Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Produktideen finden: 17 Orte, um den nächsten Bestseller zu entdecken

Produktideen finden

Eine großartige Produktidee für den Verkauf im Internet kommt manchmal genau dann, wenn man es am wenigsten erwartet. In vielen Fällen ist es jedoch etwas, wonach man proaktiv Ausschau halten muss.

Das Internet bietet eine Fülle von Ideen und Inspirationen, aber wo soll man als frisch gebackener Entrepreneur anfangen? Eine ziellose Suche im Internet bringt dich nur bedingt weiter. Deshalb haben wir eine Liste der besten Ressourcen zusammengestellt, um dir Orientierung zu geben und den Einstieg zu erleichtern.


Deine Produktidee willst du mit einem großartigen Onlineauftritt abrunden? Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify - jetzt kostenlos testen!


17 Orte zum Finden profitabler Produktideen:

  1. Beginne mit dem, was du hast
  2. Deine lokale Community
  3. Online-Publikationen zu Verbrauchertrends
  4. Branchenführer
  5. Websites zur Produkt- und Trendsuche
  6. Websites für die Social-Media-Kuration
  7. B2B-Großhandelsmarktplätze
  8. Online-Marktplätze für Verbraucher
  9. Forum-Communitys
  10. Social-Media-Netzwerke
  11. Kundenbewertungen (auf der eigenen Website und extern)
  12. SEO-Analysen und -Einblicke
  13. Lifestyle-Publikationen
  14. Deine Konkurrenten
  15. Publikumsumfragen
  16. Crowdsourcing
  17. Blick in die Vergangenheit
Produktideen finden und notieren

Du solltest zwei Dinge im Hinterkopf behalten, wenn du die aufgelisteten Ressourcen durchsiehst:

  1. Achte bei der Suche nach neuen Produktideen darauf, dass du nicht nur die Produkte selbst betrachtest. Wie wir bereits in vergangenen Artikeln erklärt haben, herrscht in den gängigsten und beliebtesten Produktkategorien ein starker Wettbewerb. Die Wahl eines anderen oder einzigartigen Blickwinkels kann für deinen Erfolg entscheidend sein. Von daher solltest du versuchen, nicht nur die Produkte als solche zu betrachten, sondern auch das Potenzial der Produktkategorie analysieren. Betrachte neue Märkte, neue Funktionen und neue Möglichkeiten der Produktverwendung.

  2. Scheue dich nicht, auch kleinere Produktkategorien und Nischen in Betracht zu ziehen. Auch wenn es sich bei einer Nische um eine kleinere Teilmenge einer größeren Kategorie mit weniger potenziellen Kunden handelt, wird dies durch weniger Konkurrenten und ein spezielleres Publikum wett gemacht. Weniger Konkurrenz macht es einfacher, bei Google ganz oben in die Suchergebnisse zu gelangen. Zudem wird so in der Regel die Werbung bei deinen potenziellen Kunden kostengünstiger und effizienter.

Lesetipp: Wir erklären dir, wie du deine eigene Marktlücke zum Verkaufen von Produkten findest.

In diesem Beitrag gehen wir im Detail auf die besten Orte ein, an denen man Inspiration für Produktideen finden kann – sei es für eine Sortimentserweiterung oder einen neuen Onlineshop. Wir beginnen allgemein, um dir den Einstieg zu erleichtern. Gegen Ende des Beitrags werden wir dann auf spezifischere Quellen eingehen.

Während du diesen Beitrag und die Liste der Ressourcen durchgehst, solltest du deine Gedanken auf Papier festhalten. Wenn du alle deine Brainstorming-Ideen aufgezeichnet hast, kannst du später darauf zurückkommen und sie auf Umsetzbarkeit und Potenzial prüfen.

1. Beginne mit dem, was du hast

Brainstorming zum Produktideen finden

Bevor du damit beginnst, die Tiefen des Internets nach Geschäftsideen, Produkten und Nischen zu durchsuchen, ist es immer am besten, mit bereits bestehenden Ideen zu beginnen.

Vielleicht ist es ein Produkt oder ein Gedanke, mit dem du schon seit Jahren spielst. Vielleicht existiert deine Idee in einem halbfertigen Businessplan, der irgendwo in einem Ordner auf deinem Computer schlummert. Selbst wenn du sie in der Vergangenheit verworfen hast, lohnt es sich, einen neuen Blick darauf zu werfen. Schließlich gab es einen Zeitpunkt, an dem du das Ganze für einen tollen Einfall gehalten hast, richtig?

Lesetipp: Gib deinem Businessplan den letzten Schliff mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Hier sind ein paar Fragen, die du bei der Erstellung deiner Liste von Online-Geschäftsideen berücksichtigen solltest:

  • Für welche Produkte, Nischen oder Branchen interessierst du dich besonders?
  • Für welche Produkte, Nischen oder Branchen begeistern sich deine Freunde?
  • Welche Problempunkte gibt es in deinem eigenen Leben?

Wie Gamechanger mit individualisierbaren Gaming-Stühlen eine Nische fand, und sich auf dem Markt positionierte, hörst du im Podcast!

Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

Identifizieren von Problempunkten und Herausforderungen

Wenn es ein Problem gibt, solltest du es lösen. Überlege, welche Problempunkte du in deinem Leben hast oder ob es mit Blick auf die Menschen in deinem Umfeld einen Ansatzpunkt gibt. So löste die Marke Active Hound zum Beispiel das Problem von Hundespielzeug, das viel zu leicht zerkaut und beschädigt werden konnte. Viele Hundehalter:innen ärgerten sich über unzuverlässige Produkte, wobei sich die Kosten schnell summieren konnten. Der Markt für dieses Produkt basierte auf diesem einen spezifischen Problempunkt. Wie du siehst, musst du also gar nicht besonders umfangreich suchen, um deine Produktidee zu finden.

2. Deine lokale Community

Manchmal braucht man gar keine neue Idee. Traditionelle Einzelhandelsgeschäfte gibt es schon viel länger als ihre Pendants im E-Commerce. Die Beobachtung von Trends im stationären Einzelhandel und deren Anpassung an den E-Commerce kann genau das Richtige sein, um eine profitable und einzigartige Produktidee zu finden. Schaue dich in deinem Umfeld um und achte darauf, welche neuen oder interessanten Einzelhandelskonzepte gerade beliebt sind. Deine Lokalzeitungen können ebenfalls eine gute Quelle für diese Art von Nachrichten und Informationen sein.

Produktideen finden in Lokalzeitung

Beispiel: Der Lebensmittellieferdienst InstaCart ist ein perfektes Beispiel für ein Unternehmen, das eine Möglichkeit gefunden hat, ein stationäres Konzept in die Onlinewelt zu überführen. Laut der Total Retail Survey 2017 von PwC werden die meisten Lebensmittel im Geschäft vor Ort eingekauft. Mit der wachsenden Beliebtheit des Online-Shoppings, lässt sich jedoch auch dieses Segment immer besser über Online-Lösungen abbilden. Obwohl viele Verbraucher:innen dem Online-Einkauf von Lebensmitteln skeptisch gegenüberstehen, arbeitet InstaCart mit stationären Einzelhandelsgeschäften zusammen. So können die Personen weiterhin in demselben Lebensmittelgeschäft einkaufen, das sie kennen und bevorzugen. Dadurch wird auch das so wichtige Segment der kleinen und mittelständischen Unternehmen unterstützt, da die Kundschaft bei ausgewählten lokalen Lebensmittelgeschäften einkaufen können.

Lesetipp: So bringst du dein eigenes Ladengeschäft online.

3. Online-Publikationen zu Verbrauchertrends

Ein guter Ausgangspunkt für die Suche nach Produktideen ist ein Blick in bekannte Trendpublikationen für Konsumgüter. Die Verfolgung von Trendpublikationen ist eine gute Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, in welche Richtung sich Konsumgüter entwickeln und welche Produktideen andere Unternehmen auf den Markt bringen. Außerdem kannst du mit diesem Ansatz neue Produktkategorien und Branchen kennenlernen, von denen du bisher nichts wusstest. Die Beobachtung von Trends kann dir helfen, neue Produkte, Dienstleistungen und Erfahrungen für dein Online-Business zu entwickeln.


Kostenlos und exklusiv für dich: Der Shopify-Starter-Guide (40-seitiges Ebook)

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du deinen Onlineshop einrichtest!


Es gibt mehrere beliebte Trendpublikationen im Internet, darunter:

  • TrendWatching: TrendWatching ist ein unabhängiges Trendunternehmen, das den Weltmarkt nach den vielversprechendsten Verbrauchertrends und Erkenntnissen durchsucht. TrendWatching verfügt über ein Team von Fachleuten an Standorten wie London, New York, São Paulo, Singapur, Sydney und Lagos, die über weltweite Trends berichten.

  • Trend Hunter: Trend Hunter ist die größte und beliebteste Trend-Community der Welt. Mit einem globalen Netzwerk von 137.000 Mitgliedern und 3.000.000 Fans ist Trend Hunter eine Inspirationsquelle für angehende Unternehmer und unersättliche Neugierige.

    Jeremy, der Gründer von Trend Hunter, sagt: „Wie viele von uns war ich im Herzen Unternehmer. Mir fehlte jedoch die zündende Idee. Ich wählte Berufe, von denen ich dachte, dass sie mich zu meiner Geschäftsidee führen würden. Aber auch Jahre später war ich immer noch auf der Suche nach Inspiration. Damals habe ich Trend Hunter gegründet – ein Ort für unersättlich neugierige Menschen, die Ideen austauschen und sich inspirieren lassen wollen.“

  • PSFK: PSFK ist eine „Business-Intelligence-Plattform [die] Kreativprofis bei der Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Erlebnissen in den Bereichen Einzelhandel, Werbung und Design inspiriert“. Die Plattform analysiert Verbrauchertrends und -erkenntnisse, die du als Ausgangspunkt und Validierung für E-Commerce-Geschäftsideen nutzen kannst.

Beispiel: Ein großartiges Beispiel für jemanden, der einen Trend aus einem anderen Land aufgegriffen und auf seinen Heimatmarkt gebracht hat, ist ooia. Menstruationsunterwäsche ist seit Jahren ein Begriff im Ausland. Die Gründerinnen Kristine Zeller und Dr. Kati Ernst waren sich sicher, der deutsche Markt brauche diese Alternative zu Binden, Tampons und Menstruationstassen auch! 300.000 verkaufte Produkte, 100.000 zufriedene Kund:innen und ein reichweitenstarker Auftritt in der TV-Show "Die Höhle der Löwen" geben den beiden recht. 

Lesetipp: Diese Trendprodukte lassen sich 2021 besonders gut verkaufen.

4. Branchenführer

Wenn du die Branche oder Nische kennst, in der du tätig sein möchtest, kannst du verschiedene Tools nutzen, um die Influencer der Branche zu finden. Wenn du den richtigen Leuten in den sozialen Medien folgst, kannst du dich durch einen ständigen Strom sorgfältig kuratierter Inhalte inspirieren lassen. Es liegt an dir, die Möglichkeiten aufzudecken.

Es gibt verschiedene Online-Tools, mit denen du die Influencer für eine bestimmte Branche oder Nische identifizieren kannst:

    Blowdrops ist mit einem unverhofften TikTok-Video der Erfolg gelungen. Hör im Podcast, wie es dazu kam!

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    5. Websites zur Produkt- und Trendsuche

    Produktbewertungsseiten können ebenfalls eine fantastische Quelle für Produkte und Online-Geschäftsideen sein. Websites wie Uncrate (Männerprodukte) und AHALife (Luxusprodukte) sind eine gute Möglichkeit, täglich neue kuratierte Produkttrends zu entdecken. Was gibt es Besseres, als täglich einen Blick auf die neuen und interessanten Produkte zu werfen, die andere Unternehmen auf den Markt bringen.

    Hier sind nur einige Beispiele für beliebte englischsprachige Blogs zu Verbraucherprodukten, um dir den Einstieg zu erleichtern:

    Produktideen finden

    Schaue dir dabei nicht nur die großen und beliebten Websites an, sondern erkunde auch Nischenbewertungsseiten. Überlege dir, welche Arten von Produkten und Nischen dich besonders interessieren. Anschließend kannst du nach Blogs für Produktbewertungen in diesen Nischen suchen.

    Lesetipp: Weitere Erfolgsgeschichten von Shopify-Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Erfahre, wie Störtebekker 1.000 Rezensionen in 12 Monaten bekam.

    6. Websites für die Social-Media-Kuration

    Polyvore und andere ähnliche Websites zur Bildkuration können eine Goldgrube sein, wenn du Produktideen finden willst. Viele der Bilder enthalten interessante, neue und trendige Unternehmen und Verbraucherprodukte. Mit Hilfe der integrierten Social-Media-Signale kann man manchmal fast sofort einen Eindruck von der Beliebtheit bekommen. Dies könnte dein erster Hinweis darauf sein, ob es einen Markt für das Produkt oder die Nische gibt.

    Einige der größeren Webseiten aus diesem Segment sind:

    • Fancy: Fancy beschreibt sich selbst als eine Mischung aus Geschäft, Magazin und Wunschliste. Nutze Fancy, um ein Geschenk für jeden Anlass zu finden und teile deine Entdeckungen mit all deinen Freunden.
    • Wanelo: Wanelo (Want - Need - Love) beschreibt sich selbst als eine globale Shopping-Community, die Produkte und Geschäfte in einem Pinterest-ähnlichen Format zusammenbringt.
    • Wishlistr: Wishlistr ist eine Möglichkeit, spannende Produkte zu sammeln, zu organisieren und zu verfolgen, sowie diese Liste mit anderen zu teilen. Bis heute wurden mehr als 9 Millionen „Wishes“ auf der Website eingetragen.

    7. B2B-Großhandelsmarktplätze

    Produktideen finden über Großhandelskanäle

    Gibt es einen besseren Weg, um Produktideen zu erhalten, als direkt von der Quelle? Diese Option ist unter E-Commerce-Unternehmern schon seit einiger Zeit sehr beliebt. Und auch diese Liste wäre ohne sie nicht vollständig. Auf Beschaffungsportalen für den Großhandel und Hersteller findest du tausende potenzieller Produktideen. Es kann jedoch leicht passieren, dass man von der schieren Menge der verfügbaren Produkte überwältigt wird. Von daher solltest du es langsam angehen lassen.

    Alibaba: Alibaba ist eines der größten E-Commerce-Unternehmen der Welt, gleichauf mit Amazon und eBay. Die Plattform verbindet Verbraucher in der ganzen Welt mit Großhändlern und Herstellern aus Asien. Mit Hunderttausenden von Produkten gibt es nicht viel, was man auf Alibaba nicht finden kann.

    Obwohl Alibaba allgemein als die größte Online-Großhandelsdatenbank gilt, gibt es viele andere Websites, die Alibaba ähneln und die du zur Inspiration und zur Suche nach Produktideen heranziehen kannst

    Oberlo: Oberlo ist ein zu Shopify gehörender Marktplatz, auf dem du Produkte von Lieferanten für den Verkauf über Shopify beziehen kannst. Diese Anbieter bieten automatisierte Fulfillment-Services an und sind daher eine beliebte Option für viele Entrepreneure, die per Dropshipping auf Shopify verkaufen möchten. Stöbere im Angebot und schau dir die Trendprodukte von Oberlo an, um deine eigenen Ideen zu entwickeln.

    Nachfolgend einige weitere B2B-Großhandelsmarktplätze:

    Lesetipp: So findest du den passenden Dropshipping-Anbieter und arbeitest mit ihm zusammen.

    8. Online-Marktplätze für Verbraucher

    Eine weitere reichhaltige Quelle um Produktideen zu finden sind Online-Marktplätze für Verbraucher. Millionen von Produkten ist wahrscheinlich eine Untertreibung. Aus diesem Grund solltest du deine Suche mit einigen der beliebtesten und angesagtesten Artikel beginnen und von dort aus in andere interessante Kategorien einsteigen.

    eBay: eBay ist die größte Online-Auktionsplattform für Verbraucher. Beliebte Produkte auf eBay findest du in jeder Kategorie unter "Beliebte Themen".

    Amazon: Amazon ist der größte Internet-Einzelhändler. Die Seite der Amazon Bestseller zeigt die beliebtesten Produkte von Amazon auf Basis der Bestellungen. Amazon Aufsteiger des Tages zeigt die größten Verkaufsranggewinner während der letzten 24 Stunden. Beide werden stündlich aktualisiert.

    Kickstarter: Kickstarter ist die größte Crowdfunding-Website. Mit Kickstarter Discover kannst du alle Projekte nach Beliebtheit, Finanzierung, Auswahl der Mitarbeiter und vielen anderen Optionen durchsuchen.

    Crowdfunding-Plattformen im Vergleich findest du hier!

    Etsy: Etsy ist ein Marktplatz für handgefertigte Artikel. Recherchiere, was gerade angesagt ist, um die beliebtesten Angebote zu finden.

    AliExpress: AliExpress ist der Großhandelsmarktplatz von Alibaba, auf dem du auch in kleineren Mengen bestellen kannst. Über AliExpress Popular kannst du dir die meistgekauften Produkte anzeigen lassen.

    Den großen Guide zum Dropshipping-Verkauf mit AliExpress findest du hier.

    Produktideen finden auf AliExpress

    9. Forum-Communitys

    Reddit

    Reddit ist der größte Aggregator für Social-Media-News. Die Plattform bezeichnet sich selbst als die Titelseite des Internets und hat enormen Einfluss. Reddit verfügt über Tausende sogenannter „Subreddits“. hierbei handelt es sich um Unterabschnitte oder Nischen, die sich mit verschiedenen Themen und Interessengebieten befassen. In diesen Subreddits findest du jede Menge Inspiration für dein nächstes Produkt oder deine nächste Geschäftsidee.

    Wenn du eine Idee für eine bestimmte Branche, Nische oder Produktkategorie hast, lohnt sich die Suche nach einer geeigneten Subreddit-Community. Hier kannst du dich einbringen und wertvolle Erkenntnisse für dein Projekt gewinnen. Es gibt auch viele produktbezogene Subreddits, die voller Ideen sind.

    Hier einige Beispiele:

    • Produkte, die auf Langlebigkeit ausgelegt sind.
    • Shut Up And Take My Money: Interessante, clevere, nützliche Produkte, welche die Menschen unbedingt haben wollen.

    Es gibt auch mehrere Subreddits für ausgewählte Amazon-Produkte. Hier eine Liste, die du dir anschauen solltest.

    Wenn du auf Reddit aktiv bist und genau hinschaust, findest du gelegentlich interessante Beiträge wie diesen, in dem die Kommentatoren gebeten werden, ihre besten Käufe für unter 50 Dollar zu posten.

    Produktideen finden auf Reddit

    Unabhängig davon, welchen Ansatz man wählt – Reddit war und ist eine wertvolle Quelle für Ideen und Inspirationen für E-Commerce-Geschäfte. Und das in Kombination mit einer tollen und hilfsbereiten Community.

    Quora

    Quora ist eine Frage-und-Antwort-Community – „wo man Wissen miteinander austauscht und die Welt besser verstehen kann“, wie das Unternehmen selbst erklärt. Im Wesentlichen kommen die Nutzer zu Quora, um Fragen zu so ziemlich allem und jedem zu stellen und zu beantworten. Ähnlich wie die Subreddits auf Reddit bietet Quora Themen, die du zu deinem individuellen Feed hinzufügen kannst. Erwäge, einige produkt- oder branchenbezogene Feeds sowie alles andere, was zum Bereich Online-Business passt, hinzuzufügen.

    Quora zeigt auch an, welche Themen und Fragen im Trend liegen, sowie die Gesamtzahl der Antworten (jeweils mit einer Anzahl von positiven und negativen Stimmen der Community).

    Sobald du deinen Feed gefüllt hast, wirst du Fragen und Antworten entdecken, die dir Inspiration für Geschäftsideen im E-Commerce liefern können. Hier eine kleine Auswahl:

    Produktideen finden in Foren

    Branchen- und Nischenforen

    Je nach Branche gibt es möglicherweise Nischenforen, die du für die Recherche von Produktideen heranziehen kannst. Die Spieleindustrie ist eine Branche, die sich durch eine aktive Online-Community auszeichnet. Du kannst dich auch in Foren wie GameFAQs oder NeoGAF umschauen. Hier einige weitere englische Branchenforen für Nischenproduktideen:

    10. Social-Media-Netzwerke

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die sozialen Medien für die Suche nach Produkt- und Nischenideen nutzen kannst:

    • Hashtags: Wenn du ein besonderes Interesse an einer Produktkategorie oder Branche hast, könntest du nach entsprechenden Hashtags suchen. Eine weitere gute Möglichkeit ist die Suche nach Hashtags, die auf ein Kaufinteresse hinweisen, so zum Beispiel #want und #buy.
    • Konten mit Schwerpunkt Produktkuratierung: Es gibt viele Leute auf Instagram, die kuratierte Produktinhalte veröffentlichen. Wie bei vielen anderen Beispielen oben solltest du nach Konten in den Nischen suchen, an denen du besonders interessiert bist.
    • Zielgruppendaten: Wenn du bereits eine Unternehmensseite auf einer oder mehreren Social-Media-Plattformen hast, kannst du vielleicht deine Zielgruppendaten nutzen, um Produktideen zu finden. Finde heraus, welche Seiten, Hobbys, Interessen und andere Merkmale die deine Follower gemeinsam haben. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du dann ein Brainstorming für in Frage kommende Produkte vornehmen.

    Instagram

    Instagram besteht nicht nur aus Bildern von Essen und Hunden, sondern ist auch eine interessante Option für inspirierende Produkt- und E-Commerce-Geschäftsideen. Da es sich um eine visuelle Social-Media-Plattform handelt, kann man schnell viele Ideen und Fotos durchstöbern.

    Poduktideen finden über soziale Medien

    Facebook

    Facebook hat immer noch die meisten aktiven Nutzer aller Social-Media-Plattformen. Wenn du einen bestimmten Markt ins Auge gefasst hast, ist er mit großer Wahrscheinlichkeit auf Facebook vertreten. Neben Hashtags, Trendthemen und beliebten Seiten solltest du auch prüfen, welche Facebook-Gruppen in deiner Nische beliebt sind. Vielleicht kannst du dich an diesen Communitys beteiligen und dich dort inspirieren lassen.

    Pinterest

    Der durchschnittliche Wert der Verkäufe, die über Pinterest getätigt werden, ist höher als bei jedem anderen Social-Media-Kanal. Dies zeigt, dass Pinterest-Nutzer stöbern und kaufen. Das macht die Plattform zu einem idealen Ort, um beliebte Produkte und Trends zu recherchieren. Damit ist Pinterest eine weitere visuelle Plattform, auf der man leicht Inspirationen für Geschäftsideen im E-Commerce finden kann.

    Lesetipp: Wie du Produkte mit deinem Shopify-Store auf Pinterest verkaufst.

    Snapchat

    Snapchat ist vor allem für eine jüngere Zielgruppe ideal, hat aber zugegebenermaßen nur begrenzte Möglichkeiten, um Trends zu identifizieren. Nutze die Discover-Option, um herauszufinden, worüber die Snapchat-Community spricht, und folge Influencern in deiner Nische, um mehr Einblick in ihre Bedürfnisse und Motivationen zu erhalten.

    Twitter

    Twitter-Trends sind hilfreich, um neue Geschäftsideen für den E-Commerce zu finden. Du kannst sehen, was in deinem Netzwerk oder an einem bestimmten Ort beliebt ist. Du findest diese Trends auf der linken Seite, wenn du dich auf twitter.com anmeldest. Alternativ kannst du auch in der Smartphone-App die Option „Entdecken“ nutzen.

    Nischenspezifische Social-Media-Websites

    Wenn du auf der Suche nach Nischenproduktideen bist, könnten Social-Media-Seiten, die sich mit verwandten Themen und Hobbys beschäftigen, eine weitere Möglichkeit sein. Hier einige Beispiele:

    11. Kundenbewertungen (auf der eigenen Website und extern)

    Wenn du bereits ein Unternehmen hast (online oder vor Ort), solltest du dir deine eigenen Kundenbewertungen anschauen. Kluge Entrepreneure berücksichtigen die Empfehlungen ihrer Kunden und die dahinter stehenden Beweggründe. Anschließend reagieren sie entsprechend.

    Wenn du keine eigenen Bewertungen hast, solltest du dir Bewertungen von Unternehmen und Produkten in deiner Nische ansehen. Identifiziere Gemeinsamkeiten, achte sorgfältig auf Kundenbeschwerden und überlege, wie du ein Produkt entwickeln kannst, das diese Probleme löst. Amazon ist ein besonders guter Ort, um ehrliche Kundenbewertungen zu finden.

    Lesetipp: Kundenbewertungen erhalten und richtig mit ihnen umgehen.

    12. SEO-Analysen und -Einblicke

    Erkenntnisse aus der Suchmaschinenoptimierung (SEO) können dir zeigen, welche Trends bei der Suche weltweit oder für bestimmte geografische Standorte zu beobachten sind. Google bietet eine Reihe von kostenlosen und kostenpflichtigen Tools, die sich für deine Recherchen anbieten:

    Google Trends: Finde heraus, was weltweit und regional angesagt ist, und wähle aus spezifischen Themen wie Wirtschaft, Gesundheit und Wissenschaft/Technik. Du kannst auch die Top Storys durchsuchen, um zu sehen, was am beliebtesten ist. Wenn du einen bestimmten Markt oder eine bestimmte Idee hast, kannst du auch Schlagwörter recherchieren, um häufige verwandte Suchanfragen sowie voraussichtliche Spitzen im Suchvolumen zu finden. Das kann wiederum dabei helfen, den Zeitpunkt für deine Produkteinführung zu bestimmen.

    Google Keyword Planer: Mit dem Keyword-Planer kannst du das durchschnittliche Suchvolumen und verwandte Schlagwörter zu den von dir gewählten Begriffen ermitteln. Du kannst auch einen Blick auf die AdWord-Konkurrenz werfen, um festzustellen, ob jemand anderes auf die von dir identifizierten Suchbegriffe bietet.

    Google Analytics: Wenn du bereits eine Website hast, kannst du die Daten von Google Analytics nutzen, um herauszufinden, nach welchen Begriffen die Nutzer zum Auffinden deiner Seite suchen. Volumen ist nicht immer wichtig: Vielleicht gibt es einen beschreibenden Longtail-Suchbegriff, der dich auf deine nächste große Idee bringt! Du kannst auch Daten aus deiner Onsite-Suche verwenden, um die gleichen Erkenntnisse zu gewinnen.

    Google-Suche: Google.com ist ein oft vergessenes Tool, das du für deine SEO-Recherche nutzen solltest. Es gibt einige wichtige Dinge, die du bei einer Suche auf Google beachten solltest: vorhergesagter Text (wenn du deine Anfrage in die Suchleiste eingibst), bezahlte Anzeigen oben und in der Seitenleiste, Suchvorschläge (unten auf der Seite) und Google Shopping-Ergebnisse. Denke auch daran, Bilder und Nachrichten zu überprüfen.


    Kostenlos für dich: Unsere SEO Checkliste

    Bist du unzufrieden mit deinem Ranking bei Google und Co.? Verbessere dein Ranking mit unserer SEO Checkliste.


    13. Lifestyle-Publikationen

    Verbraucherorientierte Publikationen in deiner Branche können viel über ein Marktsegment und die aktuellen Trends aussagen. Überlege, worüber diese Publikationen berichten und welche Artikel bei der Leserschaft am meisten Anklang finden. Um die beliebtesten Artikel zu identifizieren, solltest du dir anschauen, wie viele Kommentare und Shares der entsprechende Inhalt erhalten hat. Die beliebtesten Artikel könnten dir Ideen für Nischenmärkte und neue Produkte liefern.

    Lesetipp: Tipps und Strategien, um neue Produkte für dein Dropshipping-Business zu finden.

    14. Deine Konkurrenz

    Produktideen finden bei der Konkurrenz

    Lerne von den Erfolgen deiner Konkurrenz und bekannter Unternehmen in der von dir gewählten Branche. Welche Produkte haben sie mit dem größten Erfolg auf den Markt gebracht? Warum waren sie so erfolgreich? Manchmal kommunizieren Marken auch das Warum und Wie hinter neuen Produkten.

    Neben den Produkten deiner Konkurrenten solltest du auch deren Communitys betrachten. Wer ist ihre Zielgruppe und warum mögen sie diese Produkte? Achte darauf, was die Marke den Verbraucher:innen sagt und wie die Kundschaft online mit ihr interagiert. Identifiziere die Lücken im Produktangebot deiner Wettbewerber und suche nach Möglichkeiten, diese Lücken mit deinem neuen Produkt zu schließen.

    Lesetipp: So entwickelst du dein eigenes Produkt.

    15. Publikumsumfragen

    Umfragen sind eine der besten Möglichkeiten, um qualitative und quantitative Erkenntnisse über ein Publikum zu gewinnen. Stelle Fragen zu den Problemen und Herausforderungen, mit denen die Leute konfrontiert sind, welche Produkte sie am meisten mögen und was sie sich wünschen, um ihr tägliches Leben zu verbessern. Verwende eine Mischung aus Multiple-Choice- und offenen Fragen, damit du die Ansichten deiner befragten Personen besser verstehen kannst. Nutze diese Informationen, um deine E-Commerce-Geschäftsideen zu entwickeln.

    Hier sind einige Tools, mit denen du deine Umfrage erstellen und verbreiten kannst:


    Template Icon

    Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

    Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

    Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

    Jetzt kostenlos teilnehmen

    16. Crowdsourcing

    Crowdsourcing ist ähnlich wie eine Umfrage, nur dass man hier weitaus offener nach Ideen fragt. LEGO Ideas ist ein Paradebeispiel für eine Marke, die per Crowdsourcing neue Produktideen findet. Die Verbraucher können ihre Ideen für LEGO Sets einreichen, wobei die beliebtesten und erfolgreichsten auf der Website präsentiert werden. Du kannst deine eigenen Crowdsourcing-Ideen entwickeln oder dich von den unten stehenden Plattformen inspirieren lassen.

    Crowdsourcing spielt auch beim Shopify-Händler SportHacks eine große Rolle. Die Community hilft bei der Produktentwicklung und wird im SportLab, einer Facebook-Gruppe koordiniert, wie Grüner Til Augner im Interview berichtete: "Wir arbeiten mit 470 Fußballern zusammen, die wir aus 5.000 Bewerbern ausgewählt haben. Unsere SportHacker sind diejenigen in der Kabine, die die Welt verändern wollen". Das ganze Crowdsourcing-Beispiel von SportHacks gibt's hier.

    Wenn du deine eigene Crowdsourcing-Kampagne für Produktideen organisieren möchtest, solltest du dir die folgenden Seiten ansehen:

    17. Blick in die Vergangenheit

    Produktideen finden in der Vergangenheit

    Aus der Vergangenheit lassen sich oft wertvolle Erkenntnisse gewinnen. Durch die Untersuchung der Geschichte und alter Trends kannst du eine Liste von Produktideen entwickeln, die sich erneut auflegen lassen. Diese Taktik hat auch die Dogfish Head Craft Brewery mit ihrer Produktserie "Ancient Ales" genutzt, die auf althergebrachte Brautechniken setzt.

    Geschichte bedeutet jedoch nicht unbedingt historische Ereignisse und Techniken. Es geht auch und vor allem um popkulturelle Trends. Gerade in der Mode erleben wir oft das Wiederaufleben von Trends, wobei Menschen die Nostalgie und ein gewisses Vintage-Flair lieben. So haben Choker-Halsketten ein Comeback erlebt. Auch zahllose Neuauflagen von Filmen und Fernsehserien haben das Interesse und die Leidenschaft der Verbraucher geweckt. Du kannst dieses Gefühl der Nostalgie durch ein ansonsten nicht mehr erhältliches Produkt hervorrufen oder ein scheinbar vergessenes Thema wieder aufleben lassen, das schöne Erinnerungen weckt.

    Als Nächstes: Profitable Produktideen

    Jetzt bist du mit Ressourcen ausgestattet, die dir bei der Erstellung einer Liste mit ersten Produktideen helfen werden. Als Nächstes werden wir uns alle Ressourcen selbst ansehen und einige interessante Produktideen mit dir teilen.

    Unternimm den nächsten Schritt und schaue dir die Trendprodukte in diesem Jahr an.

    Illustration von Pete Ryan


    Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

    14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


    Häufig gestellte Fragen zu Produktideen finden

    Wie kommt man auf Produktideen?

    Es gibt zahlreiche Inspirationsquellen, um Produktideen zu finden. Du kannst dich zum Beispiel von deiner lokalen Community, Online-Publikationen zu Verbrauchertrends, Branchenführern und Kundenbewertungen inspirieren lassen.

    Wie kann ich ein Produkt erfinden?

    Um ein Produkt zu erfinden, brauchst du zunächst eine Idee. Suche in deinem näheren Umfeld nach Problemen, die gelöst werden müssen, oder nach Dingen, die vereinfacht werden können. Lasse dich von weiteren Quellen inspirieren und bewerte deine Ideen, um schließlich die vielversprechendste weiter zu entwickeln.

    Wie entstehen Produktideen?

    Produktideen entstehen meist aus einem Problem heraus, das gelöst, oder aus einem Bedürfnis, das gestillt werden soll. Manchmal musst du gar nicht lang danach suchen und kommst eher durch Zufall auf die zündende Idee für dein Produkt.

    Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.

    Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Englisch im Shopify.com-Blog und wurde übersetzt.