Der Shopify Blog

DMEXCO Recap 2019 – Shopify in neuer Dimension

Die DMEXCO ist und bleibt der Branchentreff - das konnten wir in den zwei intensiven Tagen der Digital-Expo und Konferenz vom 11. bis 12. September erneut bestätigen. Es war für uns das deutsche Event des Jahres, in das viele Stunden Planung geflossen sind – das sahen Besucher auch deutlich am Shopify-Stand, der in diesem Jahr neue Ausmaße annahm.

Den Erfolg der DMEXCO konnte Hagen Meischner, Partner Manager bei Shopify in klaren Worten zusammenfassen:

"Ich bin überwältigt von der Resonanz, die wir von der diesjährigen DMEXCO bekommen haben - sowohl von der Anzahl der Besucher, die hier auf dem Stand waren, als auch von dem erhaltenen Feedback, wie Shopify mittlerweile im Markt wahrgenommen wird. Die Lösung hat sich in das deutsche E-Commerce-Ökosystem integriert. Ich glaube die letzten zwei Tage haben gezeigt, dass wir kein Außenseiter, sondern ein elementarer Bestandteil der deutschen E-Commerce-Landschaft sind."

Stark unterstützt durch Shopify Partner

Wer 2018 den Stand von Shopify auf der DMEXCO besucht hat, weiß, dass dieses Jahr alle bisherigen Messeauftritte in den Schatten gestellt wurden. Gemeinsam mit unseren Partnern Solution360, Latori, netshake, Especial, Moving Primates und beeclever zeigten wir mitten in Halle 7.1 mit einem Stand völlig neuer Dimension Präsenz. Dabei begrüßten wir unsere Besucher mit frisch gebrühten Kaffeespezialitäten und der Message "Wir haben auch in einem Coffee Shop begonnen."

DMEXCO 2010 Shopify

Eigene Ideen in die Tat umsetzen - wir wollen wir nicht nur junge Entrepreneure zu dieser Unternehmensreise ermutigen, sondern auch etablierten Unternehmen neue Möglichkeiten bieten. Dass das gut aufgenommen wird, bestätigte Klaus Rautenberg (Moving Primates) im Gespräch:

"Wir merken, dass Shopify im deutschen Markt angekommen ist - auch abseits von den Kunden der Messe. Es kommen regelmäßig Anfragen für Shopify von Händlern, die von anderen Plattformen wechseln wollen, da einfach das SaaS-Cloud-Produkt hervorragend skaliert."

Daniel Kolb (Especial) beobachtete auf der DMEXCO zudem noch ein weiteres Phänomen: "Es war beeindruckend, dass so viele Händler Interesse daran hatten, Shopify nicht 'nur' als Webshop, sondern als Plattform zur digitalen Transformation der Geschäftsmodelle zu nutzen. Wir hatten Kontakte zu B2B-Händlern, Dropshippern und Leuten, die sich für Augmented Reality interessieren. Das sind alles Faktoren, die Shopify technisch gesehen von den Konkurrenten abhebt."

Wie finde ich einen seriösen Shopify Experten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz?

Gib in dieser Suchmaske deine Stadt oder das Land ein und schaue dir die Profile und Referenzen der Experten an. (Hier sind die Ergebnisse für Deutschland, Österreich und die Schweiz.) Du findest garantiert einen passenden!

Hinweis: Es ist möglich, dass nicht jeder Experte für alle drei Länder (bzw. für jede Stadt) gelistet ist. Es kann sich also durchaus lohnen, einen Experten aus Deutschland anzuschreiben, auch wenn du in Österreich oder der Schweiz angesiedelt bist. Umgekehrt gilt dies natürlich auch.

Es ist zu einem großen Teil der Community aus Shopify-Händlern und Partnern zu verdanken, dass sich Shopify Stück für Stück zu einem der besten cloudbasierten Shopsysteme etabliert, das viele Anforderungen erfüllt. Die Anregungen, die wir von unserer Community aus Händlern und Partnern erhalten, helfen dabei im deutschen Raum noch stärker zu werden. Marco Pusceddu (beeclever) konnte dafür ein konkretes Beispiel liefern: "Beim Thema Rechtssicherheit merkt man, dass Shopify in den letzten zwei Jahren enorm viel getan hat, sodass wir Partner den Kunden das Shopsystem anbieten können, ohne Umwege gehen zu müssen."

An dieser Stelle möchten wir DANKE an unsere Partner sagen, die an unsere Lösung glauben, Händlern und Händlerinnen eigene Businesses ermöglichen und mit uns eine so starke Gemeinschaft aufgebaut haben. 

10.000 Jahre Retail - Harley Finkelstein auf der DMEXCO-Bühne

Abseits vom Messegetümmel, Terminen am Stand und vielen Gesprächen gab es ein weiteres Highlight - Shopify COO Harley Finkelstein referierte auf der Konferenzbühne zum Thema "The new Era of Retail" und sprach dazu mit Ben Francis von Gymshark und E-Commerce-Experte Ian Jindal. 

In einer gemeinsamen Reise durch 10.000 Jahre des Einzelhandels legte er dar, wie es heutzutage um Verkäufe steht. Es gebe zwei verschiedene Möglichkeiten, wenn man als Marke Produkte anbieten wolle: Harley schlägt vor, entweder einen Marktplatz zu nutzen, bei dem man jedoch in keiner direkten Beziehung zum Käufer steht und nicht die komplette Gewinnmarge einbehalten kann. Oder lieber eine Direct-to-Consumer-Methode zu wählen. Hier können Marken nicht nur eine eindrucksvolle Website erstellen, sondern in eine direkte Beziehung zu Käufern treten und die Kontrolle über ihre Distribution zurückerlangen. Ein Statement macht Harley schon frühzeitig deutlich:

I believe that the direct-to-consumer movement represents the entire future of retail.

Diesen Trend spüren Onlineshops längst auch in Deutschland, wo Kunden in unschlagbaren 17,69 Minuten zum Checkout gelangen - schneller als in sonst einem Land der Welt. Shopify hat es sich laut Harley deshalb zur Aufgabe gemacht, Entrepreneuren diese neue Art der Wirtschaft zu vereinfachen, dadurch schneller und einfacher selbst zu verkaufen und Teil des Handels zu werden. Oder in seinen Worten:

The future is very simple for Shopify. We want to keep making products to make it easier for anyone to become an entrepreneur.

Im Gespräch mit dem international agierenden Hersteller und Online-Händler für Fitnessbekleidung und Accessoires Gymshark wurde deutlich, wie ein eigener Shop und die Verbindung verschiedener Kanäle den Erfolg eines Unternehmens antreiben kann. Eines wurde hier außerdem herausgestellt - die größten Marken von Shopify wie Gymshark, Keylie Cometics oder Fashionnova haben eines gemeinsam: wenn sie etwas ausprobieren und darin scheitern, ziehen sie ihre Lehren daraus und versuchen andere Methoden, ohne den gleichen Fehler zweimal zu begehen. 

Harley zählt zudem drei wichtige Faktoren auf, die ein gutes Online-Business ausmachen: 

Technology has made the barrier to entry a lot lower, and the cost of failure is moving zero. Think about a problem you encounter, and be authentic in finding a solution. 

Probleme identifizieren, Lösungen anbieten und authentisch sein - das Erfolgsrezept ist simpel, aber effektiv und mit der richtigen Shop-Lösung leicht umsetzbar.

Bei der späteren Happy Hour am Shopify-Stand gemeinsam mit Klarna beglückwünschte Harley Generation YES, distorted people und Wildling dazu, dass genau dieses Vorgehen bei ihnen so gut funktioniert. Desweiteren hob er hervor, dass auch andere Händler und Händlerinnen diese Erfahrung machen konnten: der Umsatz der mit Shopify agierenden Händler wurde in den letzten zwölf Monaten verdoppelt. 

Der eigene Onlineshop als etablierte Verkaufsmöglichkeit 

Es ist kein Geheimnis, dass der Trend seit Jahren in Richtung Online-Handel geht. Das ist auch auf der Messe wieder deutlich geworden, wie Jan Laußmann (Latori) beurteilt: "Wir sind hochzufrieden mit der Messe! Wir konnten gute Gespräche führen und es waren alle Besucher bereits überzeugt davon, dass sie online verkaufen möchten und einen Onlineshop brauchen."

Zurückhaltung beim Thema Digitalisierung und E-Commerce war auf der DMEXCO 2019 fehl am Platz. "Die Qualität und die Professionalität der Besucher hier hat mich überrascht. Wir mussten in den Gesprächen wenige „Basics“ erklären.", so Sven-Oliver Stietzel (Netshake), der sich Anfang des Jahres dafür entschieden hat, nur noch Shopify anzubieten und sogar den Schritt gegangen ist, sich von bestehenden Kunden mit anderen Systemen zu lösen. Seine Begründung: 

Ich bin der Überzeugung, dass für 98 % der Händler Shopify die sinnvollste Plattform ist und ich weigere mich, meinen Kunden schlechte Lösungen anzubieten.

Die DMEXCO 2019 war ein wichtiger Treffpunkt, um die Möglichkeiten mit Shopify in direktem Austausch zu klären. Mit unserer Community-Arbeit, nachfolgenden Meetups und zukünftigen Veranstaltungen setzen wir uns weiterhin dafür ein, jedem Händler die Möglichkeit zu geben, gut und sicher in das E-Commerce-Ökosystem einzusteigen. 

Du willst wissen, was in nächster Zeit bei Shopify los ist? Alle anstehenden Veranstaltungen und Meetups in deiner Nähe findest du hier


Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

14 Tage lang kostenlos testen—keine Kreditkarte erforderlich.


Which method is right for you?Über die Autorin: Caroline Dohrmann ist Online Marketing Managerin und betreut bei der Marketing- und Shopify-Agentur MarkOp die Bereiche Social Media, Content-Marketing, SEO sowie E-Mail-Marketing.