Der Shopify Blog

So bereitest du dich mit dem E-Commerce-Kalender bestens auf 2020 vor (Freebie zum Downloaden!)

E-Commerce-Plan 2020

Jetzt planen: Feiertage, Schlussverkäufe und andere Termine für 2020

Mit durchschnittlich 56 Arbeitsstunden pro Woche hast du als Onlinehändler oder -händlerin rund um die Uhr zu tun. Da passiert es schnell, dass wichtige Ereignisse aus den Augen verloren werden. Jede verpasste Gelegenheit stellt ein Hemmnis für das Wachstum deines Onlinehandels dar und verhindert maximale Umsätze. 

Feiertage in den Marketingkalender aufzunehmen und aktiv zu bewerben, ist eine gute Möglichkeit, Kunden außerhalb des gelegentlichen Online-Einkaufsbummels zu erreichen und deine Markenbekanntheit zu steigern. Außerdem sind Konsumenten besonders kauffreudig, wenn es um Feste geht. 

Um deinen Umsatz anzukurbeln, müssen sowohl das Inventar als auch eine entsprechende Marketingkampagne gut geplant werden. Wir geben dir einen Überblick über die wichtigsten E-Commerce-Termine, damit du dein Business mit wirkungsvollen Kampagnen auf das nächste Jahr vorbereiten kannst.

E-Commerce-Kalender für 2020 downloaden

Es gibt immer einen Anlass zum Feiern

Gute Vorbereitung für mehr Sales - Shopify
Gute Planung ist die halbe Miete 

Onlineshop-Gäste werden oft mit den immer gleichen Angeboten gelockt. Das Ergebnis ist ein sich wiederholender Zyklus bestehend aus Kampagnen für verschiedene Produktkategorien, zeitlich limitierte Rabatte, Produktempfehlungen und saisonalen Angebote, die mit der Zeit an Wirkung verlieren.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass du kreativ vorausplanst und auf Termine hinarbeitest, die für dein Business relevant sind. 

Lesetipp: Wie du z.B. eine erfolgreiche Gutschein-Kampagne für Newsletter fährst, beschreiben wir hier.

Mit den richtigen Terminen im Kalender kannst du fabelhafte Marketingstrategien entwickeln und das Beste aus einem Ereignis herausholen. Das funktioniert auch an Tagen, die auf den ersten Blick wenig Bedeutung für den E-Commerce zu haben scheinen, so beispielsweise der Start der Fußball-Europameisterschaft 2020. 

Passt die Thematik eines Feiertages oder eines Anlasses zu deiner Zielgruppe, wird es dir leicht fallen, deine Kunden zu erreichen. Denn Fußballbegeisterte werden, noch bevor das Sportevent losgeht, nach Produkten suchen, die zu ihrem Interesse passen.

Bevor du anfängst, dich auf den Winterschlussverkauf & Co. vorzubereiten, lohnt es sich zunächst, nach kuriosen und kreativen Feiertagen zu suchen, die deine Zielgruppe ansprechen würden. Vom Tag der Freundschaft bis hin zum Weltjogginghosen-Tag gibt es für jede Branche einen Grund zum Feiern. 

Hast du dich schließlich auf die wichtigsten Termine für dein Online-Business festgelegt, heißt es vorbereiten, damit dein Shop das ganze Jahr über gut besucht bleibt. 

Um dir diese Arbeit zu erleichtern, enthältst du von uns nicht nur einen Shopify-E-Commerce-Kalender für 2020 mit den wichtigsten Tagen für das kommende Geschäftsjahr, sondern Tipps für jedes Quartal, um deine Marketingkampagnen ins Rollen zu bringen.


Du hast genug von starren Designs und schlechtem Handling? Starte 2020 deinen Onlineshop mit Shopify. Jetzt 14 Tage lang kostenlos testen.


Die wichtigsten E-Commerce-Termine für 2020

E-COmmerce-Kalender 2020
Der Shopify
E-Commerce-Kalender 2020

In diesem Kalender findest du Ereignisse, die sich anbieten, um Verkäufe zu generieren. Trage sie am besten gleich in deinen Planer ein und lass dich inspirieren, weitere relevante Stichtage festzulegen. 

Als Leitfaden für deine E-Commerce-Marketingstrategie für 2020 haben wir zudem exklusive Tipps und Ideen für Termine aus allen vier Quartalen zusammengestellt. So kannst du gleich mit dem Brainstorming starten.

E-Commerce-Kalender für 2020 downloaden

Erstes Quartal: Neues Jahr, neues Glück?

Neujahresvorsätze im Onlinehandel- Shopify
Vorsatz für 2020: Kenne deine Kunden

Im ersten Quartal des Jahres geht es vor allem darum, sich wieder mit den Kunden zu verbinden, die deinen Onlineshop während des letzten Einkaufsbummels entdeckt haben. Konzentriere dich darauf, die Kundenbindung und Loyalität zu fördern. Das Neujahresfest, der Valentinstag und der internationale Frauentag sind Eckdaten, die in deinem Kalender nicht fehlen sollten.

Neujahr

Der Neujahrstag bietet zweifellos einen Neuanfang für alle. Nahezu jedes E-Commerce-Unternehmen wird zu diesem Zeitpunkt einen Winterschlussverkauf anbieten. Um aufzufallen, solltest du dir deshalb etwas Besonderes einfallen lassen. 

Tipp: Erstelle beispielsweise eine Marketingkampagne für die erste Woche des neuen Jahres anhand von Neujahrsvorsätzen. Bucket-Listen und 30-Tage-Challenges sind dabei besonders beliebte Formate.

Zielgruppe: Der Teil deiner Kunden und potenziellen Käufer, der mit selbstoptimierenden Vorsätzen ins neue Jahr startet und gleich loslegen will.

Valentinstag


Auch im Onlinegeschäft zählt Liebe, Freundschaft und Vielfalt

Ein Tag der Liebe, Romantik und Zuneigung. Auch wenn nicht jeder an diesem Tag Geschenke an seine Lieben verschenken möchte, kannst du deine Zielgruppe dazu ermutigen, Freundschaften und andere bedeutungsvolle Beziehungen zu würdigen. Überlege dir gut, welche Personen du mit deiner Kampagne ansprechen willst und denke über den Tellerrand hinaus, um nicht im allgemeinen Meer aus Valentinstagsherzen unterzugehen. 

Tipp: Erstelle einen Valentinstag-Adventskalender, anstatt einen weiteren Rabattcode anzubieten oder verwandle die erste Februarhälfte in eine 14-tägige Marketingkampagne mit täglichen Zitaten, die alle Arten von Liebe feiert.  

Zielgruppe: Paare, verheiratete Personen, beste Freunde, Dating-App-Nutzer. 

Der internationale Frauentag

Der Internationale Frauentag feiert die Gleichstellung und Anerkennung von Frauen. Dieser Tag hat sich zu einer großen Bewegung entwickelt und vereint Frauen auf der ganzen Welt. Der achte März ist ein Stichtag für wichtige Veranstaltungen, bei denen es um die Rechte von Frauen geht. Wenn dieses Thema ein relevanter Bestandteil deiner Marke ist oder du Produkte hast, die sich an Frauen richten, zelebriere ihn unbedingt mit deinen Kundinnen. 

Tipp: Erzähle deine Geschichte auf deiner Webseite oder in den sozialen Medien, unterstütze Wohltätigkeitskampagnen für lokale oder internationale Organisationen, die sich für Frauenrechte einsetzen - und berichte davon. Oder starte eine Fotokampagne, um zu zeigen, wie stark Frauen sind.

Zielgruppe: Frauen rund um den Globus.

2. Quartal: Frühling, frischer Wind und ein Hauch von Freiheit

Der E-Commerce Frühling - Shopify
Zeit für einen Frühjahresputz

Da das Wetter im zweiten Quartal des Jahres wärmer wird, verbringen wir mehr Zeit im Freien, planen Campingausflüge, Festivals und Hochzeiten. Zeit für gute Laune, ein bisschen Frühjahresputz und Natur. Kunden trennen sich zu dieser Zeit besonders leicht von Altem, um Platz für Neues zu schaffen.

April, April!

Der Aprilscherz ist perfekt für eine witzige Kampagne geeignet oder belustigende Produkte wie das Leitungswasser-Tasting-Set von Tastillery. Auch wenn nicht jeder einen witzigen Streich parat hat, sind viele Kunden an diesem Tag besonders empfänglich für eine gute Portion Humor.

Tipp: Es spielt keine Rolle, welche Art von Produkten du anbietest. Ziel ist es, mit deinem Publikum zu interagieren und der humoristische Ansatz ermöglicht den Beziehungsaufbau auf einer persönlicheren Ebene. Eine gut platzierte Ente kann schnell zum viralen Hit werden.

Zielgruppe: Jeder, der gern lacht oder zumindest gelegentlich schmunzelt.

Nachhaltigkeit zum Earth Day

Nachhaltigkeit feiern - Shopify
Gib der Umwelt etwas Hoffnung 

Erstmals in den 1970er Jahren zelebriert, ist der Earth Day mittlerweile ein beliebter Anlass, um Menschen auf die katastrophale Umweltsituation aufmerksam zu machen, aber auch, um Hoffnung für eine bessere Zukunft zu geben. Der Tag hat jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt und wird mit Konferenzen und anderen Veranstaltungen gewürdigt. Im Zentrum steht dabei stets die Rettung unseres Planeten.

Tipp: Dies ist der wichtigste Tag für grüne Unternehmen, die sich für den Umweltschutz und mehr Nachhaltigkeit einsetzen. Zeige deinen Kunden, wie du dich für den Naturschutz einsetzt, zum Beispiel durch die Verwendung von kleineren Verpackungen und durch eine nachhaltige Produktion. Gib ihnen außerdem Tipps, wie sie sich selbst für unsere Erde einsetzen können.

Zielgruppe: Personen, denen die Natur am Herzen liegt und die gewillt sind, nachhaltiger zu handeln.

Lesetipp: Marketing für nachhaltige Themen? Der Shopify-Händler the nu company macht's vor. Ihre Tipps liest du hier.

Elternliebe zum Muttertag und Vatertag

Der Muttertag wird in mehr als 40 Ländern auf der ganzen Welt gefeiert. Es ist tatsächlich der drittgrößte Feiertag des Jahres. Und auch der Vatertag wird zunehmend zelebriert. Eine wunderbare Möglichkeit, den Fokus im Mai auf die Eltern-Kind-Beziehung zu setzen.

Tipp: Erstelle beispielsweise einen Geschenk-Guide mit Produkten für verschiedene Mutter- oder Vater-Typen. 

Zielgruppe: Kunden, die nach Geschenken für ihre Mütter (und auch Väter) suchen. Die durchschnittliche Altersgruppe ist zwischen 18 und 40 Jahren.

3. Quartal: Sommerschlussverkauf und Schultüten  

Stifte spitzen und los geht's! - Shopify
Sommer, Sonne, Schulanfang

Der Sommer ist in vollem Gange, es wird gegrillt, gereist und relaxt. Für viele Familien rückt zugleich das neue Schuljahr näher. Das ist die Gelegenheit, deinen Kunden ein bisschen Organisationsarbeit abzunehmen, damit sie die letzten Sonnenstrahlen genießen können.

Der erste Schultag

Das Schwimmbad wird gegen die Schulbank ausgetauscht. Nutze den Zeitpunkt, um deine Werbekampagnen an Eltern zu richten, die nur das beste für ihren Nachwuchs wollen. 

Tipp: Hier gibt es viele Optionen: Eine Back-to-School Kampagne im amerikanischen Stil mit Einkaufslisten für jedes Schuljahr oder Modekollektionen speziell für Schulgänger, Wohltätigkeitsaktionen zur Unterstützung von Bildungsprogrammen oder eine persönliche Motivation im Stil einer Schultüte für Schul- oder Studienanfänger. 

Auch Starter-Pakete mit einer Auswahl an Produkten, die jeder Schulgänger braucht, nimmt Vorbereitungsarbeit ab.

Zielgruppe: Stolze und fürsorgliche Eltern, Schüler und Studenten

4. Quartal: Kurze Tage, kalte Nächte und kuscheln auf dem Sofa


Die stürmischste Zeit des Jahres

Studien zeigen, dass fast 57 Prozent der Marken im vierten Quartal einen erheblichen Umsatzanstieg verzeichnen. Bevor du dich jedoch auf die Vorbereitungen für die Weihnachtssaison stürzt, gibt es da noch ein paar wichtige Herbstereignisse zu berücksichtigen. 

Dirndl und Lederhosenhotspot: Das Oktoberfest

Das größte Bier- und Volksfest der Welt. Es zieht jedes Jahr mehr als sechs Millionen Besucher aus der ganzen Welt nach Deutschland. Wenn du dir deine Zielgruppe bei ein paar Maß Bier vorstellen kannst, solltest du das Oktoberfest auf jeden Fall in deinem Marketingplan berücksichtigen. 

Tipps: Lustiger Content zur Bierthematik und Fotos von schicken Oktoberfest-Outfits dienen dir als schmückende Accessoires deiner Kampagne. Bleib dabei authentisch und niveauvoll, um deiner Marke nicht zu schaden.

Zielgruppe: Oktoberfest-Sympathisanten

Spooky Halloween

Was einmal ein amerikanisches Phänomen war, ist mittlerweile Bestandteil der meisten westlichen Kulturen und gar im südostasiatischen Singapur ein Tag zum Feiern. Halloween ist ein beliebter Anlass, um Partys zu schmeißen und sich besonders kreative Kostüme auszudenken. Der perfekte Anlass, deinen Kunden mit Ideen unter die Arme zu greifen. 

Tipp: Nutze Halloween, um Social-Media-Kampagnen mit mysteriösen Storys rund um Übernatürliches und Magisches zu versehen, DIY-Anleitungen für Kostüme und Dekorationen zu erstellen oder deine Kunden zu animieren, ihre Halloween-Outfits zu posten.

Zielgruppe: Halloween-Liebhaber, Kürbis-Freunde

Black Friday & Cyber Monday

Black Friday 2020 - Shopify
Die wichtigsten Tage des Jahres für den E-Commerce

Black Friday und Cyber Monday (BFCM) sind Teil der Thanksgiving-Woche und stammen ursprünglich aus den USA. Die Tage um das Fest werden auch als das Black Friday-Wochenende bezeichnet, da die Tiefpreise oft bis Montag andauern. Manche Brands dehnen das Fest gar auf die ganze Woche aus, die sogenannte Black Week. 

Viele Onlinehändler nehmen sich jedes Jahr vor, an diesen Tagen ihre Umsatzrekorde zu knacken und bereiten sich deshalb überaus gut darauf vor. Am Cyber Monday bieten E-Commerce-Unternehmen meist noch höhere Rabatte als am Black Friday an. Wie die letzten Jahre zeigen, kaufen viele Kunden am Cyber Monday tatsächlich noch mehr ein.

Tipp: Nutze alle Kommunikationskanäle, die deinem Team zur Verfügung stehen, um so viele Kunden zu erreichen, wie möglich. Stelle sicher, dass ihr einem exponentiellen Bestellanstieg standhalten könnt. Nutze dafür beispielsweise unsere Black Friday und Cyber Monday Checkliste.

Lesetipp: Wie und wann sich das E-Commerce-Unternehmen Freeletics auf den Black Friday vorbereitet, liest du hier.

Zielgruppe: Jeder, der zu deiner Buyer Persona passt.

Andere Länder, andere Kalender


Plane international

Wenn du auch international verkaufst, solltest du eines nicht vergessen: Viele der Feiertage werden je nach Land womöglich an einem anderem Datum gefeiert. Außerdem werden nicht überall die gleichen Feste zelebriert. 

Während in der südlichen Hemisphäre beispielsweise der Sommer einzieht, bereiten sich die Nordlichter auf die kalten Tage des Jahres vor und umgekehrt. Der Muttertag zum Beispiel findet in den meisten Ländern an unterschiedlichen Tagen statt. Wähle deine Kampagnenzeitpunkte demnach mit Bedacht aus und passe sie an den jeweiligen Markt an.

Die letzten Tage des Jahres vergehen wie im Flug und bald startet schon das neue Jahr. Genau der richtige Moment, um mit der Planung für 2020 zu beginnen und eine gute Strategie zu entwickeln, die deinen Shop vor dem gelegentlichen Umsatz-Nickerchen bewahrt.


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Which method is right for you?Über die Autorin: Inara Muradowa ist Shopify Partner, SEO-Expertin und Corporate Blogger. Neben technischer Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung steht sie Unternehmen mit Konzeption und Verfassen von professionellen Blogposts tatkräftig zur Seite.