Der Shopify Blog

5 Vorschläge: So richtest du ein funktionales Home Office zur produktiven Heimarbeit ein

feature

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer arbeiten heutzutage von zu Hause aus – aber ist ihr Home Office für optimalen Komfort und Produktivität eingerichtet?

Es ist völlig in Ordnung, die Dinge einfach zu halten!

Vor ein paar Wochen schrieb ich einen Artikel über Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität bei der Arbeit von zu Hause aus. Voraussetzung hierbei war jedoch, dass du bereits über einen voll funktionsfähigen Heimarbeitsplatz verfügst.

Wenn du dagegen noch immer vom Küchentisch aus arbeitest und darüber nachdenkst, dir echtes Home Office einzurichten, findest du hier 5 Tipps, die dir den Einstieg erleichtern:

1. Einfachheit ist Trumpf

Du musst dir in deinem Zuhause kein Mini-Googleplex einrichten, um produktiv zu sein. Es ist völlig in Ordnung, die Dinge einfach zu halten: Computer, großer Monitor, schnelles Internet, Schreibtisch, bequemer Stuhl, Telefon, richtige Beleuchtung und ein Ablagesystem für den Papierkram.

Eventuell benötigst du auch ein Faxgerät, einen Drucker und einen Kopierer. In diesem Fall kannst du Platz und Geld sparen, indem du ein All-in-One-Gerät erwirbst, das all diese Anforderungen erfüllt.

Lesetipp: Viele erfolgreiche Shopify-Händler haben ihre Unternehmen anfangs von zu Hause aus geführt. Inspirierende Geschichten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz findest du hier.

2. Investiere in Organisation

Stell dir die Größe deines Monitors als die Größe deines Schreibtisches vor.

Schau dir das Bild oben an. Bitte mach das nicht nach. Halte deinen gesamten Papierkram organisiert und in der Nähe, damit du keine Zeit mit der Suche nach einem bestimmten Dokument verschwenden musst. Investiere in alles, was dir bei der Organisation hilft.

Wenn du zum Beispiel mit sehr viel Papier arbeitest, könnte dies ein ordentliches Ablagesystem sein. Wenn du hauptsächlich online arbeitest (wie wahrscheinlich die meisten von uns), wird es dich vielleicht überraschen, dass die Größe deines Monitors der Schlüssel für mehr Organisation und Produktivität sein kann.

Stell dir die Größe deines Monitors als die Größe deines Schreibtisches vor – das Arbeiten wird einfacher, wenn man nicht ständig Fenster öffnen und schließen muss. Schaffe also etwas Platz zum Arbeiten. 

3. Werde zum Innenarchitekten

Das Letzte, was du willst, ist durch den Anblick deines Heimarbeitsplatzes an deinem freien Tag gestresst zu sein.

Ob du einen speziellen Raum für dein Heimbüro hast oder dich in einer Ecke des Wohnzimmers einrichtest, es ist wichtig, dass deine Bereiche harmonisch abgestimmt sind. 

Du musst nicht gleich mit Tine Wittler konkurrieren. Aber: Ein gleich bleibendes Dekor und harmonische Farben in deinem Büro und Zuhause werden dir jedoch helfen, sich sowohl im Arbeitsmodus als auch nach Feierabend einfach wohler zu fühlen. 

4. Ein guter Stuhl und gute Beleuchtung

Gestalte deinen Arbeitsplatz ergonomisch.

Einen bequemen und ergonomischen Stuhl zu wählen, ist enorm wichtig. Wenn dein Allerwertester nach ein paar Stunden weh tut, wird es Zeit für ein Upgrade. Die Beleuchtung ist ebenso wichtig, vor allem, wenn du den ganzen Tag auf einen Monitor starrst.

Wenn du deinen Arbeitsplatz ergonomisch gestaltest, wirst du dich während des Arbeitstages nicht nur wohler fühlen und produktiver sein. Vielmehr wird es auch dazu beitragen, einige potenzielle langfristige gesundheitliche Probleme zurückzuschlagen, die sonst auftreten könnten.

5. Ausdruck deiner Persönlichkeit

Du darfst ruhig etwas Spaß haben!

Du arbeitest von zu Hause aus, also hast keine Vorgesetzten, denen du Rechenschaft ablegen musst– es sei denn, du hast einen eher starrsinnigen Partner. 

Häng dir dein Lieblings-Motivationsposter auf. Bring ein paar Familienfotos an. Lad dir einen inspirierenden Desktop-Hintergrund herunter. Oder wie wäre es mit einem kleinen Bier-Kühlschrank für die Belohnung zum Feierabend?

Solange du mit dem Rest dieser Ratschläge in Einklang bleibst, wird das Aufpeppen deines Arbeitsplatzes eher als Stimmungsaufheller wirken, als dich abzulenken. Alle Shopify-Mitarbeiter werden ermutigt, dasselbe mit ihrem Arbeitsbereich zu tun.

Bei Shopify gibt's übrigens auch noch freie Stellen. 


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.

Dieser Artikel von Mark Hayes erschien ursprünglich auf Englisch im Shopify.com-Blog und wurde übersetzt von Philipp Dukatz.