Retouren.”

    Automatisierung, unkomplizierte Prozesse, Ressourcen-Einsparung und eine bestmögliche User Experience - viele Versanddienstleister können diese Punkte bereits jetzt abbilden und Händler:innen wie dir dadurch Zeit und Nerven sparen. Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag dabei helfen konnte, das Für und Wider in deiner Shipping-Entscheidung abzuwägen und du die passende App für deinen Shopify-Store gefunden hast! 


    Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

    14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


    Which method is right for you?Über die Autorin: Caroline Dohrmann ist Online-Marketing-Managerin und Content-Enthusiastin. Wenn sie nicht gerade Shopify-Händlern und Händlerinnen die besten Geheimtipps in Interviews entlockt, schreibt sie im Blog über die Shopify-Community, Social Media und was das Online-Marketing gerade bewegt.