Der Shopify Blog

Antworten auf die 5 meistgestellten Fragen zur Nutzung von Shopify auf Deutsch

Patrick Rosenblatt ist Shopify Experte bei der Agentur Eshop Guide und hat bereits für über 150 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz Shopify Stores eingerichtet.

Patrick und seine Kollegen haben in den letzten Jahren tausende Fragen zum Thema “Erstellung von Onlineshops im deutschsprachigen Raum” beantwortet. Immer  wieder kommen E-Commerce-Treibende, angehende Online-Händler, aktive Shopify-Nutzer und interessierte Entrepreneure mit ihren Fragen zu den Experten. Händlerinnen und Händler haben zu Beginn ihrer "Shopify-Karriere" häufig sehr ähnliche Fragen.

Für den Shopify-Blog hat Patrick exklusiv die fünf meistgestellten Fragen zusammengetragen und ausführlich beantwortet.

Shopify scheint für den englischsprachigen Markt ausgelegt zu sein, kann ich es in Deutschland nutzen?

Patrick: Ja. Mit Shopify kann man in jeder Sprache und jeder Währung verkaufen. Natürlich gibt es gerade in Deutschland strenge Regulierungen für den Fernabsatz, die man beim Aufbau eines Onlineshops beachten muss. Zu dem Thema finden sich kostenlose Anleitungen auf YouTube oder auch kostenpflichtige Anpassungsangebote von Shopify Experten.

Es ist uns noch keine deutsche Anforderung über den Weg gelaufen, die nicht lösbar gewesen wäre.

In unserer Zeit als Shopify Experten ist uns noch keine exklusive deutsche Anforderung über den Weg gelaufen, die nicht lösbar gewesen wäre. Wir beobachten auch, dass immer mehr deutsche SaaS-Anbieter ihre Dienstleistung für Shopify bereitstellen. Das spricht dafür, dass der deutsche Markt keine großen Hindernisse für Shopify erkennen kann. 

In jedem Fall empfehlen wir unseren Kunden die Zusammenarbeit mit einem Rechtsexperten oder einer Organisation wie Trusted Shops, Händlerbund oder Protected Shops. Das ist nicht speziell auf Shopify bezogen. Die Regulierungen ändern sich regelmäßig und die Zusammenarbeit mit Rechtsexperten spart langfristig eine Menge Kopfschmerzen.

Mach deinen Onlineshop einfach rechtssicher! Im Webinar der IT-Recht Kanzlei erfährst du, wie's geht!

Zum Webinar für Rechtssicherheit

 

Bietet Shopify wichtige Funktionen wie Kundenverwaltung und Warenwirtschaft?

Patrick: Die beiden Funktionen, nach denen am häufigsten gefragt wird, sind Kundenverwaltung und Warenwirtschaft. Wie bereits angedeutet, ist die einfache Administration der Prozesse Shopifys herausragendes Merkmal. Da versteht es sich von selbst, dass diese zentralen Funktionen von Shopify mitgeliefert werden.

Die wichtigsten Dinge geschehen bei einem Verkauf ganz von alleine: Ein neuer Kunde wird angelegt, das Inventar der verkauften Produkte angepasst, dein Lieferant/Lager wird informiert und der Kunde erhält eine Bestellbestätigung.

Und das ist erst der Anfang. Gesammelte Daten zu Kunden und Verkäufen können eingesetzt werden, um das Produkt-Sourcing effizienter zu gestalten, gezielte Werbekampagnen an Kundensegmente zu versenden und vieles mehr. Wir raten unseren Kunden immer: Am besten ist es, erst einmal einfach zu starten mit Shopifys Grundfunktionen, dann kann man dort optimieren, wo man zusätzlichen Umsatz oder Einsparpotenzial sieht.

Ist ein Shopify-Onlineshop suchmaschinenoptimiert?

Patrick: Suchmaschinenoptimierung ist so etwas wie die  Alchemie des digitalen Zeitalters. Jeder will es, jeder spricht darüber, doch was bedeutet es eigentlich, suchmaschinenoptimiert zu sein? In allererster Linie bedarf es umfangreicher und qualitativ hochwertiger Inhalte - also Produktbeschreibungen, Blogeinträge, Bilder und Videos. Denn es gilt: Was dem menschlichen Besucher gefällt, wird von Google, Bing und Co. langfristig positiv bewertet.

Auf technischer Ebene kann man den Suchmaschinen das Leben leichter machen, indem man seine Daten strukturiert anlegt. Jedes Produkt, jede Unterseite und jeder Blogeintrag hat in Shopify eine eigene URL mit frei bestimmbaren Metatiteln und Metabeschreibungen. Darüber hinaus sind alle im offiziellen Theme Store verfügbaren Themes so gestaltet, dass sie den neuesten Anforderungen der Suchmaschinen gerecht werden.

Die Antwort auf die Frage, ob Shopify suchmaschinenoptimiert ist, ist also ein deutliches Ja.

Die Antwort auf die Frage, ob Shopify suchmaschinenoptimiert ist, ist also ein deutliches Ja. Anderslautende (seriöse) Analysen habe ich noch nicht gesehen und ich habe gelernt, nicht allzu sehr auf die Alchemisten zu hören, sondern die Erfolge erfolgreicher Shopify-Marken für sich sprechen zu lassen.

Wo erhalte ich deutschsprachige Unterstützung für meinen Shopify Onlineshop?

Patrick: Im deutschsprachigen Raum haben sich einige Communities gebildet, in denen du Hilfe erhältst. Es gibt eine lebhafte Facebook Gruppe mit mehr als 1.000 Mitgliedern und regelmäßige Meetups. Auch finden sich inzwischen einige deutschsprachige Shopify Experten, welche die speziellen Bedürfnisse im deutschen E-Commerce kennen. Aber Hand aufs Herz: Du wirst noch immer sehr viel mehr Ressourcen zum Thema Shopify und E-Commerce auf Englisch finden.

So wird man als Shopify-Händler automatisch Teil der englischsprachigen Shopify Community. Man erhält Zugang zum Live Support Chat, E-Mail Support und dem Shopify Forum. Von simplen bis komplexen Problemen wird man hier als Händler unterstützt. Auch ich als Experte nutze oft genug den Live Chat von Shopify, weil die Leute dort nicht nur oberflächlich Nettigkeiten weitergeben, sondern Probleme aufnehmen und bei Bedarf nachbearbeiten.

Warum ist Shopify eigentlich so populär für E-Commerce-Händler?

Patrick: Shopifys Ziel ist es, E-Commerce-Händlern den Aufbau eines erfolgreichen Businesses so einfach wie möglich zu machen. Man weiß, dass ein schönes Design noch kein E-Commerce-Imperium macht. Um zu skalieren und beständig zu wachsen, ist der Einsatz von Verwaltungs- und Marketingtools unverzichtbar. 

Im Gegensatz zu anderen Baukasten-Systemen begnügt sich Shopify also nicht mit dem Angebot ein paar ansprechender Designvorlagen. In Wirklichkeit ist Shopify eine Vertriebsmaschine, die bei richtigem Einsatz den Aufbau eines erfolgreichen Businesses ohne übertriebenen Verwaltungsaufwand zulässt.

Shopify ist eine Vertriebsmaschine, die bei richtigem Einsatz den Aufbau eines erfolgreichen Businesses ohne übertriebenen Verwaltungsaufwand zulässt.

Der Umstand, dass Shopify als börsengelistetes Unternehmen auf momentan 500.000 aktive Händler und Tausende Partner blicken kann, zeigt, dass es sich um ein zukunftssicheres Unternehmen handelt. Ständig gibt es neue Funktionen und Updates, die automatisch und stabil ausgeliefert werden. Man muss sich keine Gedanken über Server-Updates, Hackerangriffe oder verbaute Datenbanken machen.

Das hört sich zwar an wie Marketing-Gewäsch, aber genau das Gleiche erzähle ich meinen Freunden und Bekannten, wenn sie mich nach einer Empfehlung fragen. Als E-Commerce-Dienstleister kenne ich die Alternativen. Wenn es ein anderes System geben sollte, das so simpel, stabil und modern ist wie Shopify, möchte ich es gerne kennenlernen.

Und wenn du dich fragst, welche Apps für deutsche Shopify Stores besonders gut funktionieren, gibt hier ein weiterer Experte Auskunft.

Seriöse Shopify-Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz findest du in unserer englischen Expertensuche.

Wir freuen uns über Gastbeiträge

Bist du ebenfalls Shopify Experte, Spezialist für digitales Marketing, Unternehmerin oder Unternehmer oder haben ein anderes Thema, das die Leser des Shopify-Blogs interessieren könnte? Wir freuen uns, von dir zu hören. Hier geht’s zum Leitfaden für Gastautoren.

Häufig gestellte Fragen zu Shopify

Wie kann ich Shopify in Deutschland nutzen?

Shopify unterstützt von Haus aus die Deutsche Sprachausgabe, Euro als Standardwährung und Gewichts- bzw. Mengenangaben in Kilogramm/Metern, sodass der Nutzung im deutschsprachigen Raum nichts im Wege steht. Da in Deutschland jedoch verhältnismäßig strenge rechtliche Bedingungen herrschen, empfehlen wir die Zusammenarbeit mit Trusted Shops, IT-Recht Kanzlei, Händlerbund oder Protected Shops, damit du juristisch abgesichert bist. Zu diesen und zahlreichen anderen Themen gibt es eine ganze Reihe von Video-Tutorials – natürlich auch auf Deutsch.

Ist ein Shopify-Store suchmaschinenoptimiert?

Shopify bietet für jedes Produkt, jede Kategorie und jeden Beitrag die Möglichkeit, eigene SEO-relevante Informationen wie Meta-Titel und -Describtion sowie längere Beschreibungen zu hinterlegen. Darüber hinaus entsprechen die Themes, die im Theme Store erhältlich sind, den aktuellen SEO-Standards. Somit schafft Shopify optimale Voraussetzungen für ein gutes Suchmaschinen-Ranking. Hochwertige Inhalte seitens des Betreibers spielen ebenso eine essenzielle Rolle bei der SEO, deshalb bietet Shopify die Möglichkeit einen Blog zu implementieren.

Sind bei Shopify Kundenverwaltung und Warenwirtschaft integriert?

Ja! Kundenverwaltung und Warenwirtschaft sind zwei der wesentlichen Komponenten eines jeden Onlineshops, weshalb sie von Beginn an fester Bestandteil von Shopify sind. Die meisten Prozesse sind dabei automatisiert: Bei einer Bestellung wird beispielsweise automatisch ein Kunde angelegt und der Warenbestand deines Shops angepasst. Mit Apps kannst du die Grundfunktionen des Systems zudem erweitern und z.B. externe ERP-Systeme über Schnittstellen in deinen Shop einbinden.

Wo finde ich deutschsprachigen Shopify Support?

Hilfe bei verschiedensten Fragen findest du auf unserer Shopify-Homepage unter „Kontakt“. Dort gelangst du zu den Community-Froren und der Online-Hilfe. Außerdem hast du die Möglichkeit, den Support zu kontaktieren. In den sozialen Netzwerken findet sich auch innerhalb der DACH-Region eine rege Shopify-Community mit einigen ausgewiesenen Experten.

Which method is right for you?Über den Autor: Patrick Rosenblatt ist Shopify Experte bei der Agentur Eshop Guide und hat bereits für über 150 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz Shopify Stores eingerichtet.