So startest du dein eigenes Schmuck-Business: Der ultimative Leitfaden

Was bei vielen als Hobby beginnt, kann sich oft zu einem lukrativen Unternehmen entwickeln. Die Herstellung von Schmuck ist ein lohnendes Geschäft mit geringen Investitionen für kreative Köpfe (und Hände). Dabei sind nicht immer handwerkliche Fähigkeiten erforderlich, was Schmuck zu einem der beliebtesten Dinge macht, die man online herstellen und verkaufen kann. Vielleicht hast du auch ohne handwerkliches Talent eine tolle Online-Geschäftsidee und ein bestehendes Publikum und suchst nach einer kreativen Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Es ist ein gesättigter Markt, aber es gibt immer noch Platz für Newcomer, die in eine unerschlossene Nische passen oder eine neue Perspektive in das traditionelle Handwerk einbringen können.

Unabhängig von deiner Motivation oder deines handwerklichen Geschicks bringt der Start eines Schmuck-Business eine Reihe von Überlegungen und Komplikationen mit sich. Zum einen ist das Segment ziemlich wettbewerbsintensiv. Der globale Schmuckmarkt hatte bereits im Jahr 2018 einen Wert von 348 Milliarden US-Dollar, wobei Modeschmuck den Löwenanteil ausmachte. Es ist ein relativ gesättigter Markt. Trotzdem gibt es immer noch Platz für Newcomer, die in eine unerschlossene Nische passen oder eine neue Perspektive in das traditionelle Handwerk einbringen können.


Starte deinen eigenen Schmuck-Shop mit Shopify! Jetzt einfach 14 Tage lang kostenlos testen.


Wie man ein Schmuck-Business startet

Schmuck von PURLEI

Wenn du wissen möchtest, wie man Schmuck in ein profitables Kleingewerbe verwandeln kann, ist dieser Beitrag genau richtig für dich. Wir werden sämtliche Aspekte eines Schmuck-Business betrachten – von der Konzeption und dem Design bis hin zur Produktion und Vermarktung. Dieser Leitfaden enthält Ratschläge von Profis, taktische Tipps und jede Menge Inspiration von etablierten Designern und Geschäftsinhabern.

Wir haben zwei Schmuckdesignerinnen befragt und sie gebeten, ihre persönlichen Erfahrungen beim Aufbau einer Marke von Grund auf zu schildern. Das sind unsere beiden Expertinnen: 

  • Corinne Anestopoulos, Gründerin von Biko
  • Gillian Johnson, Gründerin von Hawkly

Aufbau eines Schmuck-Business: Erste Schritte

Eine der ersten Fragen, die man sich stellen sollte: Echtschmuck oder Modeschmuck? Vielleicht liegt dein Interesse auch irgendwo dazwischen. Jede Kategorie hat seine eigenen Materialien, Produktionsverfahren, Preispunkte und Kundenprofile:

💍 Echtschmuck

  • Hergestellt aus Edel- und Halbedelmetallen und Edelsteinen
  • Höherer Preis
  • Gefertigt mit ausgezeichneter Handwerkskunst, normalerweise keine Massenproduktion
  • Kundensegment: Luxus / Hochzeiten / besondere Anlässe

📿 Modeschmuck

  • Normalerweise trendy
  • Hergestellt aus preiswerten oder weniger teuren Metallen und Materialien (Perlen, Draht, plattiertes Metall, Kunststoff, synthetische Edelsteine usw.)
  • Niedrigerer Preis
  • Kann in Massenproduktion hergestellt werden
  • Kundensegment: Alltag, Arbeit und Freizeit

👑 Sonstiges

  • Diese Kategorie deckt alles andere ab, von Schmuck aus Materialien der Mittelklasse (Textilien, Metalle, Halbedelsteine, Holz, 3D-Druck usw.) bis hin zu Schmuck, der als Kunst (Sammlerstücke, Sonderanfertigungen, Unikate) oder hochqualifizierte Handwerkskunst definiert wird.
  • Schwerpunkt auf Design und Einzigartigkeit
  • Der Preis variiert, normalerweise im mittleren Bereich
  • Kundensegment: Spezifische Anlässe, Design-Enthusiasten, Sammler, Geschenke

21 Inspirationen für 2021: Die besten Designs für deinen Onlineshop, stellen wir dir in diesem Beitrag vor!

Model wears Biko earrings
Der Schmuck von Biko liegt irgendwo zwischen Mode- und Feinschmuck. Die Marke verkauft hochwertige Designs, die für das tägliche Tragen gemacht sind. Biko

Sobald du die Kategorie für dein Schmuckgeschäft eingegrenzt hast, ist es an der Zeit, eine Nische für deine Produkte zu finden. Beginne damit, deinen idealen Kunden zu definieren (klassisch, trendig, Bräute, sozialbewusste Verbraucher etc.) und entscheide, ob deine Produkte anlassbezogen sein sollen (Hochzeit, Party, Alltag etc.). Dies wird letztendlich deine Marketingstrategie bestimmen.

Schmucktrends

Die Recherche von Trends ist eine Möglichkeit, die von dir gewählte Richtung zu bestimmen (und zu validieren). Lies Mode- und Schmuck-Blogs und entsprechende Publikationen und folge Influencern in diesem Bereich, um über die Trends der jeweils kommenden Saison auf dem Laufenden zu bleiben. Mit Google Trends kannst du Suchvolumen für einen bestimmten Begriff einsehen (global oder speziell für das Land, in das du verkaufen möchtest).

Alternativ könntest du dich mit verwandten Trends oder Verbrauchergewohnheiten befassen, z. B. mit dem Wunsch nach individualisierten Produkten (Gravur usw.) oder die Fertigung mit ethisch unbedenklichen Materialien. 


Kostenloses Ebook: 12 Produkte, die du 2021 verkaufen solltest

In diesem Ebook stellen wir 12 Produkte vor, die absolut im Trend liegen und die du im Jahr 2021 unbedingt verkaufen solltest.


Erica Weiner heart necklaces against a pink background

Die eingravierten Botschaften auf einer oder beiden Seiten dieser Herz-Halsketten von Erica Weiner lassen sich personalisieren. Erica Weiner

Du musst aber nicht immer nur Trends folgen. Du könntest dein Schmuck-Business auch nutzen, um deinen ganz eigenen Trend zu etablieren. Genau das hat die Biko-Gründerin und Designerin Corrine Anestopoulos getan und ihre Kollektion auf Basis ihres ganz persönlichen Stils auf den Markt gebracht. „Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich durch Zufall einen Markt für etwas Neues gefunden habe, ohne es wirklich geplant zu haben“, sagt sie. „Es war ganz einfach mein Geschmack.“

Als sie startete, arbeitete Corinne mit einem messingfarbenen Finish. „Das hat sonst niemand gemacht“, sagt sie und merkt an, dass glänzendes Silber damals der Trend war. Obwohl sich ihre Kollektionen jedes Jahr mit den Trends in der Branche weiterentwickeln, ist der rote Faden ein wiedererkennbarer Look, der ihre Marke definiert und für Folgeaufträge sorgt.

Inspiration für Schmuckdesign finden

Der Erfolg als Neuling in jeder Nische der Modebranche hängt von einer starken Ästhetik, einem einzigartigen Design und einem einheitlichen Branding ab. Bevor du mit einem Designer zusammenarbeitest, um dein Branding zu entwickeln, und bevor du einzelne Stücke entwirfst, solltest du deinen individuellen charakteristischen Stil definieren.

A model wears Camille Enrico jewelry
Der Schmuck von Camille Enrico ist bekannt für seine einzigartige Kombination von Metallen und Textilien, die jedem Stück einen sofortigen Wiedererkennungswert verleiht. Camille Enrico

Je nachdem, wie du dich gerne inspirieren lässt, kannst du Pinterest-Boards anlegen, deine eigenen digitalen Moodboards entwerfen, eine mobile Schmuckdesign-App verwenden oder deine Ideen physisch auf einer Pinnwand oder in einem Skizzenbuch sammeln.

Ich suche immer nach Inspiration und sammle inspirierende Bilder, egal wo ich bin.

Corinne Anestopoulos, Biko

Lesetipp: Wie Pinterest funktioniert und wie du es effektiv für dein Business nutzen kannst, erfährst du hier.

Sammle Bilder, Farben und Texturen aus der Natur, der Architektur, der Mode oder von Reisen, und identifiziere dann die Themen, die sich daraus ergeben. „Man sollte nie aufhören, sich inspirieren zu lassen. Ich suche immer nach Inspiration und sammle inspirierende Bilder, egal wo ich bin“, sagt Corinne.

Creator Josie Bullard sits at a desk examining a mood board
Die Designerin Josie Bullard nennt Moodboards eine „großartige Möglichkeit, eine Ästhetik zu entwickeln, sich an seine Ziele zu erinnern und jede Menge Inspiration zu bekommen“. Josie Bullard

Aufbau deiner eigenen Schmuckmarke

Denke daran, dass das Konzept der „Marke“ sich von „Branding“ unterscheidet. Die Marke ist deine Stimme, Mission, Vision und deine Markengeschichte. Sie vermittelt deinen Kunden, was sie von deinem Produkten halten sollen. Modekäufe sind oft emotional. Dementsprechend können aufstrebende Marken Kunden gewinnen, indem sie sich auf einer persönlichen Ebene verbinden. Erzähle deine Geschichte auf deiner „Über uns“-Seite, bringe dich in deine Beiträge in den sozialen Medien ein und teile den Prozess und die Inspiration hinter deinen Designs.


Folkdays nutzt die „Über uns“-Seite um über Werte und nachhaltige, sowie faire Produktion der angebotenen Produkte zu berichten.
Die „Über uns“-Seite von PURELEI verrät Details über den spannenden Entstehungsprozess und die Message hinter der Marke. 
Octave Instagram post featuring founder, Ope
Die Designerin Ope nutzt Instagram, um ihre Markengeschichte zu teilen. Octave Jewelry

Branding: Verpackungs-, Logo- und Website-Design für deine Schmuckmarke

Branding bezieht sich auf die eher taktischen Elemente, die deine Marke visuell repräsentieren, so z. B. dein Logo, deine Verpackung und deine Website. Sobald du die Ästhetik deiner Produkte und dein Kundenprofil festgelegt hast, sollte es einfacher sein, einen Gesamtlook zu finden, der deine Marke definiert. Dies ist ein wesentlicher Schritt, selbst für ein kleines Unternehmen. Deshalb solltest du nichts überstürzen.

Hast du ein eher begrenztes Budget, kannst du einen einfachen Shopify-Store mit einem kostenlosen Theme einrichten und das Logo mit einem kostenlosen Online-Logo-Maker selbst entwickeln. Falls du etwas Inspiration für einen passenden Domain-Namen suchst, haben wir auch dafür ein passendes Tool. Denke daran, dass du trotzdem einen Teil deines Budgets für professionelle Produktfotos reservieren solltest. Auf die Bedeutung guter Fotografie für Schmuck werden wir etwas später genauer eingehen.

Hast du ein etwas größeres Budget, solltest du mit einem Designer zusammenarbeiten, der deine Vision in ein komplettes Branding-Paket für dein Unternehmen umsetzt – vom Logo über die Website bis hin zu Verpackungen und Marketingmaterialien. Schau dir die Portfolios von Shopify-Design-Experten an, um einen Designer zu finden, dessen Arbeit deinen Geschmack trifft.

Designed box packaging on a pale pink background
Branding und Verpackungsdesign für La Onri-Schmuck vom Shopify-Experten Kristen Fulchi Design Studio.

Schreiben eines Businessplans für deine Schmuckmarke

Sofern du deine Idee nicht potenziellen Investoren vorstellen möchtest oder andere Formen der Fremdfinanzierung suchst, ist ein formeller Businessplan möglicherweise nicht notwendig. Es kann jedoch eine gute Übung sein, um deine Zielkunden, deine Ziele, dein Geschäftsmodell, deine Kosten und deinen Wachstumsplan besser zu verstehen. 

Lesetipp: Wie du einen Businessplan erstellst und welche Vorlage du dafür nutzen kannst, zeigen wir dir hier.

Produktion: Wie man Schmuck herstellt

Overhead shot of a workspace covered in jewelry making tools

Was brauchst du, um deinen eigenen Schmuck herzustellen? Wie du deine Produkte entwickeln wirst (von Hand oder in einer Produktionsanlage, zu Hause oder extern) hängt von der Komplexität des Designs, dem Preis, den Materialien und den erforderlichen Fähigkeiten ab. In diesem Abschnitt werden wir besprechen, wie du Schmuck auf vier verschiedene Arten herstellen kannst:

  1. Handgefertigte Schmuckproduktion: Feinschmuck
  2. Handgefertigte Schmuckproduktion: Mode- und Kostümschmuck
  3. Schmuckproduktion: ausgelagerte Fertigung
  4. Schmuckproduktion: Print on Demand

1. Handgefertigte Schmuckproduktion: Feinschmuck

Die Herstellung von feinem und einzigartigem Schmuck kann eine der aufwändigsten, aber auch persönlichsten und vielseitigsten Herstellungsmethoden sein. Je nach Material und Design erfordern einige Methoden dieser Art der Schmuckherstellung eine spezielle Ausbildung/Zertifizierung und teure Ausrüstung. Diese Methoden umfassen:

  • Löten
  • Silber / Goldschmiedekunst
  • Gießen
  • 3D-Drucken
  • Laserschnitt
  • Lederverarbeitung
  • Weberei
  • Edelsteinfassung

Wenn du dir nicht sicher bist, welcher Weg der richtige für dich ist, solltest du mit kostenlosen Online-Tutorials beginnen. Sobald du weißt, welchen Bereich du studieren möchtest, kannst du in bezahlte Kurse investieren oder bei einem erfahrenen Kunsthandwerker in die Lehre gehen, um deine Fähigkeiten zu erweitern.

2. Handgefertigte Schmuckproduktion: Mode- und Kostümschmuck

Handgefertigter Modeschmuck besteht oft aus bereits vorhandenen Elementen (Ketten, Draht, Perlen, gegossene Anhängern usw.) und erfordert keine spezielle Ausbildung oder Ausrüstung, die über einfache Handwerkzeuge hinausgeht.

Diese Art von Geschäft ist leichter zu skalieren, da du Elemente in großen Mengen kaufen und Vorlagen für die Fertigung durch angestellte Mitarbeiter erstellen kannst.

Wenn Design und Produktion die Elemente deines Unternehmens sind, die dir Freude bereiten, könntest du andere Aufgaben auslagern oder Mitarbeiter einstellen, um deine kreative Arbeit zu skalieren. Biko-Gründerin Corrine wendet sich an lokale Universitäten mit renommierten Modekommunikationsprogrammen, um darüber ihre Praktikanten zu finden. „Ich suche nicht nach jemandem, der sich für Design interessiert“, sagt sie. „Ich brauche jemanden, der mir hilft, Zeit zu gewinnen, damit ich selbst mehr designen kann.“

A woman dips her hand adorned with silver rings into a dark pool of water

3. Schmuckproduktion: ausgelagerte Fertigung

Anstatt den Schmuck mit deinen eigenen Händen zu fertigen, könntest du deine Designs auch von jemand anderem herstellen lassen. Dies ist nicht ideal für feinen, individuellen Schmuck, kann aber für Modeschmuck, der in größeren Mengen produziert wird, eine kostengünstige Alternative sein. Für das Outsourcing gibt es zwei Hauptoptionen:

Lokale Fertigung

➕ Vorteile

  • Lokaler Bezug
  • Möglicherweise schnellerer / zuverlässigerer Versand 
  • Leichtere Überprüfung der Reputation und Aufbau von Beziehungen
  • Mehr Gelegenheit zur Kontrolle (Werksbesuche) 

➖ Nachteile

  • Höhere Kosten
  • Weniger Auswahl (weniger Hersteller, begrenzte Materialien)
  • Mögliche Begrenzung des Produktionsvolumens

Fertigung in Übersee

➕ Vorteile

  • Niedrigere Kosten
  • Oft mehr Optionen in Bezug auf Materialien und Verfahren
  • Skalierbarkeit auf größere Volumina

➖ Nachteile

  • Kommunikationsbarrieren (Kultur, Sprache, Zeitzonen)
  • Weniger Aufsicht und Kontrolle
  • Die Mindestanforderungen können hoch sein
  • Unterschiedliche Standards in puncto Fertigung und Ethik

Bei der Auslagerung an externe Hersteller sind meist genaue Skizzen oder 3D-Renderings notwendig. Es gibt mehrere Möglichkeiten, je nach Kenntnisstand und Budget:

  • Manuelle Designwerkzeuge: Bleistifte, Skizzenpapier, Schmuckdesignvorlagen (€)
  • Allgemeine 2D- oder 3D-Designsoftware: 
    Photoshop, Illustrator, Sketchup (€€)
  • Schmuckspezifische Design-Software (am besten für Feinschmuck): RhinoGold, MatrixGold, (€€€)
Two swirly 3D-printed earrings on a white surface
3D-gedruckter Schmuck von Gament

4. Schmuckherstellung: Print-on-Demand:

Die praktischste Produktionsmethode ist das Hochladen deiner Designs in eine Print-on-Demand-App. Deine Originaldesigns werden in 3D gedruckt oder in Edelstahl, Holz, Kunststoff, Gold oder Silber nachgebildet und direkt an deine Kunden versendet.

Template Icon

Kostenloses Webinar:

In 30 Minuten zum eigenen Print-on-Demand Business

In diesem kompakten Tutorial lernst du, wie du deinen eigenen Shop startest und deine Designs verkaufst - ohne vorher Inventar kaufen zu müssen! Außerdem sagen wir dir, wie du deinen Shop rechtssicher machst und ihn vermarktest.

Jetzt kostenlos teilnehmen

Einrichten deines Studios oder Arbeitsbereichs

Bristle brushes in a storage stand

Wenn du dich dafür entscheidest, deinen Schmuck selbst herzustellen, benötigst du einen Werkstattbereich für dich und dein Team. Beim Einrichten dieses Bereichs solltest du Folgendes beachten:

  • Berücksichtige den Fluss des Raums, insbesondere wenn die Fertigung mehrere Schritte umfasst. Idealerweise bewegst du dich in einer logischen Reihenfolge von einer Station zur nächsten.
  • Einige Chemikalien oder Werkzeuge, die bei der Schmuckherstellung verwendet werden, erfordern eine angemessene Belüftung und Sicherheitsvorkehrungen. Informiere dich über die geltenden Gesetze zur Verwendung dieser Stoffe und Verfahren.
  • Eine gut organisierte Lagerung mit verschiedenen Fächern ist für Kleinteile unerlässlich.

„Eine Juwelierbank, ein schnelldrehendes Multifunktionswerkzeug und die Sicherheit sind die wichtigsten Überlegungen“, sagt Gillian, Gründerin der kanadischen Schmuckmarke Hawkly. „Das Multifunktionswerkzeug ist ein tolles und vielseitiges Werkzeug, das man zum Bohren, Schleifen und Polieren seiner Werkstücke verwenden kann.“ Sie rät auch dazu, eine Gesichtsmaske und eine Schutzbrille zu tragen. Wer lange Haare hat, sollte sie nach hinten ziehen, damit sie sich nicht verfangen.

Wenn dein Produktionsteam größer ist oder deine Anforderungen etwas komplexer sind (wie bei Metall- oder Silberschmiedewerkstätten) solltest du gewerbliche Räume außerhalb deiner Wohnung in Betracht ziehen. Sollte dies dein Budget zum Start übersteigen, kannst du dich nach einem gemeinsam genutzten Studio umschauen oder die Kosten für Raum und Ausrüstung mit anderen Kreativen teilen. Gillian teilt sich ihr Studio mit zwei anderen Unternehmen.

Die gemeinsame Nutzung von Räumen hilft auch gegen die Einsamkeit von Entrepreneuren, etwas, das Corrine selbst sehr gut kennt. „Nachdem ich eine Zeit lang meine Marke in Vollzeit aufgebaut hatte, habe ich schließlich einmal pro Woche in einem Bekleidungsgeschäft gearbeitet, um nicht immer alleine zu Hause in meinem Studio zu sitzen.“

Lesetipp: Viele traditionelle Handwerksunternehmen verkaufen mittlerweile auf Shopify, darunter auch Goldschmiede. Hier stellen wir dir einige vor.

Schmuckausrüstung und Werkzeuge

Es gibt verschiedene Online-Ressourcen für den Bezug von Werkzeugen und Zubehör für die Schmuckherstellung, einschließlich kostbarer Edelsteine und Rohmetalle.

Wenn es um ihre Großhandelslieferanten geht, verlässt sich Gillian stark auf Mundpropaganda. „Scheue dich nicht, andere Designer zu fragen, wo sie ihr Material finden“, sagt sie.

Außerdem besucht sie Messen und Branchenveranstaltungen, um ihr Netzwerk weiter auszubauen und neue Materialien zu entdecken. „Mein Lieblingsort, um die neuesten Edelsteine und Silberbestandteile zu finden, ist die Tucson Gem and Jewelry Show“, sagt Gillian. „Hier stellen Tausende von Anbietern aus der ganzen Welt aus.“

Fotografie für Schmuckmarken

Woman with tattoos and jewelry rests her head on her hand
Tolle Produktfotografie von Hawkly

Wir haben es schon oft betont: Die Produktfotografie kann über den Erfolg oder Misserfolg deines Onlineshops entscheiden. In vielen Fällen kannst du mit einem sehr einfachen Beleuchtungssetup tolle DIY-Fotos deiner Produkte erzielen, sogar mit deinem Smartphone. Schmuck kann jedoch aufgrund der winzigen Details und der reflektierenden Oberflächen eine etwas größere Herausforderung darstellen.


Template Icon

Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

Jetzt kostenlos teilnehmen

 

Auf keinen Fall an der Fotografie sparen.

Corinne Anestopoulos, Biko

„Auf keinen Fall an der Fotografie sparen“, betont Corrine, auch wenn man ein nur kleines Budget hat. Ein professioneller Fotograf ist darin geübt, mit Models umzugehen und eine komplizierte Beleuchtung einzurichten. Weitere Mitglieder deines Fotoshooting-Teams sind Stylisten, Visagisten und Assistenten. 

Das Buchen von Models muss nicht das Budget sprengen. „Es gibt immer Leute, die ihr Portfolio aufbauen möchten oder bereit sind, im Austausch für das Produkt zu arbeiten“, sagt sie. „Es geht nicht darum, die Leute auszunutzen. Wenn man eine Gruppe engagierter Menschen zusammenbringt und seine Kräfte bündelt, kann man gemeinsam etwas wirklich Magisches schaffen.“

Bei der Aufnahme deiner Fotos ist es außerdem wichtig, dass du innerhalb der folgenden beiden Kategorien mehrere verschiedene Ansichten und Blickwinkel deiner Produkte anbietest:

  • Detail-/Produktfotos, die auf einem sauberen Hintergrund aufgenommen wurden, minimieren die Ablenkung und heben die Details und verschiedenen Blickwinkel des Stücks hervor. Diese Fotos können auf Kategorieseiten ein übersichtliches und einheitliches Erscheinungsbild erzeugen. 
  • Lifestyle-Fotos mit einem Model zeigen den Maßstab am Körper und schlagen dem Kunden Styling-Ideen vor. Dies eignet sich auch hervorragend für das Cross-Selling (du kannst Kunden anregen, mehrere Teile zu einem Look zu kombinieren). Diese Aufnahmen können auf Produktseiten oder in einem Lookbook funktionieren und sind im Allgemeinen besser für Social-Media-Posts geeignet.

PURELEI verwendet eine Kombination aus Fotos mit weißem Hintergrund ohne Modelle, Produktfotos mit Hintergründen und kontextbezogenen Aufnahmen, die den Schmuck an Menschen zeigen.

Suchst du nach weiteren Möglichkeiten, um die Kosten zu senken? Arbeite mit Bekleidungsmarken zusammen, um die Fotokosten zu senken. Du könntest deine Stücke auch an Moderedakteure für Fotoshootings verleihen, um im Gegenzug Produktfotos und Aufmerksamkeit zu erhalten.

So verkaufst du Schmuck online: Erstellen deiner Website

Biko homepage
So präsentiert Biko seinen Schmuck online

Nun, da du deine Produktion, deine Marke und deine Fotografie unter Dach und Fach hast, können wir alles zusammenfügen. Mit Shopify kannst du innerhalb weniger Stunden einen funktionierenden Onlineshop einrichten. Im ersten Schritt kannst du dich ganz einfach für eine kostenlose Testversion anmelden, damit du dich mit den Funktionen vertraut machen kannst.

Wähle ein Theme aus, das zu deinem Schmuck passt und deine Fotos in den Vordergrund stellt. Hier einige Theme-Vorschläge für Schmuckunternehmen:

Minimalistische Themes sind darauf ausgelegt, deine Produkte und deine Marke zum Strahlen zu bringen. Die meisten ermöglichen dir eine einfache Anpassung, selbst wenn du kein Designer oder Entwickler bist. Du hast etwas mehr Budget? Ein Shopify-Design-Experte kann dir helfen, jedes Theme noch weiter zu optimieren und an deine speziellen Bedürfnisse anzupassen. 

Grid of inspiration and product photos for a necklace design

Rahul Patel nutzt den Blog seiner Marke, um Kunden einen Einblick in die Inspiration und den Prozess hinter der Herstellung seiner Schmuckkollektionen zu geben. 

Deine Website-Texte sollten deine Markenstimme widerspiegeln und Emotionen wecken (was soll der Kunde fühlen?), aber auch detailliert und hilfreich sein. Produktbeschreibungen sollten deine Markengeschichte widerspiegeln und Details wie Größenangaben, Materialien (wichtig bei Metallallergien) und ggf. Materialquellen enthalten. Deine „Über-uns“-Seite ist ein spezieller Ort, an dem du deine Markengeschichte erzählen und über deinen Prozess sprechen kannst. Generell gilt, dass deine Persönlichkeit überall dort zum Vorschein kommen sollte, wo du Texte auf deiner Website einbindest.

Übrigens: Mit welchem Theme Purelei, Buckle & Seam oder Tastemaker und andere große Player im Online-Schmuck-Business glänzen, erfährst du hier.

Apps für Schmuckunternehmen

Es gibt verschiedene Apps im Shopify App Store, die du deiner Website hinzufügen kannst, um das Kundenerlebnis zu verbessern, Retouren zu reduzieren und die Conversions zu steigern. Hier sind ein paar Beispiele, die für Schmuck-Shops empfohlen werden:

  • JewelfieErmögliche Kunden das „Anprobieren“ deiner Schmuckstücke, indem sie Fotos von sich hochladen.
  • Loox - Photo ReviewsSammle Fotobewertungen von Kunden und binde sie in deine Website ein.
  • Instagram shop by SNPTErstelle eine einkaufsfähige Galerie aus deinem Instagram-Feed.
  • Kiwi Size Chart & RecommenderErstelle benutzerdefinierte Größentabellen, um Kunden die Auswahl leichter zu machen.
Rahul Patel necklace sizing guide
Bei der Rahul Patel Collection nutzt man Kiwi Size Chart, um individuelle Größentabellen zu erstellen, einschließlich Ringgrößen- und illustrierte Tabellen für die Länge der Halsketten. 

Marketing für Online-Schmuckunternehmen

Mode und Schmuck sind stark gesättigte Branchen. Wie werden Kunden deine Stimme bei all der Konkurrenz hören? Die Priorisierung in Sachen Marketing hängt von deinem Produkt, deiner Zielgruppe und deinem Budget ab und kann etwas Experimentieraufwand erfordern.

Als Corinne 2011 einen verschärften Wettbewerb bemerkte, investierte sie in ein Rebranding von Biko und beauftragte eine PR-Agentur, um die Neuigkeiten bekannt zu machen. „PR-Arbeit ist ziemlich teuer, aber wirklich, wirklich wertvoll“, sagt sie. „Das Ganze führte zur besten Presse, die ich bis jetzt hatte. Nachdem eines meiner Armbänder vorgestellt wurde, konnte ich damit über 5.000 Dollar Umsatz machen.“

Template Icon

Kostenloses Webinar:

In 30 Minuten zum ersten Sale mit Facebook & Instagram Ads

In diesem Webinar lernst du, wie du den Facebook Business Manager einrichtest und dein eigenes Werbekonto erstellst. Außerdem erfährst du alles zur Funnel Bildung und der richtigen Zielgruppenansprache, um die perfekten Werbekampagnen für deinen Shopify-Shop zu erstellen.

Jetzt kostenlos teilnehmen

Social-Media-Marketing

Auch Alisa, Gründerin von PURELEI hatte Erfolg mit Instagram-Influencern, die im Austausch gegen Produkte und Budgets gesponserte Posts veröffentlichten. Bei diesem Marketingansatz hat sie ein klares Learning feststellen können: "Alles braucht Zeit! Das schwierigste ist, den perfekten Fit zu finden. Man muss einige Tests fahren, um die Influencerinnen zu finden, die die Marke und Core Values am besten widerspiegeln. Denn auch die Follower merken irgendwann, wenn die Bloggerin nicht zum Unternehmen passt. Wir arbeiten viel mit Rabattcodes, weil wir gemerkt haben, dass es der zuverlässigste Weg ist, um alles tracken zu können. Außerdem verlangen die Follower das mittlerweile mehr oder weniger."


PURELEI auf Instagram

Lesetipp: Weitere Tipps zum Social Media Marketing, findest du hier.

Pop-up-Shops, Großhandel und Künstlermärkte

Artist Tarin Thomas standing behind a display table arranged with jewelry
Die New Yorker Designerin Kylie Nakao kuratierte einen sommerlichen Pop-up-Shop in Montauk, in dem ihre eigene Schmucklinie Tarin Thomas und andere Marken präsentiert wurden. 

Hinweis: Im Jahr 2021 kann es eine Herausforderung sein, Möglichkeiten zu finden, deine Online-Marke über persönliche Erlebnisse zu vermarkten. Wenn Märkte und Pop-up-Shops aufgrund von COVID-19-Einschränkungen nicht möglich sind, könnte der Großhandel eine Alternative sein. 

Corinnes Karriere begann, als sie eingeladen wurde, einen Stand auf einer lokalen Modemesse gemeinsam zu nutzen. Schmuck war damals einfach ein Hobby. Sie war am ersten Tag der zweitägigen Messe ausverkauft, was ihre Idee validierte und dazu beitrug, ihre Leidenschaft in ein echtes Business zu verwandeln.

Märkte bieten die Möglichkeit, Kunden persönlich zu treffen und direktes Feedback zu bekommen.

Corinne Anestopoulos, Biko

Künstlermärkte sind nicht nur eine tolle Möglichkeit für aufstrebende Marken, ein affines Publikum zu erreichen und eine Idee zu validieren, sie sind auch für etablierte Online-Unternehmen wichtig. Corinne sagt dazu: „Märkte bieten die Möglichkeit, Kunden persönlich zu treffen und direktes Feedback zu bekommen.“ 

Eine Alternative zur Teilnahme an Märkten ist die Durchführung von Veranstaltungen in deinem eigenen Studio. „Musterverkäufe sind eine gute Möglichkeit, um ältere Ware zu verkaufen und Leute in seine Räumlichkeiten einzuladen“, sagt Corinne. Falls dein eigener Raum nicht für einen Besuch geeignet ist, könntest du einen Pop-up-Verkauf im Geschäft eines anderen Händlers organisieren. 

Gold jewelry arranged in a display
Schmuck von Moorea Seal

Auch Corinne baute ihr Business zunächst durch Kommissions- und Großhandelsvereinbarungen aus, die sie durch persönliches Ansprechen lokaler Einzelhändler gewann. Die Kaltakquise hat ein hohes Ablehnungsrisiko. Allerdings braucht man nur ein einziges „Ja“, um durchstarten zu können.

Der Großhandel macht immer noch den größten Teil des Geschäfts von Biko aus. Dabei hat Corinne mit großen US-amerikanischen Einzelhändlern wie Nordstrom, Simons und Hudson's Bay zusammengearbeitet. Für neue Unternehmen ist es ratsam, klein anzufangen, indem man seine Designs kleinen, lokalen Boutiquen anbietet.

Der Silberstreifen

Den Sprung zu wagen, kann anfangs beängstigend sein, besonders in einem so gesättigten Markt. Es ist aber auch eine Branche, in die man schrittweise einsteigen kann. So begannen viele erfolgreiche Schmuckdesigner ihre Marke als Nebenjob oder starteten ihr Business vom Küchentisch aus.

Der beste Weg, sich abzuheben, ist, authentisch zu sein, seinem Design-Instinkt zu vertrauen und seinen Kunden zuzuhören. 

Gillian Johnson, Hawkly

Die Produktion in kleinem Maßstab bedeutet, dass du die Fertigung von zu Hause aus betreiben kannst. Außerdem ist eines sicher: Es gibt immer noch Platz für aufstrebende Designer, um sich einen Namen zu machen. „Der beste Weg, sich abzuheben, ist, authentisch zu sein, seinem Design-Instinkt zu vertrauen und seinen Kunden zuzuhören“, erklärt Gillian.

Illustration von Pete Ryan


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Die häufigsten Fragen zum eigenen Schmuckgeschäft

Wie viel kostet es, ein Unternehmen mit selbsthergestellten Schmuck zu gründen?

Die Kosten hängen von deinem Produktionsmodell ab. Entweder startest du mit ein paar hundert Euro, welche du für die Grundausstattung nutzt und dein Business von zuhause aus startest, oder aber du investierst in Ausrüstung und teure Materialien und mietest ein eigenes Studio – hierbei kannst du mit Zehntausenden Euro rechnen.

Welche Werkzeuge brauche ich, um Schmuck herzustellen?

Wenn du dich für einen Print-on-Demand-Ansatz entscheidest, lässt sich ein Schmuck-Business fast ohne Vorlaufkosten starten. Für die Herstellung von Modeschmuck können einfache Handwerkzeuge wie Zangen, Ösen, Seile und Co. erforderlich sein. Möchtest du Feinschmuck selbst machen, benötigst du im besten Fall eine Werkstatt und teures Goldschmiedewerkzeug.

Wo kann ich meinen selbsthergestellten Schmuck verkaufen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du Schmuck verkaufen kannst. Zum Einstieg eigenen sich hier beispielsweise die Marktplätze Amazon, Etsy oder Ebay. Läuft dein Business erfolgreich an, kannst du es auch über einen eigenen Onlineshop versuchen. In diesem Beitrag liest du, wie du das am besten angehst.

Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.