Der Shopify Blog

Female Empowerment: Wie ein Berliner Akupressurmatten-Startup indische Frauen unterstützt

In einem Land, in dem über 80 Prozent der Bevölkerung aufgrund ihrer Religion Göttinnen verehren, sieht es in der Realität für Frauen anders aus. Wie ein Bericht von UN India zeigt, bleibt mehr als die Hälfte der von Frauen geleisteten Arbeit unbezahlt und ohne jegliche soziale Absicherung. 

Die Gründer von ShaktiMat, einem Unternehmen, das textile Akupressurmatten anbietet, haben es sich zur Herzensangelegenheit gemacht, etwas an der Realität für indische Frauen zu ändern. Mit mehr als 4000 5-Sterne-Bewertungen von zufriedenen Kunden ist das Berliner Start-up nicht nur erfolgreich, sondern auf direktem Weg, einen echten Social Impact zu leisten. 

ShaktiMat-Gmbh-Gründer Glynn Ryland und Stephanos Pantelas haben ihr Leben als digitale Nomaden sprichwörtlich an den Nagel gehängt, um mit ihrem eigenen E-Commerce-Business die Welt ein bisschen besser zu machen. Wie sie auf das Produkt gestoßen sind und welche Rolle Female Empowerment für das Unternehmen spielt, verraten die beiden Wahl-Berliner im Interview. 


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Zurück zu den Wurzeln

Bis 2012 führten Glynn und Stephanos ein aufregendes Leben in London. Stephanos bespielte als DJ die Clubs der Metropole und arbeitete über ein Jahrzehnt als Medienbeauftragter für Musiker wie Grace Jones und für das Label !K7. Sein Geschäfts- und Lebenspartner Glynn war über 20 Jahre in der internationalen und in der britischen TV-Branche zu Hause, unter anderem in der Produktion für BBC. Er arbeitete als Creative Director für Universal Studios Networks und für NBC.Gründer Glynn und StephanosDie ShaktiMat GmbH Gründer Glynn Ryland und Stephanos Pantelas

Obwohl ihre Arbeit ihnen Spaß bereitet hat, verlor der Londoner Lebensstil mit der Zeit an Reiz. Beide wollten etwas komplett Neues erleben und beschlossen gemeinsam auf Weltreise zu gehen. Auf der insgesamt viereinhalb Jahre langen Reise verbrachten sie viel Zeit in asiatischen Ländern wie Indien, Indonesien, Nepal und Thailand. Ihren Unterhalt haben sie dabei mit nebenberuflichen Know-hows verdient: Stephanos brachte sich als Yoga-Lehrer ein, während Glynn als Experte für neurolinguistische Programmierung Online-Beratungen anbot. Im letzten Jahr ihrer Reise hegten die beiden immer mehr den Wunsch nach etwas Festerem. So hat ihnen das Glück in die Karten gespielt, als ihnen eine Akupressurmatte, die sogenannte ShaktiMat, in die Hände fiel. Das Produkt beeindruckte Glynn und Stephanos so nachhaltig, dass sie prompt beschlossen, die Matte zu vertreiben. Nachdem sie das schwedische Familienunternehmen ShaktiMat International kontaktiert haben, welches die Akupressurmatten ursprünglich entwickelt hat, machten sie sich 2016 auf den Weg nach Berlin, um Distributoren für ShaktiMat im DACH-Raum zu werden. Die Akupressurmatte verbreitete sich wie ein Lauffeuer und ließ das Start-up schnell wachsen. Neben Glynn als CEO und Stephanos als CFO gehören mittlerweile sechs weitere Mitarbeiter zum Team der ShaktiMat GmbH.


Kostenloses Ebook: 10 Produkte, die du 2020 verkaufen solltest

In diesem Ebook stellen wir 10 Produkte vor, die absolut im Trend liegen und die du im Jahr 2020 unbedingt verkaufen solltest.


Was ist das Besondere an einer Akupressurmatte?

Glynn: Die Reaktion von Menschen, die eine Akupressurmatte zum ersten Mal sehen, ist oft die gleiche. Ein schmerzverzerrter Ausdruck auf dem Gesicht und die Frage danach, wer sich denn freiwillig auf so etwas legen würde. Dabei bringt die moderne Variante des traditionellen Nagelbretts viele gesundheitliche Vorteile, die man entspannt in seinen eigenen vier Wänden auskosten kann. 

Ehemals von Fakiren und Yogis genutzt, um physische, emotionale oder mentale Blockaden zu beheben, tragen Akupressurmatten nachweislich zur Linderung von Durchblutungsstörungen bei, helfen bei Schlaflosigkeit und fördern die Muskelentspannung. Meist sind nur die ersten paar Minuten auf der Matte gewöhnungsbedürftig. Je öfter und länger man sie anwendet, desto mehr wird das Erlebnis zum Entspannungsritual. Denn eine Akupressurmatte kurbelt die natürliche Schmerzlinderung unseres Körpers an. Die Durchblutung wird gefördert und Blut wandert an die Stellen, an denen der Körper die Matte berührt. Aufgrund dieser Reaktion empfinden viele in den ersten Minuten eine intensive Wärme an diesen Körperstellen. Nach vier bis sechs Minuten beginnt der Körper das Hormon Oxytocin zu produzieren, welches zur Muskelentspannung beiträgt und Endorphine auszuschütten. Wir nennen sie die Happiness Hormone.

Ich persönlich stehe morgens gern mit beiden Füßen auf der Matte, während ich mir meine Zähne putze. 

Podcast-Tipp: Marco Feelisch ist der Gründer des unglaublich erfolgreichen Taschen-Labels Buckle & Seam. In unserem Podcast berichtet er über die spannende Erfolgsgeschichte und gibt anderen Gründer*innen praktische Tipps für den Launch des eigenen Unternehmens, das besonderen Wert auf nachhaltige und faire Produktion legt. 

Der größte Effekt wird erzeugt, wenn man die Matte auf den Boden legt und sich mit der nackten Haut darauf platziert, zum Beispiel in der Shavasana-Position des Yoga. Ich persönlich stehe morgens gern mit beiden Füßen auf der Matte, während ich mir meine Zähne putze. Dieses Ritual ist mein perfekter Wachmacher. Wie mit vielen neuen Erfahrungen, braucht es oftmals ein paar Anläufe, um sich an die Matte zu gewöhnen. Das Feedback zu den gesundheitlichen Effekten von Langzeitnutzern ist jedoch motivierend. Es gibt inzwischen sogar eine Community von Akupressur-Begeisterten. Unsere Facebook-Gruppe zählt 15.000 Mitglieder, die ihre Geschichten erzählen und sich gegenseitig über die Anwendung der Matte austauschen. Diese Entwicklung mitzuerleben erfüllt unser Unternehmerherz mit Stolz und treibt uns an, weiterzuwachsen.

Lesetipp: Wie ein deutsches Start-up mit dem Verkauf von CBD-Produkten pure Entspannung für zu Hause liefert, liest du hier.

Welche Geschichte steckt hinter ShaktiMat und was verbindet euch mit der Marke?

Stephanos: Während unserer Weltreise hatten wir einen kleinen Pop-up-Store auf Strandmärkten in Thailand. Dort verkauften wir handgemachte und nachhaltige Produkte. Eines Tages kauften zwei Neuseeländer Produkte bei uns ein, mit einer ShaktiMat unterm Arm. Wir kamen ins Gespräch und erfuhren, dass die beiden die Matte in Neuseeland und Australien vertrieben. 

Glynn: ShaktiMat International wurde im Jahr 2007 von Om Mokshanada und seiner Mutter Nadine gegründet. Om Mokshanada wanderte nach Indien aus, um im Himalaya zum Mönch zu werden. Dort recherchierte er das antike Nagelbrett und dessen positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Stephanos: Als wir uns näher mit der Marke beschäftigt haben, fanden wir heraus, dass die Matte von Hand in Indien angefertigt wird. Und zwar ausschließlich von Frauen. Grund dafür war die Motivation der Gründer, Frauen in konservativen Gebieten des Landes zu unterstützen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. 

Glynn: Das repräsentiert auch der Markenname. Shakti ist Sanskrit und steht für die göttliche Weiblichkeit. Der Fokus auf Female Empowerment geht einher mit unseren Unternehmenswerten. Frauen den Weg zur Unabhängigkeit zu ermöglichen trägt dazu bei, unsere Welt zu verbessern und in Balance zu bringen. Die ShaktiMat hingegen dient als individuelles Mittel zur Selbstheilung und zur inneren Balance. 

Wie du eine erfolgreiche Marken-Story aufbauen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Wie genau fördert ShaktiMat Female Empowerment in Indien?

Glynn: Da Om Mokshanada viel Zeit in Indien verbrachte, war er mit den Lebensbedingungen der weiblichen Bevölkerung dort vertraut. Vor allem in den konservativen Gebieten des Landes haben nur wenige Frauen die Möglichkeit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Frauen bei der Arbeit in der ShaktiMat Fabrik in IndienShaktiMat fördert Female Empowerment in Indien.

Jungen Frauen ist es oftmals nicht erlaubt, in Fabriken zu arbeiten, in denen auch Männer tätig sind. Dies motivierte uns eine Fabrik zu gründen, die ausschließlich von Frauen besucht und geführt wird. Mittlerweile sind in der Gratitude Factory von Varanasi 90 Frauen beschäftigt. 

ShaktiMat bietet seinen Angestellten:

  • Faire Löhne
  • Eine private Krankenversicherung
  • Einen medizinischen Notfall-Fond für Mitarbeiterinnen und ihre Angehörigen
  • Kostenlose Verpflegung und 
  • So viel bezahlten Urlaub, wie die Mitarbeiterinnen nehmen möchten
  • Außerdem gibt es für sozial benachteiligte Mädchen Bildungsstipendien, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. 

2019 durfte ich mit einem Video-Team nach Indien reisen, um Aufnahmen von diesen besonderen Frauen zu machen. Wir haben Interviews mit ihnen geführt und konnten ihre Geschichten erzählen. Das Ergebnis ist hier zu sehen:

Weshalb habt ihr Berlin als Standort für euer Start-up gewählt?

Stephanos: Berlin ist jung und hip und gleichzeitig super entspannt und entschleunigt. Es ist der perfekte Ort, um Ideen zu entwickeln, ohne den enormen Druck schnell abliefern zu müssen, wie beispielsweise in London. Die Berliner Start-up-Szene ist zudem über die letzten Jahre sehr stark gewachsen und bietet dadurch die Möglichkeit zahlreiche Kontakte zu knüpfen. 

Glynn: Nach mehr als vier Jahren als Reisende haben wir gelernt, Zeichen zu erkennen. Kommen viele glückliche Zufälle zusammen, sehen wir dies als eindeutige Einladung, einer Idee zu folgen. Eines Tages stellten Stephanos und ich fest, dass uns beiden Berlin als nächstes Reiseziel vorschwebte. So fiel uns die Entscheidung sehr leicht. 

Was hat euch dazu motiviert, in den Onlinehandel einzusteigen?

Stephanos: Wir hatten bereits Erfahrung als Markthändler und starteten mit einem kleinen Stand auf Berliner Weihnachtsmärkten. Wir waren überrascht darüber, wie viel positive Resonanz wir bekamen und entschieden uns, den Vertrieb professioneller anzugehen. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir absolut nichts über den E-Commerce. 

Glynn: Der Onlinehandel birgt immense Lernmöglichkeiten. Als unerfahrener Shop-Betreiber startet man mit vielen Ideen, hat allerdings nur ein Team aus ein oder zwei Personen, um diese umzusetzen. So kann man schnell vom Arbeitsaufwand überwältigt werden. Über unseren neuseeländischen ShakitMat-Kontakte erfuhren wir von Shopify, dessen Support-Team phänomenal ist. Wir haben bisher immer sofort Hilfe erhalten, sei es durch den Verweis auf die richtigen Ressourcen oder durch engen und andauernden Kundenservice-Kontakt bei kniffligeren Problemen. Shopify nimmt Onlinehändlern außerdem viele Aufgaben ab, sodass es uns Unternehmern leichter fällt, das Wesentliche im Fokus zu behalten. 

Als neugeborenes Berliner Start-up besuchten wir die Shopify Meetups.

Im ersten Jahr der ShaktiMat GmbH waren Stephanos und ich ein zweiköpfiges Team. Als neugeborenes Berliner Start-up besuchten wir die Shopify Meetups, durch die wir Kontakte zu anderen Onlinehändlern knüpften. Zugang zur Community und dem dort vorhandenen Wissen zu bekommen, hat uns unglaublich geholfen, unser Unternehmen auf die Erfolgsbahn zu bringen. 

Kostenlose Meetups und Webinare

Hier kannst du an virtuellen Meetups und Live Webinaren teilnehmen oder dir jederzeit Videos vergangener Workshops anschauen, die dich inspirieren, motivieren und dir bei der Planung für die Zukunft helfen.

Jetzt starten

ShaktiMat findet man ebenfalls im Avocadostore und bei Goodbuy. Warum ausgerechnet diese Vertriebskanäle? 

Stephanos: Obwohl der Fokus auf unserem eigenen Onlineshop liegt, vertreiben wir die ShaktiMat ebenfalls auf ein paar ausgewählten Plattformen wie dem Avocadostore und Goodbuy.eu. Wir haben diese Plattformen gezielt ausgewählt, da sie unsere Wertvorstellungen teilen. Wir sehen sie als eine Möglichkeit, Seite an Seite mit Marken zu stehen, die sich ähnlich wie wir positionieren. So entsteht eine Gemeinschaft aus Unternehmen, die sich auf Nachhaltigkeit und fairen Handel ausrichten und zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen. Diese Art der Kooperation stärkt den Markt für achtsamen Konsum.

Amazon, Ebay oder eigener Shopify Store: Wo sollten Onlinehändler verkaufen sollten, liest du in diesem Blogbeitrag.

Eine indische Frau mit der ShaktiMatMit der ShaktiMat unterm Arm - die indische Akupressurmatte.

Über welche Kanäle erreicht ihr eure Zielgruppe?

Stephanos: Obwohl wir in einigen Print-Medien erwähnt wurden, schafft diese Art der Werbung keine überdurchschnittlichen Umsätze. Onlinewerbung ist wesentlich effektiver für unser Geschäft. 

Glynn: Wir haben unsere Marke ausschließlich über Facebook Ads aufgebaut. Langsam breiten wir unsere Marketingstrategie auf weitere Kanälen wie Google, Pinterest, Instagram und YouTube aus. In Zukunft wollen wir den Fokus vor allem auf die beiden letzteren in Zusammenarbeit mit Influencern legen. Es gibt allerdings auch eine potenzielle Zielgruppe, die wir über die sozialen Medien nicht erreichen, die ältere Generation: Eine Statista-Studie von 2018 zum Anteil der Facebook-Nutzer in Deutschland zeigt, dass nur knapp 48 Prozent der Bevölkerung auf der sozialen Plattform aktiv sind. Aus diesem Grund wollen wir ebenfalls eine traditionelle Werbekampagne starten. 

Weitere Tipps und interessante Erfolgsgeschichten zum Thema Social Media Marketing findest du hier.

Ist ShakitMat ein Treibstoff für gesellschaftlichen Wandel?

Welchen sozialen Einfluss hat dein Unternehmen?

Glynn: Als junges Start-up motiviert uns die Möglichkeit einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben. Ein erfolgreiches Unternehmen verfügt über die Mittel, die Welt zum Besseren zu verändern. In Zukunft möchten wir deshalb mit Wohltätigkeitsvereinen zusammenarbeiten.

Stephanos: Mit ShaktiMat helfen wir unseren Kunden, sich in ihrer Haut wohler zu fühlen. So schöpfen sie die notwendige Energie, um selbst die Welt zu verbessern. Hierbei handelt es sich um einen Impuls zur Veränderung, der aus der Mitte der Bevölkerung kommt, also um eine Graswurzelbewegung, die nachhaltige Veränderung schafft. 

Wenn du als Unternehmer diesem Ansatz folgst, kann dein Produkt einen echten Social Impact haben und vielleicht machst auch du die Welt ein bisschen besser.


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Which method is right for you?Über die Autorin: Inara Muradowa ist SEO & Content Beraterin. Ihr Schwerpunkt ist der Bereich E-Commerce. Im Shopify-Blog porträtiert sie am liebsten erfolgreiche Gründer*innen und gibt Insider-Tipps zu aktuellen Trends.