Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

In nur 3 Minuten: Versende deine Produkte mit der neuen DPD-App

Ein Gastbeitrag

Im Onlineshop-Kosmos hast du als E-Commerce-Händler oder -Händlerin Zugriff auf viele Schnittstellen, etwa zu PayPal oder auch zu Paketdienstleistern. Bisher mussten alle, die ihre Waren versenden wollen – also zu guter Letzt beinahe jedes E-Commerce-Unternehmen – bei den Paketdiensten einen mitunter langwierigen Prozess durchlaufen. Neukunden mussten sich zuerst einmal beim Paketdienstleister registrieren, einen Vertrag abschließen und auf die Kundennummer warten. Gerade im schnelllebigen E-Commerce ein unbeliebter Zeiträuber.

Damit soll jetzt Schluss sein: Selbstregistrierung heißt das Zauberwort. Das bedeutet, dass du als Händler oder Händlerin deine Shopify-Plattform schnell und unkompliziert an den Paketdienstleister DPD andocken kannst. Mit dieser neuen Schnittstelle kannst du in nur drei Minuten den Versand-Button in deinen Shop integrieren – und sofort versenden.

Hier geht's zur DPD-App

Verfügbar im vertrauten App-Baukastensystem

In Form der bewährten App-Anwendung von Shopify wählst du die Funktion „Versand“ aus und schon kann es losgehen. Alles, was die App benötigt, sind eure Stammdaten, Bankverbindung sowie die Absenderadresse. Anschließend hast du mit DPD einen zuverlässigen Partner an deiner Seite, der den Paketversand für dich durchführt. Gerade für kleine und mittlere Onlineshops ist die neue App von Vorteil, da kein eigenes Vorwissen nötig ist. Es ist einfach anzuwenden und die Kosten sind überschaubar.

Lesetipp: Alles, was du brauchst: 17 spannende Apps für deinen Shopify-Store.

1. Starte mit der Registrierung in der DPD-App

2. Wähle bei der Anmeldung dein Land aus

3. Fülle final das Formular aus, um Zugang zu DPD zu erhalten

Pragmatisch, aber nicht anonym

Diesen Vorteil genießt du ab sofort durch die Kooperation von Shopify und DPD. Während du dich auf deine Kernaufgaben konzentrieren und unmittelbar Waren versenden kannst, nimmt DPD im Hintergrund die Arbeit auf und leitet alle operativen Schritte ein. Mit der Selbstregistrierung erhält der Versanddienstleister über die Schnittstelle in deinem Shopify-Kundenkonto alle notwendigen Informationen, um deinen Auftrag zu übernehmen. Um die Daten einmal abzugleichen, meldet sich ein Neukundenbetreuer von DPD kurz im Anschluss. Das passiert jedoch automatisch und du musst hier auf nichts warten.

Hier geht's zur DPD-App

Wird die Garage zu klein, bekommst du ab jetzt Unterstützung

Im Onlineshop noch schnell gekauft und schon geht die Bestellbestätigung an den Käufer oder die Käuferin raus. Doch zwischen Vertragsabschluss und Belieferung des Onlineshoppers sind noch einige Schritte notwendig. Dazu gehören sämtliche logistische Leistungen von Wareneingang und Lagerhaltung über die Kommissionierung und Verpackung bis hin zu Versand und Retourenmanagement. Gerade während der Corona-Pandemie hatten viele klassische Onlinehändler:innen enorme Wachstumsraten zu verzeichnen. Das führte dazu, dass die bisherigen Lagerkapazitäten nicht mehr ausreichten – die Garage wurde buchstäblich zu klein. Auch der damit verbundene Arbeitsaufwand erfordert größere Personalressourcen. Die dafür notwendigen Logistik- und Fulfillment-Lösungen bietet DPD nun als Service aus einer Hand – zusätzlich zu den bereits bestehenden Versanddienstleistungen.

Lesetipp: Wir erklären dir in diesem Beitrag, warum es sich lohnt, in Fulfillment zu investieren.

Insbesondere für kleine bis mittelgroße Händler:innen ist ein ganzheitlicher Fulfillment-Service für den Warenversand eine ideale Ergänzung, um bestimmte Prozesse auszulagern. Ob im stationären Einzelhandel, beim erfahrenen Online-Unternehmen oder bei Start-ups, die ins E-Commerce einsteigen wollen: Durch das Outsourcing von bestimmten Leistungen können sich Gewerbetreibende ganz auf ihr eigentliches Produkt fokussieren.


Du willst alle Features von Fulfillment-Anbietern auf einen Blick? Lade dir hier den Vergleich herunter:

Kostenlos für dich: Der große Vergleich aller Fulfillment-Anbieter

Welcher Fulfillment-Dienstleister passt perfekt für dein Business? Finde es heraus!


Shop anbinden und Services nutzen

Geht eine Bestellung im Onlineshop ein, werden die Daten automatisch an DPD übermittelt. Entsprechende Schnittstellen ermöglichen einen reibungslosen Import aller relevanten Bestelldaten zwischen Verkäufer:innen und DPD. So kann der Fulfillment-Service sofort starten und die Ware noch am selben Tag an den Kunden rausgehen.

Lesetipp: Erfahre in diesem Beitrag, warum die Angabe der Versanddauer deinen Umsatz positiv beeinflussen kann.

Versand mit bewährtem Partner

Die Besonderheiten, die den Service von DPD auszeichnen, sind späte Bestellannahmen, Order Cut Off (Late Cut off, Late Ship), hohe Effizienz durch Vorselektieren (relationsbezogene Priorisierung der Aufträge für die letzte Meile) sowie schnelle und kostengünstige Anbindung von Neukunden gemäß der bestehenden Marktanforderungen, die DPD seiner Kundschaft als Mehrwert bietet. Als zweitgrößter Paketdienstleister in Deutschland verfügt der Dienstleister über die entsprechenden Kapazitäten, den Auftrag schnell und flexibel abzuwickeln. Hier punktet DPD insbesondere mit späten Bestellannahmen sowie zeitiger Auftragsabwicklung nach Annahmefrist.


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Which method is right for you?Geposted von Hendrik Breuer: Hendrik ist Redakteur des deutschen Shopify-Blogs. Möchtest du einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies bitte zuerst diesen Leitfaden.

Themen: